Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk

Grafiktablet als Mausersatz?

vicwooten

Macoun
Mitglied seit
06.10.09
Beiträge
121
Hallo zusammen,

Ich arbeite beruflich bedingt ziemlich viel am Computer und habe daher Probleme vor allem mit der rechten Schulter und dem Nacken. Besonders die Maus (oder auch das externe TrackPad) zu bedienen, führt permanent zu starken Verspannungen im Schulterbereich.

Neben einer (sündhaft teuren) vertikalen Maus, die dieses Problem aber nicht gelöst hat, möchte ich nun mal ein Grafiktablett ausprobieren, ob das die Probleme nicht ein wenig lindern kann!?

Daher würde ich mich freuen, wenn mir der ein oder andere, der daheim ein Grafiktablet benutzt, ein paar Fragen dazu beantworten könnte.

- Habe ich richtig recherchiert, dass der Stift des Grafiktablets den Mauszeiger bewegt, wenn man mit den Stift knapp über der Oberfläche bewegt?
- Vermutlich hat auch jedes Grafiktablet eine Handflächenerkennung?! Es führt also nicht zu Problemen, wenn die Hand auf dem Tablet abliegt?
- habe ich richtig recherchiert, dass generell die linke obere Ecke des Tablets der linken oberen Bildschirmecke entspricht und ebenso die rechte untere Ecke des Tablets entsprechend der rechten unteren Bildschirmecke, so dass ich mit einem Tablet die Maus über den gesamten Bildschirm bewegen kann?
- wenn das richtig ist, wie verhält sich dann ein solches Grafiktablet bei zwei Bildschirmen?

Vielen Dank für Eure Hilfe.
 

Scotch

Borowinka
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
7.737
Vorweg: Meine Antworten beziehen sich auf Wacom-Tablets, andere habe ich nicht.

Habe ich richtig recherchiert, dass der Stift des Grafiktablets den Mauszeiger bewegt, wenn man mit den Stift knapp über der Oberfläche bewegt?

Ja (zumindest, wenn du das so moechtest).

Vermutlich hat auch jedes Grafiktablet eine Handflächenerkennung?! Es führt also nicht zu Problemen, wenn die Hand auf dem Tablet abliegt?

Das Problem stellt sich nicht, da Grafiktabletts keine Touchpads sind (dieses Bamboo Touch mal aussen vor). Das Tablet reagiert ausschliesslich auf den Stift.

habe ich richtig recherchiert, dass generell die linke obere Ecke des Tablets der linken oberen Bildschirmecke entspricht und ebenso die rechte untere Ecke des Tablets entsprechend der rechten unteren Bildschirmecke, so dass ich mit einem Tablet die Maus über den gesamten Bildschirm bewegen kann?

Ja (zumindest, wenn du das so moechtest).

wenn das richtig ist, wie verhält sich dann ein solches Grafiktablet bei zwei Bildschirmen?

Kurz: Dafuer ist es nicht gedacht und i.d.R. auch nicht sinnvoll einsetzbar, denn es ist als "allgemeiner" Mausersatz (also fuer die taeglichen Arbeiten im Finder & Co., scrollen im Webbrowser usw.) untauglich. Wenn man aber viel mit Grafikprogrammen arbeitet, arbeitet man aber natuerlich entsprechend weniger mit der Maus, da ein Tablet in diesen Anwendungen einer Maus haushoch ueberlegen ist.
 

L.A.Rza

Fuji
Mitglied seit
23.06.14
Beiträge
38
Hallo, da ich selbst deswegen beim Physiotherapeuten war, kann ich dir sagen, das einzige was dagegen hilft ist Bewegung. Und am besten Bewegung, die gänzlich anders ist wie die Haltung die man am PC einnimmt. Also bsp. nicht Fahrradfahren, da man da dieselbe Haltung hat. Gut ist zb. Schwimmen. Gerade sitzen ist auch wichtig beim arbeiten. Der Mensch ist halt nicht gemacht für diese immer gleiche ruhende Belastung, unser Körper ist eher dazu ausgelegt in Bewegung zu sein. Wenn ich meinen Sport mache und zur Arbeit laufe, habe ich fast keine Beschwerden mehr.
 
