1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fotos von Finder in IPhoto

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von koenigsmichel, 09.01.06.

  1. Hallo an alle Macies,
    ich habe meinen PC verschrottet und habe jetzt einen IMac OS X. Mein Problem: Ich möchte meine ganzen Bilder aus dem Finder schön in Ordnern sortiert ins IPhoto importieren. Mit rüberziehen in den IPhotolibrary Ordner geht’s nicht/soll man nicht (?), mit Importieren muss ich ja jeden Ordner einzeln? Und dann gibt keinen Ordner-Baum mehr sondern ich kann nur alle Ordner nebeneinander anlegen statt in Baumform??? Und habe ich dann nicht alle Bilderdaten doppelt im Finder und im den IPhotolibrary Ordner?

    Bitte helft mir, früher war das so einfach... Micha
     
  2. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Also...

    1. Du brauchst nicht jedes Bild einzeln zu importieren. Du ziehst einfach deinen Ordner mit Bildern auf das iPhoto-Symbol im Dock. Wenn die es sortiert haben willst, nimmst du die Ordner analog der von dir angelegten Struktur. Wenn du in iPhoto dann unter Darstellung|Filme anzeigen mal schaust, wirst du sehen, dass für jeden Satz (Ordner)importierter Bilder ein Film angelegt wurde. Wenn du es noch übersichtlicher willst, bastelst du dir aus jedem Film ein Album, oder aus mehreren, ganz wie du magst.

    2. iPhoto ist im Grunde sowas wie eine kleine Bilddatenbank. Du kannst z.B. die Bilder mit Informationen versehen, nach denen du dann suchen kannst. iPhoto verlangt aber auch, dass du dich nicht um die Ordnerstruktur kümmerst. Das macht iPhoto selbst. Die Quell-Ordner kannst du nach dem Importieren also löschen.

    3. Wenn du mit deinen Bildern etwas anstellen willst, z.B. kopieren, dann mach es aus iPhoto heraus. Einfach auf den Schreibtisch (oder sonstwohin) ziehen, fertig.

    Es ist alles ganz einfach ;).
     
  3. Struktur

    Hallo Phunky, danke für deine ANtwort. Was genau heisst? "nimmst du die Ordner analog der von dir angelegten Struktur"? genau da hänge ich, wie ich die Struktur nach Jahren und Orten gegliedert ins iPhoto bekomme...
     
  4. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ich fürchte das wird so nicht hinhauen. Du wirst nacharbeiten müssen. Ein erstes Mal ist das leider recht zeitaufwändig. Die vorhandene Ordnerstruktur einfach übernehmen, ist m.E nicht möglich.
    Aber vielleicht kennt sich da auch jemand hier besser mit aus und kann mich widerlegen. Ich benutz das auch eher nur am Rande mal.
     
  5. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Es ist genau so, wie Du sagst. Ein Ordner auf der Festplatte entspricht einem Film in iPhoto. Die interne iPhoto-Dtruktur orientiert sich an den Aufnahmedaten. Das ist nicht zu ändern.

    Wenn Du in der Filmansicht auf den Filmtitel klickst, werden alle Bilder dieses Films (also Deines ehemaligen Ordners) markiert. So hast Du zwar ein bisschen Arbeit, kannst aber dennoch bequem und filmweise die Bilder in neue, von Dir angelegte iPhoto-Alben ziehen.

    Die Alben verschiebst Du in Ordner. Einen Ordner legst Du über Ablage -> neuer Ordner an.
    Das Gute an iPhoto: Es ist nicht möglich, Bilder in einem Ordner anzulegen. Ein Bild gehört in ein Album, ein Album in einen Ordner.

    Wenn es zu theoretisch klingt, mache ich Dir mal ein paar Screenshots. Ich muss nämlich auch gerade wieder iPhoto neu machen. Ist aber schon das vierte Mal und geht leicht von der Hand. Für 2000 Fotos brauche ich unter den oben beschriebenen Voraussetzungen eine Stunde.

    Anschließend vergebe ich Schlagwörter, eine geniale Erfindung. Aber das besprechen wir, wenn Du Deine Fotos sortiert hast ;)
     
  6. iPet

    iPet Jonagold

    Dabei seit:
    09.12.05
    Beiträge:
    19
    Die Menge der Fotos beachten

    Man sollte aber beachten, dass iPhoto ab 5000 Bildern etwas lahm wird. Ev mit iBuddy o.ä. mehrere DBs anlegen, hat bei mir sehr einfach funktioniert.
    iPet
     
  7. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    wo bekomme ich iBuddy?
     
