1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Forecast 2007: Parallels mausert sich zur Killerapplikation

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Ijon Tichy, 02.01.07.

  1. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Ich wage mal hellseherisch zu behaupten, dass Apple in 2007 ungeahnte Verkaufszahlen erreichen wird, weil sich Parallels als die lang gesuchte Killerapplikation herausstellen wird.

    Die Situation ist doch die:

    Microsoft bringt in diesem Jahr Vista heraus - ein neues Betriebssystem, auf das eigentlich niemand gewartet hat, und von dem keiner weiß, was es bringen soll - außer Unmengen von Geld in die Taschen von Bill Gates zu spülen natürlich. Als Windows-User kann man so lange wie möglich bei XP bleiben, was viele tun werden. Bis XP zu veralten beginnt und dieses Programm und jene Anwendung Vista voraussetzt, und man dann zwangsweise updaten muss. Auf Vista zu gehen, heißt ja aber allen Quellen zufolge auch, auf eine neue Hardware gehen zu müssen. Also beginnen zumindest die Windows-User sich umzusehen, die MS-Software nicht als gottgegeben betrachte. Auf Grund der Vorarbeit, die auch diverse Linuxe geleistet haben, sind das einige.

    Und Apple? Ich schätze mal, wenn Vista kommt, ist der Leopard schon da. Und mit ihm die Time Machine und die Spaces. Und vielleicht noch etwas, was wir noch nicht wissen? Und dann behaupte ich, dass, wenn diese Anwender erst einmal einen Mac in Betracht gezogen haben, es praktisch schon um sie geschehen ist. Denn Dank Bootcamp und Parallels braucht man als Windows-User ja keine Befürchtungen mehr zu haben, dass die entscheidende Applikation unter Mac OS nicht vorhanden ist. Man nimmt sie einfach mit! Das gibt letztendlich die nötige Sicherheit, den Umstieg zu wagen.

    Aber speziell Parallels bewirkt nun etwas ganz raffiniertes: Bevor diese Switcher es richtig merken, werden sie assimiliert werden! Denn man muss nicht mal neu booten, sondern man arbeitet die ganze Zeit im Mac OS. Nur ein oder zwei kleine Windows-Fenster versuchen der Übermacht noch Herr zu werden. Aber Widerstand ist zwecklos. Anfangs läuft Windows ja noch so nebenher mit, dann wird es immer unbedeutender. Und zum Schluss fängt es an zu nerven, dass man sich permanent um Updates und Sicherheitspatches und Virenscanner kümmern muss, obwohl man dieses System kaum noch nutzt. Schließlich werden, sobald es eine Alternative unter Mac OS gibt, die letzten Windows-Anwendungen ausgemustert.

    Und was bleibt am Ende übrig? Ein einsames Windows, das nur noch gelegentliches zum Gamen gebootet wird. Und ein Anwender, der sich mit seinem neuen OS eigentlich rundum wohl fühlt.

    Amen. ;)

    P.S.: Wer autobiographische Ursprünge vermutet, liegt nicht falsch! :innocent:
     
    #1 Ijon Tichy, 02.01.07
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.07
    1 Person gefällt das.
  2. 48259

    48259 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    326
    Sehr schöner Text soweit. Ich denke mal, dass er hier (mal wieder) eine große Diskussion lostreten wird. Ich freu mich schon drauf. :)

    Gibt es Vista nicht schon? Bin da nicht so ganz auf dem Laufenden... ;)
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    das ist von Apple ein gutes Trick... hol die leute via Parallels zu OS X.... so zwingt man die leute indirekt sich mit OS X auseinanderzusetzen... sobald die leute sehen, wie schön diese welt aussieht.... (was für den laien ja das Hammerkriterium ist, siehe Vista....die machen technisch nichts neues, dafür machen sies einfach schön. Wobei schön alleine genügt ja nicht... sprich im design muss aussehen und funktionalität stimmen.... Vista ist nur die Maske für XP um zu kaschieren das es eigentlich nichts neues ist.... OS X mit Parallels ist sozusagen ein trojanisches Pferd, mit der Absicht neue User für Apple und OS X zu begeistern...((gutes beispiel Second-Life-AT...AT macht süchtig...)
     
