1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Frage zur Netzwerkeinrichtung unter Mac OS 9

Dieses Thema im Forum "Retro-Ecke" wurde erstellt von twin, 18.04.07.

  1. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Hallo Leutz,
    ich stehe vor folgenden Problem:
    Ich soll in einer Schule (die ich früher mal besucht habe) mehrere alte iMacs G3 (sind so um die 12 Stück) vernetzten. Ich habe schon diverse Windows Netzwerke aufgebaut, doch mit Mac betrete ich etwas Neuland. Daheim habe ich zwei Mac OS X 10.4.9 Rechner zusammen mit zwei Windows PCs vernetzt und das geht auch problemlos.

    Ich nehme mal an, dass auf den iMacs Mac OS 9 installiert ist. Die Rechner sollen alle nur zusammen vernetzt werden, damit man erstellte Projekte (Kunst) auf den Rechner des Lehrers ablegen kann. Evtl. soll auch bald mal ein Internetzugang über ein Gateway eingerichtet werden. Wichtig ist aber erstmal das vernetzten untereinander.
    Nun meine Frage: Was muss ich beim Einrichten beachten unter Mac OS 9? Gibt es auch eine Art Rechtevergabe, dass die Schüler ihre Arbeiten nur in ein bestimmtes Verzeichnis packen können? Habt ihr evtl. Tutorials, die das Einrichten eines Netzwerks unter Mac etwas genauer beschreiben? ODer könnt ihr mir kurz erläutern wie das geht?

    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!
    Grüße, Marcel
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Es könnte auch noch ein 8er sein...
    Anyway: Sieh zu, dass du -je nachdem was drauf ist- die nötige Soft besorgst, um die letzten Updates einzuspielen.
    Der letzte (kostenlos updatebare) Versionsstand von 8 war 8.6, wenn du 8.5 erworben/installiert hattest, für Besitzer von 8.0 war das letzte (?) 8.1
    Der letzte Stand von 9 auf PowerMacs vor dem G3 war 9.1, der letzte von 9 auf G3 Rechnern war 9.2.2

    (Apple-) FileSharing ist "on Board", aber du solltest dich auf viel Konfigurationsgefummel und eine Performance gefasst machen, die man aus heutiger Sicht eher "Entformance" nennen darf.
    ("Startvolume einfach klonen" ist nicht... 12 mal installieren bitte...)

    Und: 12 Rechner sind für ein solches "Peer-Netz" schon kritisch viel, ein dedizierter Server wäre sehr, sehr, sehr hilfreich. Ob du einen davon dafür freistellen kannst?
    Ist wenigstens ein "grosser" PowerMac dabei, dem du eine bessere Netzwerkkarte spendieren könntest? Bei 10baseT wirst du (verwöhnter Flegel :) ) wirklich meinen zu STERBEN...

    Gateway-Funktionen ("Internet-Verbindungsfreigabe") gibbet noch nicht.
    Wir möchten für ein paar Euros einen LAN/WAN Router kaufen statt nur billige "doofe" Netzwerk-Hubs.

    Kontrollfelder --->

    - AppleTalk: aktivieren, auf Ethernet stellen

    - Remote Access (PPP-Einwahlmodul): Nach Möglichkeit gar nicht erst installieren, wenn es nicht gebraucht wird. Koexistenz mit LAN-Verbindungen erfordert u.U. ein permanentes hin- und herswitchen zwischen diesen und kann zu merkwürdigem Verhalten allgemein sowie zu nervigen Abstürzen des Netzwerkbrowsers im speziellen führen.

    - TCP/IP: auf Ethernet stellen. Gibt es einen DHCP-Server (zB im Router)?
    Wenn ja: ok. Wenn nein: Unbedingt mit festen Adressen arbeiten. Fehlgeschlagene DHCP-Suche unter OS 9 bedeutet warten warten warten. Feste Adressen sind aber sowieso eine gute Idee. (Spart Resourcen...die dürften noch knapp sein? RAM und so?)
    Da die Verbindungen vermutlich dauerhaft stehen werden (?) darfst du das dynamische Entladen des Netzwerkstacks ruhig abschalten. ("Nur bei Verbindung laden")

    - Umgebungs-Assistent: Macht in statischen Umgebungen fast nie Sinn. Am besten gar nicht erst installieren, verleitet nur zum blödeln...

