1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fritzbox 7170 und Canon PIXMA iP 2200

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Ingo Henke, 21.06.06.

  1. Ingo Henke

    Ingo Henke Gast

    Heute war für mich ein sehr hektischer Tag. Am späten Nachmittag musste ich feststellen, dass mein Canon S450 nach 5 ½ Jahren Arbeit nicht mehr wollte. Da ich dringend etwas Drucken musste und nach Recherchen in Foren klar war, dass sechs mal Orange blinken und ein mal grün blinken etwa schlimmes zu bedeuten hatte, fuhr ich schnell zum nächsten Kaufhaus und kaufte mir einen Canon PIXMA iP 2200. Zuhause wollte ich den Drucker wie meinen alten Canon an meiner Fritzbox anschließen und diesen als Netzwerkdrucker nutzen.

    Wie folgt bin ich vorgegangen:
    Programme -> Dienstprogramme - > Drucker-Dienstprogramme - > Hinzufügen

    In den Fenster wo ich die Einstellungen machen musste , habe ich nach der Vorgabe der Gebrauchsanweisung meiner Fritzbox die Einstellungen getätigt. Protokoll: HP Jet Direct – Socket, Adresse: 192.168.178.1, Warteliste: leer stehen lassen, Name: beliebiger Eintrag.

    Jetzt kam der Treiber dazu. Bei „Drucken mit“ wählte ich Canon aus und suchte dann nach den passenden Modell. Auf der ganzen Liste steht nichts von Canon PIXMA iP 2200.

    Immerhin habe ich es geschafft, dass ich mit meinen Mac Mini direkt drucken kann. Dafür geht aus den bekannten Gründen das Drucken übers Netzwerk nicht.
     
  2. muechue

    muechue Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    677
    Eigentlich sollte der Drucker schon laufen.

    1. Zuerst würde ich einen passenden Drucker installieren, der auch Netzwerkfähig ist:
    http://sourceforge.net/projects/gimp-print/
    2. "Drucker-Dienstprogramm" öffnen
    3. Wählen Sie im Feld "Protokoll" den Eintrag "HP Jet Direct - Socket" aus.
    4. Tragen Sie im Feld "Adresse" die IP-Adresse der FRITZ!Box und den Druckerport
    ein: 192.168.178.1:9100
    5. Lassen Sie das Feld "Warteliste" leer.
    6. Nehmen Sie in den Feldern "Name" und "Ort" beliebige Einträge vor.
    7. Wählen Sie im Feld "Drucken mit" einen zu Ihrem Drucker kompatiblen Treiber aus, am besten den oben genannten Druckertreiber für entsprechenden Drucker.
    8. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Hinzufügen", um Ihre Einstellungen zu speichern.

    Jetzt sollte er gehen. Achten Sie auch darauf, dass das Papierformat auf Din A4 eingestellt ist, sonst verkleinert der Drucker alle Ausdrucke.
     
  3. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Ja, das geht auch nicht (und erscheint auch deshalb nicht), da die neuen Canon-Treiber nicht netzwerkfähig sind, sprich: du brauchst einen alternativen Treiber... evtl. Gutenprint (Gimp-Print hat die Canons noch nicht drin) oder Printfab (welches von der Qualität die bessere Wahl ist, aber 50 Oiro kostet).

    MfG
    MrFX
     
  4. Ingo Henke

    Ingo Henke Gast

    @michaeldorner
    Ich habe den Treiber auf mein Mac Mini installiert und das Drucken über den an der Fritzbox angeschlossenen Drucker funktioniert. Jetzt bin ich dabei den Treiber auch an meinen iBook zu installieren. Bislang hatte ich keinen Erfolg damit. Bei "Drucken mit" fand ich den Treiber nicht. Bei den Mac Mini war "Canon Gimp-Print" aufgeführt.
     
  5. Ingo Henke

    Ingo Henke Gast

    Ich glaube, dass die Installation des Treibers und das Funktionieren mehr Glück als Können benötigt. :mad:
     
  6. Ingo Henke

    Ingo Henke Gast

    Ich habe in meinen 4. Beitrag geschrieben, dass ich Gimp-Print benutze. Das ist falsch, denn ich habe Print-Fab als Treiber genommen. Bei den vielen Namen komme ich völlig durcheinander. :-[


    Wie hier gesagt wurde, bekommt man dort eine 30 Tage Probeversion und muss später, wenn der Treiber weitergenutzt wird, 49,- € zahlen. Wie ist es denn, wenn ich für meine zwei Macs ein Keyfile nutze oder muss ich dann auch für zwei bezahlen? Immerhin kostet das Geld, aber wenn das die einzige Lösung ist den Drucker wirklich ordentlich über den Router laufen zu lassen, werde ich keine andere Wahl haben.
     
  7. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Ich kann Printfab uneingeschränkt empfehlen. Habe es persönlich für meinen IP5200.

    Gruß

    Carsten
     

Diese Seite empfehlen