  4. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.477
    Witzig, zu dem Thema habe ich mich gerade mit einem Apple-Berater im Blödmarkt unterhalten. Der hatte wirklich deutlich mehr Ahnung als der Durchschnitts-PC-Nutzer und war auch von seinen Macs begeistert.
    Seine These war, daß Apple mit Leopard wartet, bis Vista richtig fertig ist, d.h. verkauft wird, damit Apple sich auf alle Treiber, Systembesonderheiten usw. einstellen kann und das Bootcamp mit Vista von Anfang an problemlos läuft.
     
  5. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Vollste Zustimmung. (Endlich 500 Beiträge) ;)

    Mario
     
  6. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Ööööhmmm.... Rotwerd.....

    So wars bei mir *Flüster*

    :-D

    Der Intel-Proz hat die Entscheidung run gemacht, weil damit klar war, daß ich Win im Notfall sehr flüssig laufen lassen kann. Parallels wird mittlerweile nurnoch beruflich gestartet, und wenn ich daheim Videos schneiden will. Han noch kein Prog gefunden, mit dem ich die Files (.mod) meiner JVC-Cam bearbeiten kann :(

     
  7. Temu IV

    Temu IV Alkmene

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    32
    Tja, hab mir vor anderthalb Jahren ein iBook gekauft und seitdem ist mein Windows Rechner zur Spielekonsole verkommen (eine sehr laute und anstrengende ;)... da mein PC als Daddelkiste ewas in die Jahre gekommen ist warte ich die nächste Woche ab und werde mir dann einen iMac bestellen! Damit wäre mein Switch beendet... und zum Zocken hab ich ja dann Bootcamp mit XP (hab gelesen die wollen über kurz oder lang 3D Support in Paralles übernehmen...) Ein Wechsel zu Vista wird wahrscheinlich auf Jahre nicht nötig sein. Hab Jahrelang Windows benutzt und hatte bedenken wegen all der Programme die ich für meinen Mac neu bräuchte. Das einzigste was ich mir leider kaufen musste war Office (Excel), da NeoOffice leider so unglaublich langsam ist (meinen die das eigentlich ernst oder ist das nur son Spass von denen, arbeiten kann man (ich) damit nicht) und iWork (Gottseidank)!. Als ich meine Diplomarbeit geschrieben hab hat es mein Layout nicht ein mal verrissen. Was ich da für geschichten von Word benutzern gehört hab (Weinkrämpfe zwei Stunden vor Abgabetermin...) Sollte Apple Numbers wirklich mit ins iWork 07 nehmen werde ich es mir sofort bestellen. Ach ja und kein Programm stürzt so oft auf meinem Mac ab wie Excel :) (das Prog ist ja doch ziemlich verbuggt, oder?) und das einzgste Programm das bis jetzt nen Kernelpanic (dreimal) verursacht hat war die Microsoft Office testversion (sagt wohl alles)... Bin zwar sehr glücklich mit meinem G4, aber aus sicht der möglichen Verkaufszahlen war ein Wechsel auf Intel das beste was Apple machen konnte. Absolut nichts spricht mehr gegen einen Mac... (obwohl ich mir eine Aufrüstmöglichkeit für die Grafikkarte des iMac wünschen würde) Gruss
     
  8. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Interessante These. Von der Seite habe ich es noch nicht betrachtet. Aber die Vista-Final gibt es ja mittlerweile schon eine Zeit und deshalb denke ich, dass selbst wenn da etwas dran ist, Leopard noch vor Vista in den Regalen stehen könnte.
     
  9. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ich finde die Office-Sachen für den Mac eigentlich ganz gut. Aber da ich die kaum brauche werde ich sie mir trotzdem nicht kaufen und statt dessen OpenOffice benutzen.
     
  10. Fullspeedahead

    Fullspeedahead Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    634
    Damit rechne ich auch
    a) Aktienanstieg von Apple
    b) viele Leute werden auf Mac´s umsteigen

    jedoch denk ich mir das die Zeit länger ist, da viele Windowsnutzer sich
    - noch nicht auskennen in der Macwelt
    - noch nicht das wissen drüber besitzen
    o jedoch wohl schnell integriert werden ;)
    - evt. doch einige Programme länger noch unter Windows laufen lassn
    o jedoch mit Parallels Copherence Modus das genialste programmiert wurde
    - Bootcamp wirklich nur fürs gelegentliche Zocken mit Xp oder Vista benutzt wird
    o denn solang man mit nem Virtuellen XP nur Programme benötigt für die Offlinearbeit interessiern die Sicherheitslücken nicht mehr, selbst wenn das
    XP längst veraltet ist.... den fürs I-net hat man ja wiederrum die neueste
    beste Systemsoftware incl... Security