    - "Mehrere Benutzer" (bzw überhaupt die ganze Unterstützung dafür):
    Fragwürdiger Versuch, trotz fehlendem Systemunterbau so etwas wie getrennte Benutzerordner (auf der lokalen Platte), Anmeldekonten und einen Login-Screen zu realisieren. (Cool gedachtes Feature: Stimmidentifizierung per gesprochenem Passwort. Betonung auf GEDACHT - wenn du verstehst was ich meine...)
    Ähnelt im Vergleich zu heutigen Lösungen eher einem rassigen Sportwagen - nur leider der Variante davon, die nicht Porsche, sondern Playmobil im Angebot hat.
    Bietet Sicherheit nach den allerhöchsten Tschernobyl-Standards.
    Ist für die Rechtevergabe im Netz NICHT erforderlich und führte bei vielen Softwareprodukten ohne die nötige Anpassung zu massiven Problemen. Darunter leider vor allem die wichtigsten von allen...
    (Motto: Sag nein zu Adobe...sonst sagt Adobe zu dir nein)
    Nur dann installieren wenn es unbedingt erforderlich ist, mehrere Anwender auf *ein und dem selben Rechner* einigermassen voneinander abzuschotten.
    Bei Installation unbedingt "Baldrian 2.0" mit installieren (auf dem Administrator).
    Kann gelegentlich das neuformatieren von Benutzergehirnen erforderlich machen.

    - File Sharing:
    Hier wird sowohl der Sharing-Dienst als solches gestartet/gestoppt, als auch dem Computer bekannt gemacht, welche anderen Nutzer sich so aus dem Netz an ihn wenden werden. (An anderer Stelle -bei den freizugebenden Ordnern selbst- kannst du danach einstellen, wer was darf)
    Hier werden der Computername vergeben (MUSS eindeutig sein und wird kryptographisch gesichert, daher ist "Startvolume klonen" ein Sakrileg. Zwei gleiche Computernamen im Netz und das gesamte Netz steht still - oder flippt völlig aus. Auf normalem Weg -sauber installieren- kann das nicht geschehen.)
    ... sowie auch der Name des "Besitzers" - was so eine Art Admin-Konto ist.
    Das ist u.a. der Name, mit dem du beim Nachbarn "anklopfst", wenn du was willst.
    Hier kannst du auch -lustig lustig tralala- Benutzer zu Gruppen zusammenfassen, um ihnen gemeinsam ein Objekt "gehören" zu lassen. (Unterschied zu X - ähnelt eher Windows!)
    Doppelgaudi: Gruppen aus Gruppen bilden. Oder Gruppen aus Gruppen, deren Mitglieder ein Mix aus Benutzern und Gruppen ist....oder oder oder ... verlier den Überblick nicht!

    Tjo, das wäre das wichtigste.

    Ach ja: File Sharing einschalten kann beim ersten mal lange, sehr lange oder eine kleine Ewigkeit dauern. (Da wird so eine Art Freigabe-Index des Volumes erstellt. Merke: OS 9 wurde nicht für solche gewaltigen Mengen von Ordnern und Dateien erstellt, wie sie unter OS X heute üblich sind. Das wirst du merken. Ein komplettes OS 9 bestand -weiss nicht so genau- bestenfalls aus ein paar hundert Objekten. Schau mal ins Festplatten-Dienstprogramm, wieviele es heute sind. sic! Ein einziges *Programm* hat heute schon oft ein vielfaches davon...)
    Nicht abbrechen! Zukünftig geht das dann normalerweise einigermassen flott.

    Selbstredend.
    Funktioniert zwar ein wenig anders als heute nach "Unix-Methode", aber sogar eleganter und unkomplizierter. Guckst du mal rein...

    12 mal ...
    - Installieren. (Updates!)
    - Verkabeln.
    - Grundeinstellungen (s.o.)
    - Benutzer bekannt machen. (s.o.)
    - Freigaben erstellen. (im Finder -> Information -> Gemeinsam nutzen...)

