• In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
  • Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Flecken auf dem Retina Display beseitigen / Staingate-fix

Applicator

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
01.07.10
Beiträge
3.802
Dieser Tutorial bezieht sich auf die Beseitigung der Flecken auf den Retina-Bildschirmen mit Entspiegelung.
Betroffen sind hiervon die MacBooks (sowie Pro und Air) mit Retina Display.

Schadensbeschreibung:
Bei den Flecken handelt es sich- anders als man zuerst annehmen mag- nicht um einen Materialauftrag (=Verschmutzung) sondern um einen Materialabtrag (=Abrieb). Tatsächlich ist die Beschichtung gegenüber mechanischer Beanspruchung sehr widerstandsfähig und Schäden werden vorrangig durch Kontamination mit Lösungsmitteln hervorgerufen, wie sie bspw. in Reinigungsmitteln und Kosmetika zu finden sind.
Kosmetika, hier besonders Handcreme, aber zuletzt auch verstärkt Desinfektionsmittel sind der Grund, warum zuerst der Bereich um die Kamera betroffen ist und sich später auch Tastenränder auf dem Display abzeichnen können.
Von klassischen Verschmutzungen lässt sich dieses Fehlerbild insofern leicht unterscheiden, dass der Fleck mehr spiegelt als die übliche Bildschirmfläche.

tempImagedtLUbU.jpg
(So, oder so ähnlich dürfte es aussehen)

Hinweise zur Lösung:
1. Wichtig: Apple hat für die betroffenen Produkte ein Reparaturprogramm eingeführt, bei dem der Garantiezeitraum verlängert wurde (Soll: 4 Jahre). Es sollte also unbedingt ein Garantieanspruch geltend gemacht oder eine Anfrage auf Kulanz gestellt werden, bevor hiernach weiter verfahren wird!
2. Bei der Beseitigung der Flecken wird die restliche Beschichtung entfernt. Eine ordnungsgemäße Ausführung erzeugt keinerlei Folgeschäden, es geht jedoch die Entspiegelung verloren!
3. Die Anwendung erfolgt grundsätzlich auf eigene Risiko!

tempImagepld7Hz.jpg tempImageQKIR9O.jpg
(Vergleich: linke Bildschirmhälfte ohne Beschichtung, rechte mit)

Zeitbedarf:
-ca. 15 Minuten

-Materialbedarf:
-1 Packung Reinigungstücher
-2 fusselfreie Lappen, davon einer leicht feucht

Wahl der Reinigungstücher:
Im Internet sind einige geeignete Marken zu finden. So z.B. immer wieder "W5" von Lidl. Meine Wahl fiel auf "Car Window and Mirror Wipes" von Mascot Europe BV, die unter anderem in EuroShops, bei Action, real und in diversen Baumärkten zu finden sind.
Die Inhaltsstoffe zum Vergleich: Bronopol, Methylchlorisothiazolinon, Methylisothiazolinon

tempImagevMBWXW.jpg
(Die Tücher meiner Wahl)


Anwendung:
1. Das Gerät wird heruntergefahren und alle Kabelverbindungen getrennt.

2. Bei empfindlicher Haut sollten Handschuhe verwendet werden. Die Reinigungstücher können Hautreizungen hervorrufen.

3. Das MacBook wird mit dem Deckel nach unten (Display blickt in Richtung Decke) auf die schonende Unterlage gelegt.
Ich habe mich als Unterlage für ein Sofa entschieden, da es weich und gleichermaßen stabil ist und nebenbei auch noch das untere Gehäuse stützt.

4. Mit dem feuchten Lappen wird eine grobe Reinigung durchgeführt, um Verunreinigungen zu entfernen, die sonst im nächsten Schritt Kratzer hervorrufen könnten.

5. Mit den Reinigungstüchern wird, vom Fleck ausgehend, in kreisenden Bewegungen, die Beschichtung weggewischt. Es wird leichter Druck mit der Fingerspitze angewendet. Die Reinigungstücher sollten spätestens nach einer Minute gewechselt werden, denn sie verlieren erstaunlich schnell an Lösekraft, auch wenn sie noch feucht erscheinen.

6. Unmittelbar nach dem Entfernungsvorgang wird der Bildschirm mit den Lappen feucht abgewischt und abgetrocknet. Rückstände der Reinigungstücher werden so vollständig entfernt und das nachträgliche Beeinträchtigen der Displayoberfläche verhindert.



Das Ergebnis spricht für sich. Sieht aus wie neu- nur anders.
Nämlich wie wir es von den Unibody MacBook Pro Pre-Retina kennen.
tempImageYqeXA8.jpg
(Endergebnis)