    Evt. wird zwar die Zukunft es mit sich ziehen das diverse Exploits etc. gefunden werden, wie z. B. Quicktime (aber das hab ich eh schon immer gehasst)
    Danke an den VLC-Player^^
    Zudem werden wir uns vor der Hauptgefahr eh nicht schutzen können
    Siehe Hier(Onlinedurchsuchung)
     
  11. wlanboy

    wlanboy Cripps Pink

    Dabei seit:
    13.05.05
    Beiträge:
    150
    Deine These hat etwas.
    Leider gibt es noch etwas mit dem Namen DirectX 10. Das wird es nur für Vista geben. Und das werden sicherlich bald alle Spiele voraussetzen. Es geht nicht darum ob sie es komplett nutzen, es geht nicht darum, ob alle Grafikkarten es unterstützen, es geht nur darum, dass es installiert werden muss.
    Und damit werden wohl die ganzen Zocker wegfallen.

    Persönlich habe ich meinen PC durch ein MacBook C2D und eine Xbox360 ersetzt und habe seit dem keine Treiber-/Kopierschutz-/DirectX-Probleme mehr.

    Aber es wird genügend Menschen geben die sich extra für Vista einen neuen PC kaufen werden. Schließlich ist auf den Applerechnern kein "Vista ready" Aufkleber drauf :eek:
     
  12. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Das wird im Moment meiner Meinung nach ein wenig zu sehr von den Leuten dramatisiert, die sich zu oft 23 angesehen haben. Ich glaube nicht, dass es so weit kommt, was aber wohl eher an den Möglichkeiten, den Mitteln und der Legitimation als am Willen liegt. Das ist aber übelstes OT hier ;) .
     
  13. Temu IV

    Temu IV Alkmene

    Dabei seit:
    12.12.06
    Beiträge:
    32
    Wenn ich in Excel ein Diagramm auswähle und kopiere, muss ich es schnell einfügen. Denn wenn ich die Auswahl bestehen lasse und nicht mit ESC abbreche, schmiert mir Ecxel ab. Was ich auch extrem nervig finde das Scrollen mit dem Trackpad nicht geht, solange ein Diagamm ausgewählt ist. Ausserdem sie das Diagramm vor dem Einfügen anders aus wie danach und die Exportfunktion als Bilddatei ist ein Witz (sehr schlechte Qualität). OpenOffice soll ja vielleicht bald nativ, ohne X11, laufen
     
  14. P.Stylez

    P.Stylez Cripps Pink

    Dabei seit:
    03.11.06
    Beiträge:
    152
    @ Ijon Tichy

    Dein Beitrag in allen Ehren, aber nimm mal die rosaroten Äpfel von den Augen und wende Dich mal wieder etwas der Realität zu ;)

    Vista wird schon längst an Firmen ausgeliefert, der offizielle Release für Privatkunden ist allerdings Ende Januar und bis dahin wird es wohl definitiv noch kein Leopard geben.

    Ich denke mal, wir brauchen uns alle nix vorzumachen, dass Vista ein Erfolg wird - nicht weil es so gut ist, sondern deswegen weil Microsoft das gemacht hat, was Microsoft am besten kann: Nem alten Windows-Kern nen neuen Anstrich verpassen und es als vorinstalliertes Betriebssystem für sämtliche Aldi, Plus und MediaMarkt Komplettlösungen zu verkaufen.
    Geh mal zum Kiosk (wie ich heute) und wirf mal einen Blick auf die Computerzeitschriften: Von mindestens 50% aller Zeitschriften schreit Dich das neue Vista-Logo förmlich an. Das ist Marketing der penetrantesten Sorte aber ich sag Dir: es wird von Erfolg gekrönt sein.

    Die Frage ist nur, wie "hoch" dieser Erfolg ausfallen wird... und an dieser Stelle kommt Apple bzw. Parallels ins Spiel.

