1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Finder startet nach Neustart nicht - interner Speicher im iBook defekt?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Quickley, 29.05.06.

  1. Quickley

    Quickley Gast

    Hallo,

    vor einigen Minuten hat mein ibook ganz plötzlich den Geist aufgeben. Plötzlich sind alle Anwendungen abgestürzt und ließen sich auch nicht mehr neu starten.

    Ich habe also einen Neustart gemacht, weil ich dachte, dass das vielleicht hilft. Aber ganz im Gegenteil. Mein Mac OS X 10.3. bootete gar nicht mehr.

    Dann habe ich einen Hardwaretest gemacht mit der mitgelieferten CD und siehe da...meine Speicher ist wohl defekt. Im guten Glauben habe ich einfach mal gehofft, dass der externe Speicher fehlerhaft ist und habe ihn ausgebaut. Dann habe ich noch einmal den Hardwaretest drüber laufen lassen und alle Geräte scheinen zu funktionieren.

    Wenn ich nun aber Mac OS X starte, dann kommt mein Desktop samt Hintergrundbild und das Dock, aber der Finder uns auch alle anderen Programme lassen sich nicht starten.

    Kennt zufällig jemand dieses Problem und kann mir weiter helfen? Was kann ich tun?

    Gruß

    Quickley
     
  2. Quickley

    Quickley Gast

    Hat sich erledigt...habe Mac OS X neu drüber laufen lassen. Der Speicher ist auch noch in Ordnung. Jedenfalls schnurrt die Kiste wieder wie ein Kätzchen. :)

    Gruß

    Quickley
     
  3. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Vielleicht sass der RAM-Baustein auch nur nicht richtig, und Du hast das mit Deinem Aus- und Einbau en passant repariert. Ich hatte naemlich ein ganz aehnliches Problem.
     

Diese Seite empfehlen