1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fiepen und Airport Probleme beim MacBook Pro

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von harrym, 27.04.06.

  1. harrym

    harrym Fuji

    Dabei seit:
    26.04.06
    Beiträge:
    37
    Hi all,

    mittlerweile komme ich echt ins Grübeln, ob es eine so gute Idee war, auf Apple umzusteigen.
    Ich habe hier nun das 2. MBP, Seriennummer 8611..., und das Fiep-Problem habe ich auch.

    Das Problem, dass nach dem Update auf 10.4.6 das WLAN sich nicht mehr verbunden hat, konnte ich mittlerweile durch die freundliche Unterstützung von Apple-Care lösen, allein das Fiepen bleibt. (Siehe auch entsprechenden Thread hier im Forum.)

    Jetzt habe ich dann endlich BootCamp und Windows XP installiert, únd was muß ich feststellen?

    WLAN läuft ohne Probleme, und... das Fiepen ist WEG!

    Boote ich Mac OSX, ist das Fiepen wieder da...

    Na da hätte es auch der 1000 Euro billigere CoreDuo von Asus oder Medion getan... mit dem Gefiepse im Ohr läßt sich nämlich nicht arbeiten, schon gar nicht, wenn man damit im Tonstudio sitzt.

    Also: Apple, aufstehen und an die Arbeit !

    HTH,

    Harry.
     
  2. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    Tut mir leid, dass ich so schadenfroh bin, aber irgendwie freue ich mich mit jedem Thread über das MBP-Fiepen mehr, dass ich doch noch ein Powerbook gekauft habe :D
    Naja, aber es ist schon komisch, dass das Fiepen des MacBook Pros unter Windows nicht auftritt. Wenn das wirklich stimmt, dann muss Apple wirklich was ändern. Ich dachte bis jetzt immer, dass es an der Hardware liegt, aber wenn dem nun nicht so ist, dann sollte Apple mal schnellstens ein Update rausbringen, das dieses "Fiep-Problem" behebt.
     
  3. Sonic328ci

    Sonic328ci Gast

    @harrym: darf ich fragen wie du das w-lan problem in den griff bekommen hast? mir konnte der support net helfen, und ich habe auch das problem, das ich plötzlich nicht mehr mit meinem router verbinden kann..
     
  4. derfelix

    derfelix Gast

    WLAN Problem

    Hallo Harry,

    mich würde auch brennend interessieren wie Du Dein WLAN-Problem lösen konntest!
    Ich stehe nämlich deswegen kurz vor nem Nervenzusammenbruch :)
    Ein Fiepen habe ich bei meinem MacBook pro Core 2 Duo übrigens nicht.

    Danke,
    Felix
     
  5. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    das wlan problem sieht bei mir so aus das sich mein mbp nicht mit dem t-sinus 154 dsl router verbindet obwohl es keine hürden in form von jeglicher verschlüsselung oder sicherheitseinstellungen gibt...

    bei euch auch?!

    mfg fischer
     
  6. harrym

    harrym Fuji

    Dabei seit:
    26.04.06
    Beiträge:
    37
    Keine Lösung :(

    Meine Lösung ist eigentlich keine Lösung, ich habe das MBP dahin zurückgebracht wo ich es her hatte und mein Geld zurück verlangt. Seit dem ärgere ich mich wieder mit meinem alten Siemens-Fujitsu unter Windows 2000 herum, aber wenigstens funktioniert das Funknetz da ohne zu zucken.

    Eigentlich wollte ich Anfang nächsten Jahres nochmal einen Anlauf nehmen und mir so ein MBP holen, aber wenn ich hier lesen muss, dass auch mit den Core 2 Duos immer noch das gleiche Problem besteht, dann werde ich mir das wohl nochmal überlegen.

    Seinerzeit kursierte in den einschlägigen Foren mal so ein Hack, wie man das Powermanagement im MacOSX komplett ausheblen konnte, was dann zur Folge hatte, dass alles einwandfrei lief wie unter XP (s.o.) - das hatte ich auch ausprobiert, allerdings wurde das MBP tierisch heiß dabei und der Akku war nach 2 Stunden platt.

    Viel Glück,

    Harry.
     
  7. derfelix

    derfelix Gast

    Hallo Harry,

    ich konnte mein WLAN-Problem durch den Kauf eines neuen Access-Points der Firma Linksys beheben. Seitdem habe ich überhaupt keine Probleme mit der WLAN-Verbindung, selbst ne stundenlange Videokonferenz funkioniert ohne jegliche Probleme.
    Ich weiß natürlich nicht ob der Kauf eines neuen Routers oder Access-Points für jedes hier beschriebene WLAN-Problem die Lösung darstellt, aber man könnte es zumindest versuchen.
    Ich hab auch vorher mit dem Laden ausgehandelt daß ich das Teil direkt zurückbringen darf wenn es nicht funktionieren sollte.

    Ich jedenfalls bin mit meinem MacBook pro C2D jetzt mehr als zufrieden.

