1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FUSE für OS X

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von brassli, 12.01.07.

  1. brassli

    brassli Alkmene

    Dabei seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    33
    hab' soeben die nachricht bei golem.de gelesen:

    http://www.golem.de/0701/49904.html


    Demnach sollte es möglich sein, dass ich von meinem (noch nur in den träumen vorhandenen) mac auf den xp-rechner schreiben kann, ohne fat32 partition??

    was haltet ihr davon?
     
    Walli gefällt das.
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wenn schon AFP548 sich damit beschäftigt und einen Installer dafür liefert muß was dran sein: http://www.afp548.com/article.php?story=20070111151712227

    Wenn ich das richtig verstehe: sollte damit nicht die read-only Begrenzung für FTP-Verbindungen im Finder fallen?

    Gruß Stefan
     
  3. MacTuX

    MacTuX Fuji

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    37
    Tut es... ich habe mal eben schnell testweise die Binarys installiert. Da wird aber nur das sshfs mitgelierfert, was aber einwandfrei funktioniert.

    Einfach im Terminal:

    mkdir /irgend/einen/ordner
    sshfs username@hostname.net:/ /irgend/einen/ordner -oping_diskarb,volname=einname

    und schwupps hat man das Dateisystem des entfernten Rechners im Finder gemountet.

    Unmount übrigens mit "umount /irgend/einen/ordner"

    Sehr sehr toll.. morgen werde ich mir mal das FTPfs compilen und anschauen!

    Grüße Markus
     
  4. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Sehr geil. Das schaue ich mir aber morgen im klaren Kopf an ;) . Irre ich mich, oder ist in den Sourcen auch bislang nur das sshfs enthalten?

    Wenn ich mit
    Code:
    svn checkout http://macfuse.googlecode.com/svn/trunk/ macfuse
    auschecke, dann ist im Ordner macfuse/filesystems lediglich ein Unterordner sshfs drin.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    hab die gleiche Frage nach FTP r/w bei afp548.com eingestellt und auch dort die entsprechende Bestätigung erhalten, das damit der Finder aufgebohrt werden kann. Sehr klasse. Endlich! Geht gleich in Arbeit.

    Gruß Stefan
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Sehr interessant. Vielleicht kann man neben den o.a. Netzwerkdateisystemen über MacFUSE irgendwann auch mal ein vernünftiges nicht kostenpflichtiges UDF in Version >= 1.5 auf dem Mac nachrüsten.
     
  7. MacTuX

    MacTuX Fuji

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    37
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hier (und auf den Folgeseiten) scheint es bereits für den Mac kompilierte NTFS-Plugins für MacFUSE zu geben. Ich konnte sie aber leider bisher nicht überprüfen, da ich hier keine NTFS-Platte zur Verfügung habe :(
     
  9. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Goile Sache, dass muss ich doch direkt mal ausprobieren.
     
  10. Was ja auch mal nett wäre, wenn man so die Linux Filesysteme (ext2/3, reiserfs/4, ...) dem Mac zu eigen machen könnte.
     
  11. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Es klappt! Nach der Installation der Pakete

    MacFuse
    und
    NTFS-3g

    konnte ich gestern auf einer externen NTFS-Platte (USB 2.0) einen Ordner anlegen und wieder löschen.

    Die Platte erscheint interessanterweise nicht mehr als "normales" Volume, sondern als Fileserver, und reagiert auch so. Löschvorgänge werden also beispielsweise sofort ausgeführt, ohne ein Verschieben in den Papierkorb.

    Während die Lesevorgänge scheinbar in normalem Tempo abliefen, kamen mir die Schreibvorgänge etwas zäh vor. Aber Hauptsache ist, dass es nun geht :)

    -Stefan
     
  12. garraty47

    garraty47 Gast

    wie sieht es mit ftp aus, hat da irgendjemand eine vernünftige anleitung bei der hand?
     
  13. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Habe das Problem, dass meine XP-Installation auf dem MBP sich im Target-Modus nicht vom G5 aus beschreiben lässt, obwohl der die NTFS-Partition von Boot-Camp als solche erkennt. Woran könnte das liegen? Im Finder wird in den Informationen angezeigt, dass ich lesen und schreiben dürfte.
    Vom MBP aus kann ich problemlos mit OSX auf die NTFS-Partition zugreifen und lesen und schreiben.
    Ansonsten kann ich nur sagen: TOLL, dass es das nun endlich gibt!

    Danke für eure Hilfe und Gruss RoG5
     
  14. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    Hallo,
    ich hab mal eine Frage zu diesem Thema, auch wenn es nicht ganz 100% dazu passt!
    Man kann ja unter normalen Bedingungen nicht auf eine NTFS Platte mit OS X schreiben, ausser man installiert diese doch sehr netten Plugins. Wie sieht es jetzt aber aus wenn auf einem anderen Rechner (also nicht über USB/Firewire direkt angeschlossen) auf eine solche Platte schreiben möchte. Sprich wenn ein XP Rechner eine Partition oder ein Ordner freigibt und ich diesen dann als Netzlaufwerk mounte. "Übersetzt" dann der XP Rechner das was ich will und kann ich dann auf die NTFS Partition schreiben oder geht das auch nicht und verhält sich genauso wie beim direkten anschließen. Ich muss dazusagen, ich hab nicht so den direkten Peil wie die Datenweiterleitung im Netzwerk und die Protokollstruktur aussieht.
    Wenn das nicht gehen sollte, dann müsste das ja auch bedeuten, dass es Schwierigkeiten gibt wenn ich meinen Mac mit einem Windows Server verbinden will weil der ja auch NTFS Partitionen und keine Fat32 Partitionen hat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jowkeller
     
  15. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    @jowokeller:
    Bei Netzwerklaufwerken ist es relativ egal, welches Dateiformat sie haben. Der freigebende Rechner regelt das dann. Es ist also nur wichtig, dass das Betriebssystem, welches direkt mit der Platte kommuniziert, das Dateisystem beherrscht.
     
    jowokeller gefällt das.
  16. jowokeller

    jowokeller Antonowka

    Dabei seit:
    02.12.04
    Beiträge:
    358
    Danke...
    das hört sich ja nett an :) Also kann ich einen Rechner mit Win XP als "Server" laufen lassen und auf dessen NTFS Platte von OS X aus ohne Probleme schreiben....!! Is ja geil ;)

    Vielen dank für die Info.. :)

    Mit freundlichsten Grüßen
    Jowokeller
     
  17. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  18. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Das MacFUSE Image kann bei mir nicht aktiviert werden :( liegt das an meinem Panther?
     
  19. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Inzwischen gibt es mit MacFusion sogar ein GUI für MacFUSE. Damit dürfte es deutlich praktikabler für viele Leute werden sich damit zu beschäftigen. :)
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen