1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

gescheiterte OpenOffice Installation (X11)

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von derguh, 03.07.07.

  1. derguh

    derguh Idared

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    29
    Moin,

    ich habe letztens vergeblich versucht auf meinem Macbook OpenOffice zu installieren. Es kam ständig die Fehlermeldung das X11 nicht installiert sei. Auch den Hinweis auf eine mögliche manuelle Installation von der DVD habe ich zur Kenntnis genommen und die Möglichkeit auch ausprobiert. Jedoch meldete mir die Installationsroutine, dass X 11 bereits auf dem MAC installiert sei. Da war die Verwirrung natürlich groß. Derzeit habe ich alternativ das NeoOffice laufen. Wobei ich gern auf OpenOffice umsteigen würde, allein aus dem Grund, das es in deutscher Sprache verfügbar ist. Hätte evtl. jemand einen Tipp für mich, wie ich OpenOffice doch noch auf den Mac bekomme?

    Meine OS Version ist 10.4.10
     
  2. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    also neooffice gibt es auch in deutsch
    ich habe zuerst auch versucht openoffice zu installieren, entschied mich dann aber um, als ich erfuhr, dass ich dafür x11 installieren müsste (ich wollte nichts zusätzlich installieren)
    ich kann dich leider derzeit nur mit neooffice vertrösten, was aber auch nicht so schlecht ist.
    openoffice aqua liegt derzeit in einer frühen beta vor. also nicht zu empfehlen.
    vllt spielst du einfach mal den deutsch patch für neooffice auf. ich nehme an, dass openoffice aqua in ein - zwei monaten erscheinen wird.
     
  3. derguh

    derguh Idared

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    29
    Okay danke, das Langpack german wird mir dann wohl erstmal reichen ;)
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Was für ein Mac? Bei 'Intel-Mac' (half bei mir):
    X11 löschen (/Programme/Dienstprogramme) und neu von der Installations-DVD installieren (X11user, nicht X11sdk aus dem Developer-Paket).
    Über die Softwareaktualisierung gibt es dann, wenn ich mich recht erinnere, dann ein Update.
    Dann müsste OpenOffice laufen.
     
  5. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Ansonsten einfach die Aqua-Beta probieren, die läuft bei mir eigentlich ganz gut.
    Immerhin braucht NeoOffice bei mir 10x so viel RAM und 2x so viel virtuellen Arbeitsspeicher, da mach ich mir schon Gedanken, welches ich nehm.

    Nachtrag: Hab mich geirrt, Entschuldigung! Mit der Beta lässt's sich nicht mal drucken.
     
  6. derguh

    derguh Idared

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    29
    da findet sich bei mir kein X11.
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Da muß es aber sein. Ich denke nicht, daß der Ort beim Updaten auf 10.4.10 geändert wurde.
    Aber schau halt mal mit Spotlight, wo es steckt.
     
  8. Crawn

    Crawn Jonathan

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    82
    ich hatte dasselbe problem, bis ich merkte, dass ich die falsche installationsdatei geöffnet habe. wenn du die installcd eingelegt hast und das finderfenster öffnest musst du nach unten scrollen und die datei die dort steht ausführen. dort ist im laufe der installation x11 zu finden. gruß
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Das Thema OpenOffice und die gelegentlich anscheinend problematische X11-Installation wurde hier im Forum schon etliche Male besprochen. da sollten sich genügend Lösungsvorschläge für jede denkbare Fehler-Konstellation finden.
    Achtung bei der Suche: die Forensoftware akzeptiert keine Suchbegriffe mit weniger als vier Zeichen, also ggf. X11* (also mit Stern) eingeben.
     
  10. derguh

    derguh Idared

    Dabei seit:
    22.05.07
    Beiträge:
    29
    @macalzenau: werd ich demnächst dann mal tun

    Also ich hab auf der Disk 1 unter "system -> installation -> Packages -> X11User.kgc" gefunden. Installation klappt. Danach steht X11 auch in den Dienstprogrammen.

    OpenOffice lässt sich auch runterladen, installieren und starten. Nur kommt beim Start nun immer die X11-term konsole hoch. Ist das Absicht oder legt sich das nach ein paar mal?
     
  11. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.252
    Das ist so konfiguriert, im Startup-Skript von X11. Man kann es abschalten.
    Dazu die Datei "/etc/X11/xinit/xinitrc" mit einem Texteditor als root öffnen. Etwa "sudo pico /etc/X11/xinit/xinitrc" in der Shell eintippen. Such die Zeile mit "exec xterm" und füge ein "#" ein, so daß da steht "#exec xterm". Mit CTRL-X Programm verlassen, wenn es richtig ist "Y" fürs Abspeichern eingeben und das war's.
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.399
    Nein, das ist Absicht.
    Man kann das Terminalfenster aber einfach schließen.
    Aber findet ja mal jemand mit Ahnung einen Weg, das zu verhindern, ich könnte mir vorstellen, daß es da eine Möglichkeit gibt, in einer Einstellungsdatei von X11.

    Nachtrag: hat sich ja gerade erledigt.
     

Diese Seite empfehlen