1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fremdwörter

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Chuck-.-, 14.05.07.

  1. Chuck-.-

    Chuck-.- Bismarckapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    142
    Hallo AT

    Zurzeit bekomme ich immer öfters einen "Heißhunger" auf Fremdwörter. Irgednwie ist das komisch da die meisten Leute, oder so kommt es mir vor, Fremdwörter hassen. Ich denke jedoch das Fremdwörter in unserem Zeitalter immer wichtiger werden das sie immer öfters in Lektüren, Internet, Filmen usw. vorkommen und man diese dann auch verstehen sollte. Falls man ein Fremdwort nicht versteht, kann man online oder in Fremdwörterduden nachschlagen.
    Hier ist mal die Onlineversion eines solchen Fremdwörterduden.

    Meine "Lieblingsfremdwörter" sind im Moment:
    Blas·phe'mie, (die; -,-n 1.RELIGION Gotteslästerung 2. Verhöhnung, herablassende Äußerung über etwas sehr hoch Geschätztes)

    sub'til (1. unterschwellig, hintersinnig, fein 2. feinsinnig, mit viel Feingefühl, mit großer Genauigkeit, spitzfindig 3. schwierig, kompliziert)

    Eigentlich wollte ich fragen was ihr so von Fremdwörtern haltet, ob und welche ihr so verwendet und ob ihr sie eher im Schriftverkehr oder eher nur in mündlichen Unterhaltungen verwendet.

    lg Jannik
     
  2. Dirkinho

    Dirkinho Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    23.08.06
    Beiträge:
    103
    Auch wenn ich sie nicht ständig benutze, finde ich "debil" und "indolent" super... :D
     
    Chuck-.- gefällt das.
  3. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Kein Wunder, so kurz wieder vor der Ferienzeit :)



    (Ach ja: Persönlich nutze ich Fremdwörter nur sehr selten :) )
     
  4. Chuck-.-

    Chuck-.- Bismarckapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    142
    Ich bin kein Schüler mehr :D
    Ich mache eine Ausbildung als Fachinformatiker :p
     
  5. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Ich bin auch kein Schüler mehr und gehe trotzdem traditionell im Sommer in die Ferien :) Deshalb die Assoziation :)
     
  6. Chuck-.-

    Chuck-.- Bismarckapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    142
    Ah ok, verstehe :) Naja bei mir wird es zwar noch ein weilchen dauern mit "richtigem" Urlaub aber ich denk im August wird ne woche Wegfahrurlaub schon drin sein. ;)
     
  7. shasha

    shasha Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    131
    Wir müssen in der Klasse, jede Woche ein kleines Refrat/Rede über ein Fremdwort halten.
    Es gibt sehr viele Wörter wobei man denken kann es sind keine Fremdwörter^^, wie z.B. kompliment, ...
    Mein Fremdwort war "chillen" , naja es ist kein richtiges Fremdwort, doch das Wort ist für die meisten Schüler mehr interresant als Wörter wie datum...
    ABER ich hab eine wohlverdiente 1 bekommen :p
     
  8. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ich liebe Englische Begriffe!
    Sonst haben wir auch schon genug Fremdwörter bei uns in Chemie oder so!
    Von "Bindungsstrebendheit" bis "Reaktionskinetik" ist da alles dabei!
     
  9. Chuck-.-

    Chuck-.- Bismarckapfel

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    142
    "indolent" kannt ich noh nich. Danke :)
    "Reaktionskinetik" ist auch geil :D
     
  10. noed

    noed Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    427
    Bauernweisheit: Das maximale Volumen subterraner Agrarprodukte steht in reziproker Relation zur spirituellen Kapazität des Produzenten.
    Für Verliebte: In meiner psychologischen Konstitution manifestiert sich eine absolute Dominanz positiver Effekte für eine labil existente Individualität deiner Person.
    Zur Erklärung: Es existiert ein Interesse an der generellen Rezension der Applikation relativ primitiver Methoden komplementär zur Favorisierung adäquater komplexer Algorithmen.
     
