1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen eines potentiellen Switchers

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von PPrecht, 13.08.06.

  1. PPrecht

    PPrecht Morgenduft

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    169
    Hallo,

    nach 10 Jahren PC-Nutzung (zuletzt Windows XP) habe ich mir die Beta von Vista angeschaut und war im Vergleich zu Mac OS X doch sehr enttäuscht. Wenn schon klauen, dann bitte gleichzeitg verbessern und nicht halbherzig nachbilden...

    Voller Vorfreude wartete ich auf die Entwicklerkonferenz, aber leider war die von mir favorisierte "Mittelklasse-Lösung" nicht dabei.

    ICh dachte an einen ausbaufähigen Rechner mit Conroe Prozessor und "abgespecktem" Gehäuse des bisherigen G5 - aber so überlege ich, was ich nun nehme:

    Mac-Mini: hübsches Äusseres, aber zu geringe LEistung vor allem im HDD und Grafikbereich

    iMac 20 Zoll: schon interessanter, aber ich besitze schon einen sehr guten 20 'Zoll TFT, Rechner gefällt mir von Design nciht so gut und bei Aufrüstung der HArdware geht auch der TFT verloren, da integriert...

    Bleibt der MacPro über:

    Da der Preis nicht so hoch gehen sollte, würde es wohl der die 2 Gigahertz-Version werden. mit 2 Gigybyte RAM würde es ungefähr bei 2400 EUR liegen.

    Für mich die Frage, ob für die normalen Anwendungen nicht ein "MacPro light" mit einem Conroe Prozessor nicht die bessere Lösung wäre (aber dazu müsste es ihn erst einmal geben ;-( )

    We ist der Anteil der Mac-Software, die von zwei Prozessoren profitieren? In der Windowswelt waren es wenige, die für mich in Frage kommen würden, da ich kein 3D-Rendeing betreiben will.

    Gibt es denn in der Mac-History vergleichbare Rechnerkonstellationen wir dem Mac Pro und dem von mir (und wohl auch vielen anderen) gewünschten "MacPro light"??

    Frage zu Garantie / Gewährleistung;

    Wo empfhiet sich der Kauf, bei apple direkt oder bei einem Händler? Apple sagt ja nur 1 JAhr Garantie, der deutsche Händler muss ja zwei JAhre geben?


    Gruß

    Peter
     
  2. zoom

    zoom Antonowka

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    356
  3. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ram kaufst du nicht direkt bei apple, sondern bei dsp-memory (zb)
    dann wirds günstiger.
     
  4. Nun ja fuer "normale" Anwendungen gibt es die Consumer Reihe zu der eben der iMac und das MacBook zaehlen, fuer den Profibereich gibt es den Mac Pro und das MacBook Pro, im Einsteigerbereich bzw. sofern vorhandene Hardware weiter verwendet werden soll gibt es den Mac mini.

    Von den PowerMacs gab es verschiedene Modelle, mit dem Intel Switch und dem neuen Mac Pro gibt es nur noch eine Standard Konfiguration die man beliebig anpassen kann. Einen wie von dir gewuenschten Mac Pro light wird es nicht geben, da der Mac Pro wie gesagt fuer professionelle Anwender gedacht ist und diese die gebotene Leistung auch benoetigen.

    Was genau meinst du mit "HDD und Grafikbereich"?
     
  5. PPrecht

    PPrecht Morgenduft

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    169
    Ich meinte damit, daß die Onboard Grafik des MacMini und die verbaute Notebookfestplatte dem System einiges an Geschwindigkeit vorenthalten.

    Eine Notebookfestplatte scafft nun einmal nicht die Übertragungsraten einer 3,5 Zoll-Festplatte und die verbaute Onboard-Grafik kann nun einmal nicht die Leistung einer regulären Grafikkarte erreichen und "klaut" obendrein noch RAM


    Peter
     
  6. Kommt eben darauf an was du mit dem Mac machen willst. Ich weiss nicht ob es im Mac mini mittlerweile 2 RAM Slots gibt oder immer noch einen, sonst waere das mit genuegend Arbeitsspeicher auch kein Problem.

    Falls du mit dem Mac spielen willst sind Mac mini und MacBook ohnehin ungeeignet, der iMac gefaellt dir nicht also bleibt nur ein Pro Geraet, wenn es dir nicht auf Mobilitaet ankommt bleibt sowieso nur der Mac Pro ueber. Wenn du mit Ausbaufaehig neben Festplatte und RAM auch die Grafikkarte meinst, bleibt auch nur der Mac Pro ueber.

    Fuer die meisten anderen Anwendungen (professioneller Filmschnitt und Musikbearbeitung mal ausgenommen) wuerde ein Mac mini meiner Meinung nach auch ausreichen.
     
  7. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Es sind nicht mehr Programme als auf dem PC, welche mehrere Cores unterstützen. In Photoshop isses ganz gut, aber auch nur bei entsprechenden Aktionen. Wenn du nicht renderst, dürfte die Zahl der Programme äusserst gering sein, die wirklich von den 4 Cores des MP profitieren. Final Cut Express, MP3 Import, Video-Codecs vielleicht, kommt drauf an wie häufig du das machst. Die meiste Zeit dürften die Core vor sich hin-idlen. Und ja, IMO wäre auch für viele Pros ein Conroe Mac Pro ausreichend, gibt es nur nicht.

    Wenn du nicht renderst bzw. spielst, könnte ein Mac mini Core Duo durchaus die richtige Lösung sein, dann wrd dir auch die GMA950 keine Probleme machen. Ich habe mir damals einen Mac mini G4 gekauft, eher so als Gag, zum reinschnuppern. Allerdings habe ich dann nach sehr kurzer Zeit mehr auf dem Ding gearbeitet als auf meinem damaligen Arbeitsrechner. Mittlerweile bin ich beim iMac Core Duo 20", ein Traumgerät. Kann man auch noch 'nen 23" Zöller zusätzlich ranhängen, ein schönes Gerät für CS2 (oder besser CS3).

    Ich überlege auch am Mac Pro, aber die Mehrleistung benötige ich nicht (der iMac ist SEHR flott), das Ding ist ziemlich groß, das FB-DIMM sauteuer, er hat nichts von der Eleganz meines iMacs (OK, Geschmackssache) und schluckt wesentlich mehr Strom. Hmm, wie ich es auch drehe und wende, ich brauche ihn einfach nicht... wenigstens im Moment. Aber wer weiß, vielleicht fällt mir noch eine anständige Begründung für den Purchase ein... :p

    Zurück zum Thema: Bildbearbeitung, Office, Web, Garageband usw. laufen jedenfalls auf dem Mac mini absolut brauchbar (Adobe CS2 natürlich vorerst nur in Rosetta). Die Notebookplatte spielt in der Praxis eine geringere Rolle als man glaubt. Davon abgesehen kannst du ja auch eine externe Firewire-Platte dranhängen. Wenn du dem mini 2 GB Speicher gönnst wird er dich kaum enttäuschen.
     
  8. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich muss da schon recht geben, das es keinen einsteiger powermac mehr gibt ist schade.
    ich denke aber auch, das der noch kommt. nur sollen erstmal die imacs verkauft werden.

    ich denke ein setup mit nur einem prozessor wird es noch geben, da mac pros auch als workstation eingesetzt werden und selbst mit 2100eur bei 2ghz ist er dafür zu teuer.
    ich denke ein gerät um die 1800eur wird kommen müssen.
     
  9. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also OS X ist aber im Gegensatz zu Windows für mehrere Prozessoren ausgelegt und ist deshalb schon um einges effizienter...
     

Diese Seite empfehlen