  • Like
Wertungen: BerndderHeld

vicwooten

Macoun
Mitglied seit
06.10.09
Beiträge
121
Kurz: Dafuer ist es nicht gedacht und i.d.R. auch nicht sinnvoll einsetzbar, denn es ist als "allgemeiner" Mausersatz (also fuer die taeglichen Arbeiten im Finder & Co., scrollen im Webbrowser usw.) untauglich. Wenn man aber viel mit Grafikprogrammen arbeitet, arbeitet man aber natuerlich entsprechend weniger mit der Maus, da ein Tablet in diesen Anwendungen einer Maus haushoch ueberlegen ist.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

D.h. Du rätst mir eher ab?
Mit dem Bamboo ist aber scheinbar scrollen möglich? Ist wohl eine Kombi Touch/Grafiktablet...
Gibt wohl auch Tablets mit Scrollrad!? Stifte mit Tasten dran für rechtsklick usw..?!

@L.A.Rza: Vielen Dank. Du hast natürlich völlig Recht. Besonders gerade sitzen ist noch ein grosses Problem. Ich neige gerne dazu, den Kopf nach vorne zu schieben und auch eher krumm zu sitzen. Hab schon vieles versucht: Von Alexandertechnik über Buch auf dem Kopf usw... Als nächstes wird ein Keilballkissen gekauft.
Sport mach ich regelmässig und tägliches Dehnen, muss ich aber wohl auch noch intensivieren.
Danke!
 

smoe

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
13.04.09
Beiträge
11.573
Hab hier auch ein Wacom Tablet, und so sehr ich das Teil auch mag, so komplett als Mausersatz ist es einfach das falsche Gerät.
 

Scotch

Borowinka
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
7.737
Du rätst mir eher ab?

Als Mausersatz? Auf jeden Fall! Ansonsten ist ein Grafik-Tablet fuer jemanden der ernsthaft mit PS, Illustrator & Co. arbeitet ein must-have.

Mit dem Bamboo ist aber scheinbar scrollen möglich? Ist wohl eine Kombi Touch/Grafiktablet...

Yup. Siehe mein Kommentar: Da hast du dann die "Probleme" mit moeglicherweise nicht korrekt arbeitender Handballenerkennung. Kann ich aber nichts zu sagen, ich hab' nur zwei Intuos.

Gibt wohl auch Tablets mit Scrollrad!? Stifte mit Tasten dran für rechtsklick usw..?!

Beides.
 

landplage

Admin
AT Administration
Mitglied seit
06.02.05
Beiträge
22.632
Ich habe jahrelang ein WACOM-Tablett als Mausersatz benutzt und war damit sehr glücklich. Ich hatte allerdings immer die Modelle, bei denen Maus und Stift dabei waren.
Man kann eine Menge mit dem Stift machen (auch die rechte Maustaste simulieren), so daß die Hand eine wesentlich entspanntere Haltung hat als mit einer Maus.
Da die Tablett-Maus keine Batterien benötigt, ist sie sehr leicht und nicht so anstrengend.

Wenn man sich daran gewöhnt hat, daß der Bildschirm 1: 1 auf dem Tablett abgebildet wird, möchte man das nicht mehr missen und empfindet das "Rühren" mit einer normalen Maus als unbequem.

Dein Schreibtischstuhl ist richtig eingestellt?
 

dadudeness

Dithmarscher Paradiesapfel
Mitglied seit
06.09.07
Beiträge
1.447
Ich hab ein Bamboo touch.
Die Unterscheidung ob Hand oder Stift ist zuverlässig. Ist ein Stift in der Nähe, reagiert er nicht auf die Hand.
Bei mehreren Bildschirmen kann man in der Software einstellen, wie sich das Ding verhalten soll. Ich habe einen Button dafür genutzt, zwischen den Bildschirmen zu wechseln.
Als einziges Gerät mMn aber kaum tauglich. Ich wechsel laufend zwischen Maus, Apple Trackpad und Stift - Bamboo im Finger-Modus kommt bei mir praktisch nicht vor.
 

vicwooten

Macoun
Mitglied seit
06.10.09
Beiträge
121
Dein Schreibtischstuhl ist richtig eingestellt?