  11. pietsch

    pietsch Jamba

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    54
    Geniale Erklärung,
    besser hätte ich es nicht gekonnt.
     
  12. Dirkinho

    Dirkinho Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    23.08.06
    Beiträge:
    103
    "Zur eindeutigen Verständigung: Es geht nicht um eine neue Kontextualisierung, Situativität oder die Veränderung oder Ergänzung der Umstände der Rezeption. Sondern die fotorealistische Tafelmalerei verhält sich substantiell subsidär zur quasi-informellen, wie diese wiederum sich in einer synkritischen ästhetischen Erfahrung als Akzeptor erweist und beide voneinander partizipieren, ohne dass eine historische Paradoxie zu formulieren wäre, weil zwar die fotorealistischen ohne Hinzutreten der abstrakten verstanden werden können, die abstrakten Tafelbilder jedoch nicht ohne das Partizipium der fotorealistischen."

    :cool:

    Quelle: "Handbuch des nutzlosen Wissens."
     
  13. Zareyja

    Zareyja Idared

    Dabei seit:
    07.09.05
    Beiträge:
    27
    Die Fremwortphase hatte ich auch mal.
    Ich habe damals angefangen eine Liste zu führen, wo ich alle mir unbekannten Fremworte die ich aufschnappte niederschrieb.
    Leider weiß ich nicht, wo ich sie habe, da waren wirklich einige Schätzchen dabei.
    Explizit in Erinnerung habe ich noch die "Epiphanie" (im ursprünglichen Sinne die Erscheinung einer Gottheit, wird aber verwendet als Eingebung). Das Wort ist noch immer mein Liebling.

    Dazu fällt mir doch spontan ein anderes gutes alte Sprichwort ein:

    Inhabitanten von Domizilen mit fragiler transparenter Außenstruktur sollten sich von der Umfunktionierung von deformationsresistenter Materie zu Wurfgeschossen fernhalten.
     
    noed gefällt das.
  14. Das ist sehr wohl ein Fremdwort, im Übrigen finde ich den Gebrauch dieses Wortes sehr befremdlich. ;) Für mich haben Fremdwörter eine stilistische Funktion, wenn es sich nicht gerade um Termini technici handelt. ;)
     
  15. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ahoi!
    das scheint am alter zu liegen. als ich 17/18 war, konnte ich gar nicht anders, als mir unzählige fremdworte reinzuziehen. und der witz war: ich konnte mir so ziemlich alle merken und sie auch erklären.
     
  16. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Mir sind Fremdwoerter sympathisch, die in Ermangelung einer genauen deutschen Entsprechung eine laengere Umschreibung ersparen. Abgesehen von diesen Faellen bin ich der Meinung, dass man im Zweifel das gleichwertige deutsche Wort verwenden sollte. Halte mich aber auch nicht immer dran, weil ich naemlich ein kleiner Angeber bin. :D

    Und dann fliessen die Grenzen ja auch noch. Fremdwort oder nicht, das unterscheidet sich oft nur anhand der Gewoehnung. Ist "Computer" noch ein Fremdwort? "Kaffee" jedenfalls ist m.E. keines mehr.
     
  17. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    drum sag ich immer statt computer: rechenmaschine:-D
     
  18. Jimbo Jones

    Jimbo Jones Pomme au Mors

    Dabei seit:
    06.08.06
    Beiträge:
    857
    is "Hintafotizge Rotzsau" ein Fremdwort ;) :D

    SCNR
     
  19. Fremdwörtern ist ihre fremde Herkunft noch anzusehen, Lehnwörtern hingegen nicht mehr (vgl. Bureau vs. Büro). Daneben gibt es auch Lehnprägungen.
     
    Peter Maurer und dewey gefällt das.
  20. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    danke herr professor steppenwolf:-D;) *duckundweg*
     

Diese Seite empfehlen