1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

G3 Tod? :-(

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Flo88, 09.09.06.

  1. Flo88

    Flo88 Gast

    Hallo!
    Habe leider ein großes Problem mit meinem Powermac G3 Blue & White!
    Ich habe von meinem Vater einen Apple Powermac G3 - 300 MHz nach einem Upgrade auf einen G4 "geerbt". Habe das Gerät aufgerüstet mit 4* Infinion 256 MB SDRAM 133 MHz, einer 120 GB ATA133 Festplatte von Seagate sowie einem Pioneer DVD Brenner. Sämtliche Hardware müsste Apple-tauglich sein, erklärte mir ein befreundeter Apple-Techniker. Jedch habe ich nun folgende Probleme:
    1. Mein Apple stürzt recht häufig in MacOs 9.2.2 ab. Heißt: Der Monitor friert ein.
    2. Apple MacOs X Tiger 10.4 lässt sich nicht installieren. Nach einlegen der DVD dreht sich der Kreis und hört nach ca. 2 Minuten auf - Monitor eingefroren. Manchmal kommt auch eine Meldung, die wie ein Fehlerprotokoll ausschaut (Kernel Panic?).
    Jedoch lässt sich MacOs C 10.0 installieren, welches aber nicht zum Arbeiten geeignet ist.

    Meine Frage: Was kann der Fehler sein? Mein Mac erfüllt die Systemanforderungen. Habe bereits das Installieren mit Standardhardware probiert (6 GB HDD, 256 MB Apple Ram, Image auf Festplatte ohne DVD Brenner). Kann also somit sämtliche Fehlerquellen außer Logicboard und Prozessor auschließen. Wie finde ich den Fehler?

    mfg Flo
     
  2. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Eine der RAM Bausteine könnte defekt sein. Das wäre zumindest eine Möglichkeit für das Monitor einfrieren und den Beach Ball.

    Du hast vier RAM Bausteine drin oder wenn ich das richtig verstanden habe? Also besteht die Möglichkeit das einer defekt ist.
     
  3. Mephisto666

    Mephisto666 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    24.07.05
    Beiträge:
    71
    Hallo, bei Änderungen an der Hardware: PMU Reset und PRam Reset.
    Gruss
    Claus
     
  4. Flo88

    Flo88 Gast

    Habe soeben den Ram geändert: jeden Baustein einzeln sowie einen komplett anderen. Hat nichts geändert. Die Grafikkarte (Eine Formac ATI) habe ich auch an allen PCI64 Anschlüssen ausprobiert. Bringt auch nichts. Den Parameter RAM habe ich auch immer wieder gelöscht, aber PMU kenne ich nicht. Was ist das und wie gehts das?

    Danke für Eure mithilfe!
     
  5. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich würde auch die ram bausteine einzeln testen (oder mal ne testsoftware drüber laufen lassen das liefert eventuell schneller ein ergebnis falls tatsächlich einer defekt ist...)
     
  6. ph5

    ph5 Gast

    ...dass du beim 10.4 install keinen erfolg hast, liegt daran, dass das gerät [offiziell] nicht unterstrützt wird. meiner erfahrung nach hättest du mit einem schlank installierten X.2 mehr spass an deinem rechner, wenn du aber 10.4 willst, musst du zur installation x post facto nehmen. bekommst du bei versiontracker.
    zum speicherproblem: schau mal, ob die steine unterschiedliche spezifikationen haben, da ist speziell der tuppermac recht allergisch.
     
  7. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Und bei den alten G3 Rechnern kann es mit PC133 gut gehen, muss es aber nicht. Versuch es mal mit PC100

    Carsten
     
  8. TomMunich

    TomMunich Fießers Erstling

    Dabei seit:
    30.10.04
    Beiträge:
    128
    ph5:
    der Blue&White wird von Tiger unterstützt, da Firewire onboard ist...
    Daran liegts nicht.
    Ich würde wirklich mal die Standard-RAMs einbauen und versuchen, obs damit läuft.
    Könnte ja auch ein Speicher-Slot defekt sein (beim Einau nen Mikro-Bruch oder sowas verursacht).
    Ansonsten würde ich solange zurückrüsten bis es funktioniert... und dann wieder alles neue reinstecken. Vor allem: Antistatischer Arbeitsplatz ! sonst zerschiesst du dir vielleicht am Ende doch noch was...

    Tschö Tom
     
  9. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
     
  10. tobsch.com

    tobsch.com Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    602
    ich habe damals auch meinen G3 mit nem NEC DVD-Brenner, ner 80 GB Seagate Platte und ziemlich ram aufgerüstet, und bei mir kam das Problem beim installieren von Mac OS X Panther. Er hat angefangen zu installieren, und dann hat er irgendeinen Fehler gebracht, und hat aufgehört zu installieren.
    Dann habe ich wieder die Standart-Platte eingebaut, und Mac OS X wurde perfekt installiert.
    Dann habe ich mir gedacht, dass es am netzteil liegen könnte. Hab mir einfach ein speziell prepariertes Netzteil besorgt, das im G3 läuft, und habs ausprobiert! Et voilà, perfekt gelaufen.
    D.h., die Festplatte hat anscheinend während der Installation wegen Strommangel öfters ausgesetzt, und Mac OS X konnte deswegen nicht installiert werden.
    Probiers mal, ob du Tiger installieren kannst, wenn du die alte Platte wieder einsetzt!
    Wenns geht, besorg dir, wenn möglich, ein passendes Netzteil für den G3 und probiers dann mit der 120 GB Platte! Vielleicht hast du das gleiche wie ich damals!

    Gruß tobsch.com
     
  11. MacOLLI

    MacOLLI Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    94
    Hallo, ich habe meinen G3 b&w auch in ähnlicher Art und Weise aufgerüstet (siehe Signatur), als Festplatte habe ich eine Maxtor 40GB an einen Sonnet Tempo133 gehängt. 10.3.9 bereitete mir bei der Installation nicht die geringsten Probleme.
    Bei Deiner Fehlerbeschreibung hätte ich auch sofort auf die Speicherbausteine getippt - da würde ich mich 100%ig an die vorgegebenen Spezifikationen halten. Aus Deiner Antwort geht nicht genau hervor ob Du es auch nur mit dem originalen Baustein probiert hast.
    Die Firmware sollte, wie schon angesprochen, natürlich auch auf dem aktuellen stand sein. Zusätzlich würde ich (sicherheitshalber) noch einmal die Master/Slave Jumper der neuen Laufwerke überprüfen.
     
  12. Flo88

    Flo88 Gast

    Habe bereits jeden möglichen RAM probiert (64 MB 100 MHz, 128 MB 100 MHz, ....). Das Problem besteht weiterhin. Werde aber jetzt versuchen ein neues / anderes Netzteil zu bekommen.

    Frage: Kennt wer von euch ein Hardware - Diagnose Programm für G3, welches von CD startet und den Fehler analysieren kann?

    Danke und mfg Flo
     

Diese Seite empfehlen