Vermutlich nein. Wie man richtig sitzt, kann man ja nur an Bildern im Internet sehen. Das hat mir bis jetzt kein Arzt, Physiotherapeut, Osteopath… ausreichend Erklären können.
Ich habe auf jeden Fall das Gefühl, dass die Sitzfläche ein wenig mehr nach vorne geneigt sein müsste. Leider kann ich die bei beiden Bürostühle (hab zwei Arbeitsplätze) nicht nach vorne neigen, obwohl beide Stühle nicht gerade günstig waren.
Daher werde ich mir jetzt ein Ballkeilkissen zulegen, ist mir empfohlen worden. Vielleicht hilft das ja.

Vielen Dank auf jeden Fall für eure Antworten, ich werde versuchen, ein Grafiktablett irgendwo mal antesten zu können. Und ein bamboo Touch ist jetzt auch nicht wirklich teuer, So dass man das sich auch so ohne weiteres einfach mal zulegen kann.
 

Oliverlo

Erdapfel
Mitglied seit
05.01.15
Beiträge
3
Nur kurz: Habe hier ein Wacom-Grafiktablett im Einsatz und möchte NIE wieder anders arbeiten. Als Mauserst aber nur bedingt tauglich, selbst die Bamboos und Co. Ich habe dafür noch ein Trackpad über dem Tablet liegen. Meiner Ansicht eine prima Kombi. Keine Problem mit Nacken und Handgelenken. Obwohl Nacken auch immer von der persönlichen Haltung am Rechner abhängig ist.
 

jensche

Juwel aus Kirchwerder
Mitglied seit
27.10.04
Beiträge
6.562
Ich nutze seit Jahren ein Wacom Tablet Komplett als Mausersatz in der Grösse A5.

ich kann es nur empfehlen. Für Computerspiele nehme ich ab und zu die Maus hervor.
 

Ijon Tichy

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
21.11.06
Beiträge
3.349
Ich habe auch - nach Jahrzehnten - Probleme mit einem Mausarm-Syndrom bzw. Tendinitis. Ich würde es gerne mal mit einem Tablet und Stift versuchen und habe diesen alten Thread ausgegraben um zu fragen, ob es dazu vielleicht aktuellere Empfehlungen gibt?
 

Chrisss

Kaiser Wilhelm
Mitglied seit
30.06.10
Beiträge
173
Also ich nutze auch ein Intuos Pro (Größe M) und das ist für Photoshop und Konsorten ein unverzichtbares Hilfmittel. Aber ein Mausersatz wäre das Teil für mich nicht...
Was spricht denn gegen das Trackpad? Ich persönlich arbeite innerhalb von MacOS z.B. viel lieber mit einem Trackpad als mit einer Maus. Und damit habe ich ja auch nicht immer die gleiche Handhaltung.
 

dtp

Grünapfel
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
7.119
Vielleicht hilft auch das abwechselnde Arbeiten im Sitzen und Stehen. Ich habe sowohl im Home Office als auch im Büro einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch. Im Stehen hat man ja nahezu automatisch eine aufrechtere Körperhaltung. Nur mal so als Ergotipp. ;)

Muss aber dazu sagen, dass ich unter der Woche täglich ca. 10 bis 13 Stunden am Schreibtisch arbeite und keinerlei Probleme mit der Mausbedienung habe. Im Gegenteil, ich nutze eine Maus sehr gerne.
 

Ijon Tichy

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
21.11.06
Beiträge
3.349
Mein Problem ist, dass beim Benutzen von Maus und/oder Trackpad sowohl das Handgelenk als auch der Zeigefinger permanent leicht angespannt sind. Die Schulter ist glaube ich auch, aber nicht so gravierend das Problem bei mir. Ich arbeite seit 35 Jahren am Computer und hatte bisher keine Probleme, aber steter Tropfen höhlt den Stein.

Neben diversen anderen Lösungsvarianten interessiere ich mich für die Möglichkeit, einen Stift zu benutzen und hätte dazu gerne Tipps, falls ihr welche habt.
 

Scotch

Borowinka
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
7.737
Ich hab ein Intuos L und als Mausersatz ist das für mich völlig ungeeignet.