1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G6, …

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Sir Q, 07.02.06.

  1. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Da IBM und Freescale zusammen am der Power6-CPU arbeiten (siehe heise) - liegt die Idee nahe, das in zwei/drei Jahren eventuell der dann in die Jahre gekommene G5 doch noch ein Upgrade erfahren kann …

    Bei Intel weiß ich, das man einfach eine neue CPU auf das Board stecken kann. Sind die G5-CPUs auch in irgend einer Weise „gesockelt” oder „aufgelötet”? Und wie warscheinlich währe so ein Upgrade - ich weiß, das es für G3-Cubes CPU-Nachrüstsetzs gibt …
     
  2. macbiber

    macbiber Gast

    ...welcher dann von Apple wohl in keiner Weise mehr unterstützt wird.
    Alles wird auf Intel-Optimierung rauslaufen.

    Ich glaub nicht, daß man sich darüber Gedanken machen sollte.
     
  3. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    macbiber hat recht... da die software für ppc macs vor dem aus steht (also, ich tippe auf maximal 5 jahre), wird es wohl kaum notwendig sein ein upgrade zu kaufen. da kannst du wahrschinlich besser das viele geld (was so cpu-karten meist kosten), besser in einen neuen mac stecken.
     
  4. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.250
    Freescale ist POWER.org beigetreten und sie entwickeln künftig wieder zusammen mit IBM an neuen PowerPCs. Die Entwicklung des POWER6 findet komplett bei IBM statt.

    Wie genau der POWER6 aussehen wird ist nicht 100% klar, aber POWER5 und PPC970 haben schon unterschiedliche IO-Anbindungen. Der PPC970 hat noch einen seperaten Memory-Controller der POWER5 hat ihn integriert, so daß für beide komplett unterschiedliche Mainboards benötigt werden.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Bitte nicht zu übersehen, daß der PowerPC G5 ein Derivat des Power4 Chips von IBM ist. Momentan aktuell ist der Power5 von dem leider kein Abkömmling mehr in einem PowerMac seinen Dienst tun wird.

    Ich kann den Schritt von Apple aus den von Apple propagierten Gründen noch immer nicht verstehen. Das was uns erzählt wird halte ich für reines Marketinggewäsch. Die neuen "Mac Book 'Pro'" glänzen vor allem durch eines. They lack the Power...
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen