1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G4 friert seit Absturz ständig ein - Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Retro-Ecke" wurde erstellt von martin IV., 01.09.05.

  1. martin IV.

    martin IV. Gast

    Mein treuer G4 ist gestern abgestürzt nachdem eine Kollegin mein USB-Diskettenlaufwerk (das hatte sie sich ausgeborgt) wieder bei mir angestöpselt hatte. Seitdem geht fast nichts mehr, der Rechner friert ohne Fehlermeldung oder Vorwarnung ständig ein - wenn ich in Outlook Mails abrufen will, wenn ich den Papierkorb leeren möchte, wenn ich den Internet Explorer oder Mozilla starten will...
    Ich habe das Naheliegende gemacht und den Norton Disc Doctor und Erste Hilfe nach Fehlern suchen lassen, aber laut denen ist alles okay, und die Apple Hardware Test CD meldet dass es keinerlei Hardware-Probleme gibt. Ich habe versucht alle nicht lebensnotwendigen Systemerweiterungen und Kontrollfelder zu deaktivieren, das ändert aber auch nichts, ich habe die Finder-Voreinstellungen gelöscht und neu anlegen lassen, ebenfalls keine Abhilfe. :-c

    Hat jemand eine gute Idee was ich noch machen könnte? Irgendwo hatte ich hier was von Parameter-Ram zurücksetzen gelesen, davon habe ich aber noch nie was gehört - könnte das helfen?

    Eine Neuinstallation wäre nur der letzte Ausweg, ich habe sackweise eilige Arbeit herumliegen und will mir das wenn möglich ersparen. Falls es aber doch soweit kommt: wie kann ich eigentlich Partitionen anlegen um z. B. System und Dokumente separat zu speichern?

    (Der Vollständigkeit halber: G4 Quicksilver, OS 9.2.2, OSX vorhanden aber nicht installiert)
     
  2. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Stürtzt der Mac auch ohne angeschlossenes Diskettenlaufwerk ab, oder nur mit angeschlossenem?
    Im Parameterram legt der Mac seine Voreinstellungen ab, also Uhrzeit, offene Fenster usw, diese Einstellungen merkt er sich mit einer Batterie. Sollte diese leer sein kann es auch zu Problemen kommen. Löschen kannst du dasP-Ram wenn du beim Starten Apfel+alt+ p+r gedrückt hälst. Es hilft in manchen Fällen wenn man es löscht. Norten kann ich dir nicht empfehlen, es macht meist mehr kaputt als es in Ordnung bringt. Dein Erste Hilfe kann dir nicht helfen, es sei denn du startest es von CD. Da du die Installations CD von OSX hast, wie du schreibst, starte von der CD (nicht installieren), dann benutze davon die Erste Hilfe, es ist eine neuere Version und besser.
    Also dann viel Glück
     
  3. macbiber

    macbiber Gast

    Für OS9 ist Norton schon OK - Für OSX ist es der einzige "Schädling" für den man sogar noch bezahlt....

    Fallst Du die Shift-Taste gedrückt hälst startet er ohne Erweiterungen - schon mal probiert?

    PRAM löschen könnte helfen hat mein Vorredner schon beschrieben - dabei aber so lang gedrückt halten bis der Startton ein 2tes oder 3tes mal ertönt.

    UND vielleich mal von der Install-CD starten und schauen ob das Festplattendienstprogramm was reparieren kann.

    probier das mal - sonst meld Dich noch mal.
     
  4. martin IV.

    martin IV. Gast

    Ohne Erweiterungen starten hat nichts gebracht, ich habe die Schreibtischdatei neu angelegt, PRAM gelöscht, mit sämtlichen verfügbaren Programmen nach Fehlern gesucht, mit und ohne USB-Geräte gestartet, SCSI-Karte ausgebaut, RAM-Riegel abwechselnd ausgebaut - nichts, theoretisch alles in Ordnung, praktisch aber ständig eingefroren, nur wenn ich von der Installations-CD gestartet habe konnte ich wenigstens Daten kopieren oder eben die Prüfprogramme laufen lassen.

    Da mir absolut nichts mehr eingefallen ist was noch als logisch möglicher Fehler in Frage kommen würde habe ich vor ein paar Stunden das System neu installiert (jetzt läuft alles stabil, ein Hardware-Problem kann es also nicht gewesen sein), morgen kommt dann die Installations-Orgie für Druckertreiber, Programme und Schriften...

    Trotzdem danke für die Hilfsversuche, mein bisher heiles Bild von der Mac-Welt hat jedenfalls durch dieses Debakel deutliche Kratzer abbekommen :eek:
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hi Du,

    wenn Du seit Erscheinen von Mac OS 9 bis zum 2.9.2005 das erste mal einen GAU erlebt hast, dann bringt das meine heile Mac-Welt nur noch mehr in Ordnung...! :-D

    Wer weiß, was evtl. durch einen Busfehler im System schiefgelaufen ist, wahrscheinlich wurde irgendwelcher Bockmist irgendwo auf die Platte geschrieben. Der Tot fürs OS, wenn da z.B. Teile des Kernels lagen.

    Mit einem anderem Betriebsystem hättest Du in dieser Zeit gut und gerne 6 - 12 Gaus durchgemacht...

    Gruß,

    .commander
     
    creative7even gefällt das.
  6. martin IV.

    martin IV. Gast

    Der erste GAU seit System 6, um genauer zu sein ;)

    Von der Quote in der Tat traumhaft, ich hatte nur bisher nie gedacht das mir sowas mit einem Mac überhaupt passieren könnte ...
     
  7. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Und hast deshalb auch keine Backups von irgendwas...;)

    Das ist wirklich traumhaft :) - obwohl ich bisher von Macseiten und Linux eigtl. gar keine GAUs vermelden kann - doch, da war mal was mit SuSe 9.1 - da konnte ich nach nem Update nur noch unter 480 x 320 Pixel 'arbeiten' - Neuinstallation. Hmm- unter Win (das ich nur 3,5 Jahre in der Arbeit benutzen musste) hatte ich 4 GAUs. und 40000 graue Haare - das gute an Win ist: man reisst sie sich gleich wieder aus ;)

    Naja. gute Nacht,

    .commander
     
  8. macbiber

    macbiber Gast

    Wobei mich der scheinbare "Grund" immer noch etwas verwundert....
    Ich hab auch noch so ein uraltteil von USB-Diskettenlaufwerk - da gab es noch nie Probleme.
    Also ob das wirklich der Grund war bezweifle ich ein bischen - aber sei es drum jetzt hast Du ja schon angefangen neu zu installieren.

    Für die Zukunft kann ich Dir folgendes raten:
    http://www.macosxhints.com/article.php?story=20020930061154876&query=mac+os+9+boot+Cd
    Damit kannst du das System und die Programme(ich denke die CD reicht vielleicht grad) drauf machen.

    Dann kannst Du falls in den nächsten 10Jahren(**lach**) OS9 noch mal zickt einfach von dieser CD starten,Platte formatieren - alle Ordner rüber ziehen und wieder von der HD starten.
    Daten extra auf CD/DVD regelmässig sichern.
    So als Notfall-CD auch wenn man OSX hat manchmal ganz gut.

    Trotzdem RESPEKT - das gute alte OS9 hat sich doch bisher gut geschlagen...;)
     

Diese Seite empfehlen