    Ich muss wirklich sagen, dass Parallels so ziemlich das beste ist, was ich bisher an Virtualisierungssoftware gesehen hab und ich hoffe, dass sich die Firma Parallels Inc. nicht auf ihren Lorbeeren ausruht und die Software konsequent weiterentwickelt... und dazu gehört definitiv der DirectX Support, denn ohne ihn wird Parallels nie gegen ein "echtes" Windows anstinken können ;) Ich bin gespannt, obs wirklich schon wie versprochen mit dem nächsten Update ausgeliefert wird...
    Was ich mir ebenfalls wünschen würde wär eine Art "Wine" im Parallels-Kontext, d.h. Windows-Programme quasi durch eine Systemumgebung nativ im OS X auszuführen, denn langsam nervt's nur für 1-2 Programme immer die XP-VM hochfahren zu müssen ;)
     
  15. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    meine VM färt aus dem suspended mode in 5 sec. hoch und win-apps laßen sich mittlerweile aus dem Dock starten :cool:
    ein excel 2007 startet nach click im Dock innerhalb von 10 sec. (windowsstart inbegriffen) was will mensch mehr?
     
  16. BradMajors20

    BradMajors20 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    24.12.06
    Beiträge:
    129
    Vor 3 Monaten hätte ich nie daran gedacht mir einen Mac zu kaufen. Jetzt habe ich mir einen bestellt....

    Ich denke ohne Paralells und Bootcamp als "sanfter Einstieg" würde ich das nicht machen.

    Wobei ich aber davon ausgehe über kurz oder lang ganz von WIN wegzugehen.

    20 Jahre Microsoft reichen..... das waren noch Zeiten als es keine Maus und Fenster gab.....

    Ein 8086 Prozessor, 640 kb Speicher, CGA Grafik..........
     
  17. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Irgendwie sagt mir der Gedanke, dass die Killerapp. für OS X ein Programm sein soll, mit dem OS X umgangen wird, nicht zu. Aber letztendlich hast Du wahrscheinlich recht:
    Viele, die sich vorher nicht getraut haben, sehen das als ihren Rettungsanker und wagen es.
     
  18. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Ich glaube auch nicht, dass die (großen) Firmen, sondern erst mal die privaten Anwender und die kleinen Firmen umsteigen werden. Alles andere wäre wahrhaft blauäugig. Zumindest noch nicht in 2007. ;)

    Und wie du sagst - Vista gibt es im Laden ab Ende Januar. Und die Macworld ist vom 8. bis 12. Januar. Ich erinnere nur daran, dass auf der letzten Macworld die Intel-Macs vorgestellt wurden - ein halbes Jahr früher als ursprünglich angekündigt....

    Dann schau dir mal die Vista-Artikel an: Zu 95% geht's darin darum wie man sich Vista wieder so hinbiegt, dass man damit wie unter XP arbeiten kann. Ich meine, natürlich stürzen sich PC-Zeitschriften auf Vista - das ist aktuell und das ist naheliegend. Aber beweist das irgendwas?

    Ich behaupte auch nicht, dass Mac OS in 2007 den Windows XPs und Vistas den Rang abläuft. Das wäre Quatsch. Aber eine Verdoppelung des Marktanteils ist durchaus drin - wobei Windows dann immer noch weit dominieren würde.
     
  19. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Warum sind Konvertiten eigentlich immer die, mit dem gefestigsten Glauben?

    Aber OK, lass uns einfach in einem Jahr, zur MWSF 2008 diesen Thread wieder rauskramen und nachsehen.
    Warum Parallelis allerdings in diesem Jahr eine killerigere Killerapplikation sein sollte als im letzten ist mir nicht recht klar, nicht zuletzt, da der Abstand Vista - Leopard sicher kleiner sein wird als XP - Tiger...
     
  20. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Na du weißt doch: Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche.

    Außerdem glaube ich, dass viele Switcher nur zwangsweise Windows verwendet haben und daher gern konvertiert sind. So bei mir auch.

    Wobei... ich will eigentlich nichts gegen XP sagen. Das ist wirklich ein gutes und stabiles System geworden. Umso weniger verständlich ist, weshalb man Vista braucht. Aber wenn ich es nun mit meinem Mac vergleiche, muss ich feststellen, dass XP einfach nicht so viel Spaß macht.

    Das liegt zum einen daran, dass Parallels in diesem Jahr erst richtig gut wird (Bootcamp-Support, Coherence-Mode, USB-2.0-Unterstützung, 3D-Grafik-Unterstützung, verbesserte Performance etc.), zum anderen, dass eben im Jahr 2007 viele Windows-User sich die Frage stellen werden: Geh ich auf Vista oder nehm ich vielleicht gleich was richtiges? :p

    Aber du hast recht - eine Schwäche hat meine Prophezeiung auf jeden Fall: Man kann sie in einem Jahr ganz leicht nachprüfen... ;)
     

Diese Seite empfehlen