1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Gescheiter Mailclient

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Tengu, 05.05.07.

  1. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Hallo!

    Bis jetzt habe ich Apple Mail genutzt. Bisher. Aber leider ist die Unterstützung bezügl. diverser Features absolut mangelhaft.

    Z. B. Antworten in Mailing Lists werden falsch addressiert... Verschlüsselungssupport ist absolut mangelhaft.

    http://www.claws-mail.org/features.php?section=general
    Naja, den hier hätte ich eigentlich gerne.

    Gibt es einen für Mac OS passenden Client, der das Gleiche leistet?

    Jedenfalls scheitert die Installation dieses Clients daran, dass GLIB nicht gefunden wird und man im configure - Skript keinen Pfad dafür angeben kann.

    Gruß, und Danke für Antworten,
    Mark
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Also das mit der Mailingliste muss ja nicht an Mail liegen, oder? Und die GnuPG Verschlüsselung finde ich nicht besonders schwer.

    Hast du mal in div. Listen nachgeschaut? Oder schau mal hier nach.
     
  3. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Doch, das mit Mailinglist_en_ liegt definitiv an Apple Mail, da es dem, der Gesendet hat, antwortet, und nicht der Listenadresse.
    Also, bitte nicht falsch verstehen: Apples Mail.app ist ein schön gestaltetes Programm, die Systemintegration (Adressbuch, Spotlight, usw.) ein Traum, ABER es kann einfach viel zuwenig.

    Was ich suche ist im Grunde Folgendes:

    - komplette Systemintegration (und Mac-Optik.)
    - performant und auch bei größeren Attachments, vielen (>10.000) Mails, usw. flott.
    - nett wären z.b. GnuPGP-Support, RSS-Reader, intelligentes Attachmenthandling
    - MEHR Features, als Mail.app, variable Absenderangaben, bessere Filtermöglichkeiten, you name it...

    So was gibt es anscheinend nur bei Claws Mail... dummerweise findet man das auch nicht bei den Listen, da es sich eigentlich ja um ein Linux Programm handelt. Man findet also Binaries für Slacky oder *BSD.

    Also suche ich entweder eine Alternative oder eine Option, wie ich dem netten configure Skript mitteile, wo GLIB ist...
     
  4. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Hallo!

    Schonmal das neue Correo probiert? Ist zwar erst 0.2 aber schaut vielversprechend aus.

    Vanilla-Gorilla
     
  5. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Das musst du mir genau erklären. Bin zwar schon ewig nicht mehr in Mailinglisten unterwegs, aber ich kannte es so, dass die Antwort vom jeweiligen User kommt. Aber als Antowrt-Adresse steht die Maling-Liste drin.


    Das verrsteh ich auch nicht ganz:
    Hervorhebung von mir.

    Was ist mit Thunderbird? Wäre das was für dich?
     
  7. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Danke erst mal für die Antworten ;)

    Also Correro kriegt aktuell nicht mal meine Spam Mails anvertraut. Das ist mir zu heikel... teilweise erhalte ich wichtige Mails. Außerdem hat der kaum Features.

    Thunderbird kann eigentlich alles, aber er ist absolut unperformant und vor allem sehr sehr frickelig. Die Verwaltung des Programms macht einfach keinen Spaß.

    Wie bereits gesagt... ich hab die alle durch, und nutze auf meinem *BSD auch Claws... Naja. Der Mac bockt halt rum. Das ist so eher das eigentlich Problem.

    @Herr Sin: Apple Mail liest den Mailkopf einfach falsch aus und addressiert unkonfigurierbar wild in die Welt an den Absender. Auch mit vielen ankommenden Mails kommt es nicht klar... dauert ewig. GPG Support ist nur rudimentär. S/MIME gibt es nicht. Die Anhangsverwaltung ist nicht da. Könnte man da Features integrieren, wär das super. Anscheinend geht das nicht... also nach meinem Wissenstand zumindest.
     
  8. caimera

    caimera Jonagold

    Dabei seit:
    26.03.07
    Beiträge:
    21
    Der aktuelle Thunderbird 2.0 (vor ein paar Tagen released) wirkt zur Abwechslung recht flott und lässt sich überraschenderweise sogar brauchbar und performant bedienen, sogar auf älteren PPCs. Komplette Integration in OSX (PIM usw) kannst du aber wohl von keinen anderen Programmen erwarten.

    Eigentlich macht Claws einen absolut frickeligen Eindruck auf mich und der IMAP Support von Claws ist mindestens genauso mies und Serverunfreundlich wie der von Mail.app. Ich habe früher auch viel mit Claws gearbeitet, es ist mächtig aber nervig, buggy und lahm. Es dauert etwas bis man sich an Thunderbird gewöhnt hat und ja, anständige und brauchbare Mailprogramme sind in der Tat Mangelwahre. Thunderbird ist aber auf dem besten Weg brauchbar zu werden. Mail.app reicht für den Average User, wer mehr will, will es in meinen Augen aber in der Tat nicht benutzen.
     
  9. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Naja... mit Claws wär ich für meinen teil 100%ig bedient... Leider aber wird unter MacOS GLIB standardmäßig in einem Verzeichnis installiert, in dem es nicht gefunden wird. ;)

    Ich bin ja zu Kompromissen bereit, aber Thunderbird schießt wirklich übers Ziel hinaus. Da nehm ich lieber mutt...
     
