1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

FreeHand die Erste: Schrift in mehreren Textfeldern ändern

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von konradtönz, 12.02.06.

  1. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    Hallo liebe FreeHand-Experten.

    Ich arbeite mit FreeHand MX 11.0.2 und möchte in mehreren Textfeldern in einem Dokument die Schriftart ändern. Gibt es hierfür eine Möglichkeit, ohne in jedem einzelnen Textfeld den Text markieren zu müssen?

    Vielen Dank für eure Hilfe und einen erholsamen Sonntag.
     
  2. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    Sorry, ich hab es jetzt endlich in der FreeHand-Hilfe gefunden. Es funktioniert über "Bearbeiten" > "Suchen/Ersetzen".
     
  3. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Klappt das denn nicht, wenn Du diese Textfelderrahmen alle zusammen auswaehlst und dann die Schrift aenderst?
     
  4. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    Doch, so würde es sicherlich auch gehen. Das Dokument besteht aber aus etlichen Seiten und einigen sehr nah am Text liegenden Zeichenobjekten. Wenn ich also in der "Alles zeigen"-Ansicht alle Objekte auf allen Seiten mit dem Mauszeiger "einfange", habe ich neben den Textblöcken (ich glaube so heißen sie korrekt in FreeHand) auch gleichzeitig sehr viele Zeichenobjekte aktiviert, die ich dann wieder einzeln deaktivieren müsste. Zumindest kenne ich keinen anderen Weg.

    Ich hatte mein Problem allerdings auch nicht gerade sehr präzise formuliert. Sorry.

    Trotzdem vielen Dank, Bonobo.
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Oh, verstehe.

    Aber ... grundsaetzlich empfiehlt es sich bei allen komplexeren Arbeiten, Text- und Grafikobjekte auf unterschiedlichen Ebenen anzulegen, je Objektart eine eigene Ebene.

    Dann kannst Du naemlich mit Alt-Klick auf den Ebenennamen alle dort befindlichen Objekte auswaehlen ... das hat aber ueberhaupt viele Vorteile.

    Aber gut, Du hast's jetzt ja mit der hervorragenden Suchen/Ersetzen-Funktion in FH geloest, die ja nach allen moeglichen Eigenschaften suchen kann, auch bei Grafikobjekten.

    Und ja, Du hast Recht, in FH sind's "Textbloecke", hab's eben in der FH-Hilfe nachgeschaut :)


    Gruss, Tom
     
  6. konradtönz

    konradtönz Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    411
    In der Tat wäre es gerade bei meinem Dokument empfehlenswert gewesen. In der Regel sind meine Dokumente relativ überschaubar. Deshalb habe ich mich noch nie wirklich intensiv mit dem Arbeiten in Ebenen beschäftigt. Ich gelobe Besserung und werde mich am Wochenende damit befassen.

    Nochmals vielen Dank, Bonobo (The undisputed FreeHand-Expert).
     
  7. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Herzlichen Dank fuer die Lorbeeren ... ich muss aber sagen, dass das "undisputed" nur solange gilt, wie kein anderer FH-Liebhaber in Sicht- bzw. Hoerweite ist ;)

    Einen Grossteil meines Wissens ueber diverse Produktivsoftware verdanke ich meiner langjaehrigen Teilnahme an Mailinglisten. Eine deutsche und eine englische FH-Liste. Eine deutsche und eine englische InDesign-Liste. 12 Jahre in einer englischen QuarkXPress-Mailingliste. Eine englische und eine deutsche Photoshop-Liste, etc., etc.

    Wenn ich meinen Mail-Ordner durchkucke, finde ich an die 150 Ordner alleine fuer Mailinglisten... allerdings habe ich inzwischen einige abbestellt, weil's nicht mehr zu schaffen war. Solche Mailinglisten haben den Vorteil, dass man haeufig Dinge mitbekommt, an denen man in einem Forum vorbeigehen wuerde, einfach weil alle Mails in einem Ordner landen, dort lese ich die Ueberschriften und schau "halt eben mal kurz rein". Bei einem FOrum ist die Hemmschwelle fuer mich schon erheblich groesser, irgendwo reinzuschauen, wenn das Thema mich nicht anspricht, alleine wegen der Ladezeiten.


    Na gut, jetzt wende ich mich wieder meiner Unterrichtsvorbereitung zu, gleich bin ich naemlich wieder der "undisputed Photoshop-Expert" :-D zumindest in diesem Kurs undisputed -- obwohl ich selbst in diesen Kursen immer mal wieder den einen oder anderen kleinen Trick von meinen Schuelern lerne.


    Herzlichst, Tom
     
  8. weebee

    weebee Gast

    Das ist ja interessant. Schulst Du auch Freehand? Oder Illustrator? Bezgl. der Zukunft der beiden Programme wird ja viel diskutiert. Und die einzigen, die was wissen, sagen nix (Adobe). Interessant fand ich in dem Zusammenhang diese Aussage, die ich in einem anderen Forum (macnews) gefunden habe:


    Interessant finde ich weiterhin, dass wohl viele jetzt schon auf den Illu umsteigen. Und das, obwohl es von Adobe keinerlei Aussage gibt, ob sie nun Illu oder FH oder beide weiterführen oder einstellen.
     
  9. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ahoi Weebee,
    FH habe ich lange geschult, demnaechst werde ich wohl AI schulen. Das ist gut, weil ich's dann auch selber dabei lerne :-D



    Zu Deinem Zitat... ich habe festgestellt, dass die Leute, die mit einem der beiden Programme angafangen haben, meist dabei bleiben und darauf schwoeren. Ist halt auch so'ne Gewoehnungssache.


    Tja, ich werde neue Grafikprojekte auch lieber mit AI anlegen, auch wenn mir FH vertrauter ist und ich Sachen wie mehrere Seiten (und in unterschiedlicher Groesse!), die angenehme "innen einfuegen"-Funktion und einiges Andere sehr vermissen werde.

    Das ist fuer mich ganz einfach "auf Nummer Sicher" gehen.

    Auch ist mir, bei allem Misstrauen einem neuen Monopol gegenueber, die Bequemlichkeit der CS wichtig, vor allem, dass ich in InDesign halt native Dateien von Pshop und Illu einsetzen kann und nicht mehr diese muehsamen Umwege ueber TIFF und EPSF gehen muss. Und Photoshop und InDesign sind bei mir sowieso absolute Spitzenreiter, es gibt eh kein anderes Bildbearbeitungsprogramm, welches mithalten kann und InDesign hat QuarkXPress IMO schon lange hinter sich gelassen. Alleine die bequemen PDF-Exportfunktionen, ganz zu schweigen vom Preis, sind schlagende Argumente.



    Herzlichst, Tom
     
  10. weebee

    weebee Gast

    Bleiben wir mal bei FH: Dort kann ich meine Datei als "editierbare EPS" speichern. Damit habe ich ein Format, das FH lesen kann und das ich in andere Programme einbinden kann. Das ist doch nix anderes, als wenn Du ein ai schreibst und das in ID einbindest.

    Damit bin ich einverstanden. Das hindert mich aber nicht daran mit FH zu arbeiten.


    Herzlichst, Tom
     

Diese Seite empfehlen