    Ab die Post:
    - Am entfernten Mac anmelden...
    Entweder:
    Apfelmenü -> Netzwerkbrowser
    ODER
    Apfelmenü -> Auswahl -> AppleShare
     
  3. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Hallöle,
    ich wollte nur eben kurz berichten. Heute war ich in der Schule gewesen und habe alle 14 Macs zusammen vernetzt. Hat auf anhieb geklappt, dafür noch mal vielen Dank für die zahlreichen Tipps und deine Mühe :) War suuuper!
    Naja, das mit den Benutzerrechten hab ich noch nicht so hinbekommen, aber da sollte auch nix weiter mehr gemacht werden. Ich glaub da muss ich mich noch etwas mehr mit beschäftigen.

    Ein Problem gibt es aber (ok, is nicht direkt ein Problem, sondern etwas nervig): Wenn ich über den Netzwerkbrowser auf einen Rechner zugreife, dann klicke ich ja auf die Festplatte und anschließend den Ordner wo ich Dateien bearbeiten will. Wenn ich fertig bin und auf einen nächsten Rechner zugreifen will (der Ordner nennt sich an jedem Rechner gleich wo der Lehrer drauf zugreifen will)...zeigt er mir immer noch den Ordnerinhalt vom letzten Rechner an. Erst wenn ich auf dem Desktop das Netzwerklaufwerk, welches ja bei jeder neuen Verbinden zu einem Rechner erstellt wird, in den Mülleimer schiebe...kann ich erst auf einen neuen Rechner zugreifen und eben deren Inhalt sehen. Kann man das irgendwie umgehen? Liegt es evtl. daran, dass alle Macs die gleiche Festplattenbezeichnung besitzen (Macintosh HD)? Rechnernamen sind alle verschieden.

    Weitere Frage: Der Lehrere möchte von seinen Mac aus immer auf einen bestimmten lokalen Ordner an Schüler-Macs zugreifen. Geht das irgendwie, dass er sich ständige Verknüpfungen der Ordner von allen Rechnern auf seinen Desktop anlegen kann?

    Dann noch mal vielen Dank! Viele Grüße, Marcel
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Der Finder ist nie besonders glücklich, wenn er mit mehreren Objekten gleichen Namens konfrontiert wird. Die Software anderer Anbieter verzweifelt daran sogar oft völlig. Sollte man immer und überall vermeiden. (Individualität ist Trumpf.)

    Klar. Einfach einen Alias der Freigabe erstellen. Fertig.
    (Macht aber keinen so tollen Sinn. Im Apfelmenü gibt es nämlich bereits den Punkt "Benutzte Server". Einfach im gleichnamigen Kontrollfeld die Anzahl der dort vermerkten Objekte hoch genug einstellen und das wars.)
     
  5. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Ja das erste dachte ich mir schon :/ Kann man den Festplattennamen irgendwie ändern, damit das funktioniert? Oder muss man dazu MacOS neu installieren? Wenn das verstellen kann, wo? :)

    Noch eine Frage: Kann man das irgendwie so einstellen, dass er die Verbindung zum Rechner immer automatisch schließt wenn ich das Fenster vom Rechner shcließe?

    Danke für den zweiten Hinweis! Hab das gar nich gesehen :)
    Schon mal danke für die ausführliche Hilfe! Echt cool deine Tipps ;)

    Grüße, Marcel
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    "Neu installieren"? Wie meinst du das? Das kann man öfters machen? Irre!
    :)

    Einfach wie bei jedem anderen Objekt im Finder auch. Name anklicken, ändern, fertig.

    Nicht dass ich wüsste.
     
  7. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Hm, weil so das Umbennen hatte irgendwie nicht geklappt, nagut...dann werde ich das noch mal versuchen. Ich meinte mit der Neuinstallation nur, dass ich ja dann während der Mac Installation den HDD Namen ändern könnte?! Ka ob das geht :D Aber das wäre mir eh zu aufwändig das bei jedem iMac zu machen *g*
     
    #7 twin, 09.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.07

Diese Seite empfehlen