1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G4 PowerPC schläft nicht richtig

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von tmconnect, 10.02.06.

  1. tmconnect

    tmconnect Meraner

    Dabei seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    228
    Mein PowerPC (siehe Signatur) macht seit ein paar Tagen immer wieder mal wieder Kopfzerbrechen. Wenn ich ihn schlafen legen will, sprich Ruhezustand, dann schaltet sich zwar das Display aus, aber er selbst legt sich nicht schlafen, sondern brummelt immer noch vor sich hin.

    Desweiteren lässt er sich nicht mehr wecken. Es hilft nur noch der Dauerdruck auf den Anschalter.

    Was kann die Ursache für dieses Fehlverhalten sein. Ich habe weder Updates noch systembedingte Programme installiert.

    Danke und Grüße
    Thomas
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    läuft vielleicht ein prozess mit voller cpu-auslastung?
    ich hab solch ein verhalten ein paar mal bei prozessen die voll abgestürtzt sind und 100% fressen bemerkt.

    hast schonmal neu gestartet (die gute alte windows-methode "neustarten heilt alle wunden" hilft vielleicht bei den macs auch)?
     
  3. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic Macoun

    Dabei seit:
    05.06.05
    Beiträge:
    122
    Wenn das bereits vorgeschlagene nicht funktioniert bzw. keine Abhilfe schafft, koenntest Du mal einen PRAM-Reset versuchen, Anleitung siehe http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=2238. Kaputt machen kannst Du dabei meines Wissens nach nichts :)

    Viel Erfolg :)
     
  4. tmconnect

    tmconnect Meraner

    Dabei seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    228
    Danke für die Lösungsvorschläge - doch leider kein Erfolg.

    Wenn ich den PPC in den Ruhezustand setze, dann ist er fast unbeschäftigt; daran kann es also eigentlich nicht liegen. Auch nach einem Neustart (der war ja nötig, wie oben beschrieben) keine Veränderung. Der Reset des PRAMs brachte leider ebenfalls keine Veränderung.

    Noch jemand eine Idee?

    Danke
    Thomas
     
  5. comecon

    comecon Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    507
    Guten Tag,
    das Problem habe ich auch ab und zu.
    Bei mir läßt es sich durch einen Kaltstart (Rechner aus, etwas warten, neu starten) lösen.
    Das Problem tritt immer gern im Zusammenhang mit Neuinstallationen oder USB-Aktionen (Palm syncen) auf.
    Konnte mir bisher noch keinen genauen Reim draufmachen.:eek:

    Unterstützende warte ich noch das System (daily-, weekly-, monthly-Scripte, Optimierung). o_O
    Doch das ist alles Hokus-Pokus(hilft immer, wenn man es oft genug wiederholt und fest daran glaubt) solang man den Fehler nicht kennt .

    Ich drücke auf jeden Fall mal die Daumen...
     
  6. xenxox

    xenxox Macoun

    Dabei seit:
    08.02.05
    Beiträge:
    122
    Das gleiche Problem hab ich hier mit meinem Quicksilver gelegentlich auch. Problemquellen sind in der Regel USB2.0 Massenspeicher wie Festplatten, Speichsticks etc. die noch Strom bekommen aber bereits "ausgeworfen" sind.
     
  7. tmconnect

    tmconnect Meraner

    Dabei seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    228
    Danke, "der Faktor" hat die Lösung :-D

    Es liegt an einem Speicherkarten-Lesegerät welches an einer USB-Schnittstelle hängt. Komisch an der Sache ist allerdings, dass gar keine Karte drin ist. o_O

    Außerdem bin ich der Meinung, dass das Schlafengehen auch schon mit dem Ding funktioniert hat. Werde nochmal ausprobieren, ob der Anschluß des Lesegeräts an einem USB-Hub mit Stromversorgung Abhilfe schaffen kann.

    Danke, Thomas
     
  8. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Ich habe das gleiche Problem gehabt seit ein paar Tagen und jetzt festgestellt, daß es daran lag, daß in einem Ausgang der USB-2-Karte noch ein Kabel steckte.

    Unter OS 9 gestartet, meldet der Mac auch, daß ein Gerät installiert sei, das die Ruhefunktion nicht unterstützt (aber wenigstens lässt sich der Ruhezustand des Monitors beenden und man kann weiterarbeiten oder per Menü korrekt ausschalten - unter 10.3.9 blieb ja der Monitor schwarz)

    Solange am Kabel eine externe Festplatte hing, funktionierte alles, auch wenn die Platte ausgeschaltet war.
     

Diese Seite empfehlen