    Felix
     
  8. Duffycola

    Duffycola Gast

    Was für ein Wlan Problem denn? Mein MBP C2D bootet und verbindet sich mit dem letzten Wlan automatisch, falls verfügbar. Wenn ich in die Küche gehe und ungefähr drei Wände zwischen Router und MBP C2D sind, habe ich keinen Empfang mehr. Das empfinde ich allerdings als natürlich (denn der Empfang lässt sich durch Ausrichten der Routerantenne verbessern).
     
  9. harrym

    harrym Fuji

    Dabei seit:
    26.04.06
    Beiträge:
    37
    Ich habe mir extra eine Basisstation der Firma Apple gekauft, weil man damit so schön via AirTunes Musik hören kann. Aber gerade das ging mit den Intel MBPs gar nicht (wegen der Aussetzer).

    Das alte PowerBook meiner Frau bringt's voll mit AirTunes, meine alte win2K Schrabbelbüchse auch, nur das MBP nich. Lächerlich!

    Wenn Leopard raus kommt und ich mal viel Langeweile habe, unternehme ich den nächsten Versuch.

    So long,

    Harry.
     
  10. mazon

    mazon Gast

    Fiepen im MBP

    Hi Harry,
    nicht davon abschrecken lassen, denn an sich hast du ein tolles Gerät gekauft. Ich würde es einschicken und von Apple Ersatz fordern. Mit etwas Glück bekommst du dann vllt sogar ein neues MB/MBP dass auf keinen Fall ein Fiepen hat. Bei der neuen Generation mit Core 2 Duo ist das Fiepen weg und das Book ist extrem leise außer beim Spielen, da wird es natürlich lauter und wärmer ist jedoch kühler und leiser als sein Vorgänger (MB/MBP mit Core Duo und PB). Nächstes Mal merken: nie die erste Auflage eines neuen Produktes kaufen. Da die Hersteller auch erstmal Erfahrungen sammeln müssen. Manche Probleme sind einfach nicht vorherzusehen. Von einem Fehlkauf, kann man also, meiner Meinung nach nicht reden. Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Lösen deiner Probleme. Ich habe mir ein neues MBP gekauft und bin hoch zufrieden. Also: ich drück dir die Daumen für eine Lösung des Problems. Und mal ehrlich: Seitdem ich das MBP habe und zwei Systeme nativ nutzen kann, freue ich mich darüber nach der Arbeit in Windows wieder in Mac OS X zurückkehren zu können, dass sich durch eine hohe Stabilität auszeichnet und einige wirklich sinnvolle features bietet. Auch beim MB sind Features vorhanden, die du nicht an jedem PC findest z.B.: die iSight und der Magsafe. Meiner Meinung nach sehr sinnvoll und auf jeden Fall das Geld wert.

    CU Mazon
     
    1 Person gefällt das.
  11. Amen! :innocent:
    Sehr schön ausgedrückt! ;)
     
  12. MrSantoro

    MrSantoro Gast

    also dass das fiepen weg ist könnt ich leider nicht behaupten. zumindest nicht, wenn "fiepen" für euch ein hochfrequentes, leises aber im stillen raum doch als schrilles geräusch wahrnehmbar ist. zusätzlich kommt es aus der festplattenregion und nervt hin und wieder. das gibts immer noch bei den MBP's C2D - zumindest bei meinem....
     
  13. mazon

    mazon Gast

    Mögliche Ursachen??

    das ist natürlich ärgerlich. Was für eine Firmwareversion ist bei dir installiert? Bei mir ist es die hier: 1.12f5. Zweite Frage: Wann wurde dein MBP produziert?

    Cya Mazon
     
  14. MrSantoro

    MrSantoro Gast

    selbe firmware. produktion woche 43 (also das schätz ich jetzt mal keine ahnung wo das herkommt ist aber die einzige zahl die sinn macht..)
     
  15. Martininii

    Martininii Cripps Pink

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    152
    Hallo,

    Ich habe das letzte CoreDuo MacBook Pro was es vor dem Core2Duo gab! Fiepen ist kein Thema mehr. Aber ungemeine Airportprobleme! Woas kann das sein... Ich habe wunderbar Empfang, aber es schwankt von 2 bis 4 Balken und manchmal nur bei Einem... Ws aber mein Problem ist, manchmal bricht der Empfang einfach komplett ab und es lässt sich nicht mehr verbinden! Erst nach einem Neustart oder ab und anmelden ist der Empfang wieder da. Am router scheint es nicht zu liegen. Hatte 3 Router seitdem im Einsatz. (Speedport w501v, Speedport w701v und jetzt Fritzbox 7071) Im installierten Windows habe ich aber noch keine solche Probleme gehabt. Entweder nur Zufall? Die Anzeige in Windows springt aber immer ganz komisch von ganz unten auf ganz oben. Aber Internet tut !

    Was ist das...?
     

Diese Seite empfehlen