1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gutes NAS-System gesucht

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von mfkne, 09.07.06.

  1. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Hallo zusammen,

    ich suche (hauptsächlich für Backup-Zwecke) ein gutes, zuverlässiges und lüfterloses NAS-System, das ich ans Netzwerk anschließen und auf das ich vom Mac zugreifen kann.

    Optimal wäre ein System, in dem ich meine eigene Festplatte einbauen kann, da ich noch genügend HDDs übrig habe.
    Lüfterlosigkeit ist relativ wichtig, da ich davon möglichst nix hören will.
    Ich habe mir zwar die NSLUs von Linksys angeschaut, aber dafür bräuchte ich dann wieder ein externes USB-Gehäuse.

    Kennt jemand etwas, das auf meine Suche passen würde?

    Danke im Voraus!

    -Christian
     
  2. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Hey,

    es gibt zwei sehr gute Lösung von LaCie. Eine für den Heim- und eine für den Office-Bedarf. Beide Systeme laufen sehr gut, bringen jedoch eine eigene Platte mit... schau es dir doch mal an!

    Schöne Grüße

    Andre
     
  3. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Danke für den Tip, aber die ist mir zu teuer.
     
  4. Jeckintosh

    Jeckintosh Alkmene

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    31
    Hast du dir die SimpleTech-NAS "SimpleShare" schon mal angesehen? Die haben ein gutes Preis-Leistungsverhältnis :)

    Ist ohne Lüfter und leise :)
     
  5. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Danke für den Tip, schaut interessant aus!
     
  6. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    Mal eine Frage zum Thema: Kann man das Netgear Storagr Center (SAN) auch unter OSX betreiben, wenn es erstmal eingerichtet ist? Finde, das geht nicht richtig aus den Unterlagen hervor.
     
  7. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Scheinbar nicht, dabei handelt es sich um ein SAN und kein NAS. Laut den Rezensionen bei Amazon funktioniert die Einbindung nur mit der mitgelieferten Software.
     
  8. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    die können schreiben was sie wollen... das ist kein san sondern ein nas gerät! also kann man auch von osx darauf zugreiffen. allerdings hat das teil nur eine 100mbit schnittstelle. preisslich und von der leistung her ist buffalo ganz ok:
    http://www.buffalo-technology.de/products/storage.php
     
  9. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Mööp, Zitat von der Netgear FAQ zum Storage Center:

    - Ist das SC101 kompatibel zu NETBIOS, NFS, Samba oder FTP?
    Es wird keines dieser Protokolle unterstützt. Ein in einen PC eingebundenes virtuelles Laufwerk kann jedoch über Windows freigegeben und dadurch sowohl von außerhalb des eigenen Netzwerkes als auch von Rechnern mit anderen Betriebssystemen erreichbar gemacht werden, solange dieser PC läuft.

    - Welche Betriebssysteme werden vom SC101 unterstützt?
    Derzeit werden Windows XP Home und XP Professional mit SP1 und SP2 unterstützt, sowie Windows 2000 mit SP4.

    - Kann ich das SC101 auch unter MacOS-9, MacOS-X oder Linux nutzen?
    Derzeit werden diese Betriebssysteme noch nicht unterstützt, es werden jedoch Treiber für Linux und Apple erwartet. Siehe hierzu auch 8.
     
  10. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    Soso. Und wie binde ich ein NAS-System ein? Geht das auch über SMB?
     
  11. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    je nachdem welche protokolle von dem NAS unterstützt werden... aber smb/cifs ist eigentlich immer dabei ;)
     
  12. isit

    isit Jonagold

    Dabei seit:
    25.04.06
    Beiträge:
    20
    Hallo,

    ich muss nochmal auf dem Netgear SC101 rumreiten, sorry.
    Wie ist es denn nun: wenn ich das DIng unter Win einrichte und dann den PC abschalte, sind die Daten dann weiterhin im Netzwerk abrufbar, oder benötigt die Kiste wirklich einen angeschlossenen und eingeschalteten PC? Dann könnte man doch gleich eine billigere USB-Platte in den PC stöpseln!