  8. wieder da

    Hallo Macies,
    nach 5 Tagen Skitouren bin ich wieder da und werde das Problem jetzt mal angehen. Ich berichte Euch dann. Greetz Micha
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    Moin iPet,

    einfach? Ich würde mal sagen *kompliziert*. iPhoto einfach per Alt-Mausklick starten und die iPhoto-Library auswählen oder eine neue anlegen.


    Gruss KayHH
     
  10. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
  11. iCoco

    iCoco Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    730
    Hallo Micha,

    ich bin zwar schon vor zwei Jahren auf Mac geswitched, aber erst jetzt mit Version 06 lasse ich mich auf iPhoto ein. In erster Linie, weil Apple uns Anwender nun endlich mit der lang ersehnten übersichtlichen Ordnerstruktur innerhalb der iPhoto Library beglückt hat - und man jetzt sogar die Wahl hat, ganz bei seiner jahrelang gewohnten Ordnerstruktur zu bleiben!

    Deine Anforderung würde ich folgendermaßen lösen:

    1.) Unter "iPhoto > Einstellungen > Erweitert" machst Du den Haken weg bei "Beim Hinzufügen ... in die Library kopieren". Damit bleiben Deine Originalfotos auch nach dem Import in iPhoto weiterhin an ihrem ursprünglichen Platz.
    Alternative: Du läßt iPhoto Deine Fotos beim Import kopieren und löscht danach Deine alte Ordnerstruktur; so wird alles übersichtlich innerhalb der iPhoto Library verwaltet, was vielleicht vorteilhafter ist, weil dann die Originale und die modifizierten Bilder (mehr dazu siehe unten) nebeneinander zu finden sind.

    2.) Dann ziehst Du Deine Foto-Ordner aus dem Finder nacheinander (oder alle auf einmal) ins iPhoto Fotoarchiv. Dabei wird automatisch für jeden Ordner eine "Filmrolle" angelegt, deren Name identisch ist mit dem Namen des Ordners.

    3.) Du machst ein Häkchen bei "Darstellung > Filme" und "Darstellung > Fotos sortieren > Nach Film".
    Und schon hast Du im iPhoto Browserfenster Deine bisherige Dateistruktur abgebildet. So habe ich es gemacht. Nun brauchst Du nicht einmal Ordner oder Alben anzulegen, wenn Du nicht willst, denn Du hast ja auch so Deine Filmrollen im Überblick. Ein paar Nacharbeiten (Datum anpassen etc) sind evtl. nötig, falls die Reihenfolge nicht ganz stimmt.

    Zwei kleine Haken hat die Sache:
    a) Unterordner werden als eigenständige Filmrollen nebeneinander dargestellt (also nicht verschachtelt).
    b) Falls ein Bild mit iPhoto geändert wird, bleibt das Original im Ursprungsordner, die geänderte Datei wird als Duplikat im iPhoto Library Unterordner "Modified" abgelegt. Freundlicherweise dort wiederum in einem Ordner mit gleichem Namen wie der Ursprungsordner, also auch per Spotlight oder Finder leicht auffindbar.

    Ach ja: Falls Du bisher zu Deinen Bildern Stichwörter als IPTC-Metadaten gespeichert hattest, übernimmt iPhoto diese sogar in seine Suchwörter-Datenbank. Prima. (Noch besser wäre es freilich, wenn iPhoto für Suchwörter und Kommentare den IPTC-Standard unterstützen würde, doch das ist eine andere Geschichte...)
     
  12. Ich habe meine fotos (3,2 GB) Ordern für Ordner ins iPhoto reingezogen und er hat jeden Ordner als neue Filmrolle angelegt. Das gefällt mir auch ganz gut.
    Nun gibt es im Finder im ordner Library den Unterordner "Originale" -> dieser ist genauso groß, wie meine Bilder (3,2 GB) wenn nun auch anders sortiert als vorher (nach Datum, aber was soll's).

    ABER: Ich habe irgendwelche Steuerdateien unter "iPhoto" die auf einmal knapp 30 GB Plattenplatz wegnehmen... WAS IST DAS ???? Was speichert iPhoto in diesen riesen Dateien ?
     

Diese Seite empfehlen