  10. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Mailkopf falsch auslesen kann vielleicht wirklich an (deinen) Mailinglisten liegen - habe schon lange keine mehr, habe daher keine Erfahrung. Ich kann nur sagen, dass ich mit Mail und ca. 4000 Mails keine Probleme habe.
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Tengu,
    erkläre uns doch bitte mal anhand konkreter Beispiele was bei Dir nicht funktioniert! Ich kann das Deinen bisherigen Schilderungen nach nämlich beim besten Willen nicht nachvollziehen.

    Die Integration von Verschlüsselung ist in Mail wunderbar gelöst. S/MIME ist absolut transparent und simpelst in der Bedienung. Auch GnuPG ist wirklich keine Affaire, auch das funktioniert völlig problemlos. Ich setze beides täglich ein.
    Ergänzt: Deine Behauptung, daß S/MIME mit Mail nicht ginge ist einfach ein Irrtum deinerseits. Ich weis auch nicht was Dir bei der GnuPG Integration mit dem GPG Plug-In abgeht.

    Mailinglisten: Welche Listen wären denn das genau? Wer ist als Absender in der Liste eingetragen? Haben diese Mails einen Reply-To Header? Hast Du diese Listen mit Einzelposts oder als Digest abonniert?

    10.000 eMail sind nicht viel. Ich hatte bei meiner letzten Zählung über 70.000 eMails in meinem Mail.app drinnen und auf meinem kleinen PowerBook G4 wirklich keine Performance Probleme.

    Was meinst Du mit "variable Absenderangaben"?

    Ergänzt:
    Was meinst Du mit "Anhängeverwaltung"? Was willst Du da verwalten?

    Bei den Filtermöglichkeiten gebe ich Dir möglicherweise recht. Nichts, aber auch wirklich absolut nichts und niemand kommt da an Barebones Mailsmith heran! Vielleicht hat ja schon jemand ein RegExp Plug-In für Mail geschrieben, schau doch einfach mal bei Hawk-Wings nach.

    Einen RSS Reader wird es in Leopard Mail geben. Ich persönlich bin der Meinung, daß er dort allerdings irgendwie nicht wirklich was verloren hat. In einem Browser ist das noch eher passend. Ansonsten ist ab einer gewissen Menge an Feeds ein eigener Client ohnehin die beste Lösung.


    Bei den Features von Claws Mail finde ich nur ein einziges welches in Mail nicht vorhanden ist und das ist "Usenet news reading and posting". Ein Ding welches in einem Mail Client meiner Ansicht nach nun wirklich nichts verloren hat.
    Auch bei den "More features" finde ich nicht wirklich Dinge die Mail nicht kann. Einige davon sind auf Mail bzw. einen Mac OS X GUI Mail Client nicht anwendbar, oder unsinnig.


    Daher nochmal die Bitte um konkrete Beispiele für Probleme die Du mit Mail hast. Ich habe mir für meine Kunden die sowohl mit Mac OS X, als auch Windows und Linux arbeiten viele, sehr viele Mail Clients angesehen. Es gibt nicht viel die an Mail auch nur ansatzweise herankommen.
    Gruß Pepi
     
    #11 pepi, 06.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.07
  12. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Hi!

    Woa... naja. Also Apple Mail wie gesagt ja recht hübsch, und man kann ja auch, wie Du sagst, Features nachrüsten.
    Ich aber finde nur nutzlose Applescript Integrationen und veraltete Sammlungen. Von Haus aus kann das Programm einfach viel zu wenig!

    • Das Mailinglisten-Problem:
      Das ist allerdings natürlich auf bestimmte Mailinglisten begrenzt, versteht sich ;). The Bat liest in 99% aller Fälle aber richtig, unter Windows. Auch unter OpenBSD macht Claws keine Probleme. Apple Mail aber macht welche. Es handelt sich dabei um japanische Mailinglisten... die wirste kaum kennen^^.
    • Apple Mail unterstützt keine varibalen Absenderangaben. Das brauchste keine Beispiele zu. Die Angabe, wie ich als Absender erscheinen will, ist nicht wirklich konfigurierbar. In 100% aller Fälle!
      Das ist insofern dumm, dass ich einigen Leuten ungern meinen realen Namen mitteile...
    • Bekomme ich nun einen Anhang, der sage mal mehr als 70 MB groß ist, legt Thunderbird erst mal ne Pause sein. Langsam, langsamer T-Bird.
      Von wegen Donner! Mit vielen kleinen Mails kann das Programm nicht umgehen, mit wenigen großen auch nicht!
    • Anhänge verwalten - das heißt, dass ich losgelöst von allen Mails eine externe Anhangsverwaltung hab. In dieser kann ich rumsuchen... machen was ich will.
    • RSS Reader - warum soll so was in den Browser???
    • Filtermöglichkeiten - find ich sehr wichtig! Effektives Verwalten ist bei einem Mailprogramm das Wichtigste.

    Ergo für mich: Apple Mail ist nix, Thunderbird auch nicht. Ich hätte gedacht es gäbe eine dritte Alternative, die mal wirklich was kann. Aber naja... mutt machts schon ;)
     

Diese Seite empfehlen