    Danke für die Aufklärung!
    IsiT...
     
  13. viktordite

    viktordite Fuji

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    37
    @DukeNuke2: könntest Du bitte Deine unwissenden Kommentare unterlassen? Du verwirrst die Leute bloß! Du hast hier schon zweimal bulshit reingebrüllt...

    mfkne hat auf der ersten Seite die Auflösung zum sc101 gepostet, es ist ein SAN! Ein SAN ist KEIN NAS!
     
  14. Wizkid

    Wizkid Stechapfel

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    157
    Netgear SC101 an OSX

    Hallo erstmal,

    ich nutze das Netgear "Schweinchen" schon länger und benutze es jetzt nach meinem Switch auch noch.

    Aber: Das Netgear "Schweinchen" hat nur Treiber für Windows. Es lässt sich NICHT direkt von OSX aus ansprechen.

    Da ich Parallels nutze - ohne ein paar Windows Programme komme ich leider nicht aus - habe ich meine Volumes unter Windows geshared und nutze sie so einfach als Netzlaufwerke unter OSX. Voraussetzung dafür ist allerdings das Parallels läuft.

    Also: Keine native Nutzung des Netgear SC101 - Netgear nutzt ein eigens File System - Treiber gibt es nur für Windows!!!
     
  15. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281

    Dann erkläre mir doch mal bitte den Unterschied zwischen SAN und NAS
    Am besten so als wenn ich erst 15 wäre .... ;)
     
  16. Wizkid

    Wizkid Stechapfel

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    157
    San / Nas

    SAN = Storage Area Network - typischerweise ein von normalen Netzwerk getrenntes Netz über das z.B. Backup & Restore gefahren wird und an das NAS Geräte angeschlossen sind.

    NAS = Network attached Storage - jedwede Art von Datenspeicher die direkt an das Netz (LAN, WAN, SAN ) angeschlossen sind und transparent d.h. ohne das der Anwender weiß, wo er seine Daten ablegt, jedem Anwender im Netz je nach Berechtigung zur Verfügung stehen. In der Regel handelt es sich bei NAS Geräten um Libraries, also um Datenspeicher die z.B. Magnetbänder in großen Stückzahlen (6 bis n000) beinhalten und verwalten. Es kann sich allerdings auch um Plattenstapel mit Festplatten oder WORM Geräte handeln.

    Fazit: NAS sind innerhalb des SAN verfügbar.

    Hoffe, dass macht die Sache jetzt nicht komplizierter...
     
  17. Morepheus

    Morepheus Gast

    Die neue Airport Extreme Basisstation mit USB Festplatte?
     
  18. Wizkid

    Wizkid Stechapfel

    Dabei seit:
    16.11.06
    Beiträge:
    157
    airport extreme Basis mit USB Festplatte

    hört sich nach einer guten Lösung an und ist im Prinzip identisch mit dem Thema Netgear SC101.

    Der Netgear SC101 hängt über ein Netzwerkkabel am Router.

    Die USB Festplatte hängt direkt an der Basisstation und ist für alle angeschlossenen Systeme verfügbar
     
  19. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Was willst du denn ausgeben?

    Carsten
     
  20. Ich würde schon genau schauen, welche Protokolle das NAS unterstützt. Afp ist in der Appel Welt natürlich zu bevorzugen, aber wenn wenigstens smb dabei ist, kann man es systemübergreifend nutzen.

    Ein System mit eigenem Treiber, den es möglicherweise nur für Windows gibt, würde ich nicht kaufen. Im günstigsten Fall kann man es zwar über Parallels nutzen, aber wenn man sonst keine Windows Software braucht, muss man zum Kaufpreis des NAS noch die Kosten für Parallels und die Windows Lizenz dazurechnen.
     

Diese Seite empfehlen