1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Festplattenwechsel im MacBook- Software, Daten, etc.?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von madmax99, 19.11.06.

  1. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    Hallo,
    ich überlege zur Zeit ob es sich lohnt die Festplatte in meinem MacBook zu wechseln.
    Ich habe derzeit eine 60 GB Platte drin, aber da schon allein meine Musiksammlung fast die hälfte des Platzes wegnimmt wird es nicht mehr lange dauern, bis ich wirklich Platzprobleme bekomme.
    Was ich zumindest nun wissen möchte:
    - Wie läuft das ab; wenn ich eine neue Festplatte kaufen, ist auf dieser natürlich kein Mac OS X installiert.. muss ich dann einfach die Festplatte einbauen, die CD reinhauen und Mac OS X installiert sich selbst?
    - Wie siehts mit rechlichen Lizenzen aus? Benutze ich dann für die neue Festplatte komplett neue Lizenzen meiner Software oder läuft das auf meinen bisherigen?
    - Wie siehts mit den einzelnen Programmen/Daten auf meiner jetzigen Festplatte aus? Stöpsel ich die Platte einfach an das MacBook, lass 3h lang die Daten übertragen und alles ist wieder da? Oder muss ich alles manuell übertragen (vor allem bei der iTunes Musik ein Thema)?
    - Wie hoch sind die derzeitigen Kosten für die Platten? Wieviel kostet ein Gehäuse für meine jetztige Platte? (mit USB oder FireWire Anschluss)??

    Ich hoffe das waren so ziemlich die Fragen, die mich interessieren- wenn ich was vergessen habe und ihre darüber bescheid wisst, nur raus damit ;)

    Mit dankbaren Grüßen
    madmax99
     
  2. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Fragen über Fragen :)
    das beste wird sein du kaufst dir ein externes Gehäuse für die jetzige Platte.
    SATA Gehäuse gibt es noch nicht so viele, ich habe ein Icy-Box USB-Gehäuse, was so um die 25.- kostet. Damit kannst du unter Tiger auch booten und funktioniert ohne Netzteil auch an USB (per 2. USB-Kabel, was dabei ist).
    dann baust Du deine neue Platte ein, bootest von deinem externen Gehäuse und klonst die alte platte z.b per superduper oder carboncopycloner auf die neue.
    Anschließend kannst du dann von der neuen booten. fertig.
    Deine alte kannst du dann löschen und für was auch immer verwenden.

    firewire für das externe Gehäuse wäre natürlich noch besser, aber die sind meines wissens noch rar und teuer
     
  3. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    wie umständlich oder besser zeitaufwändig ist das "Festplattenklonen"?

    Kann mir jemand gute Festplatten empfehlen? (insb. preislich)
     
  4. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    das Klonen ist easy und dauert schätzungsweise 1h, bei deiner datenmenge.

    Bei den Platten mußt du eben aufpassen, das eine S-ATA ist, und max. 9,5 mm hoch.
    Apple verbaut z.B. Seagate, so eine hab ich mir auch eingebaut.
    ST9120821AS

    hat 120 GB.
    ich finde die aber relativ laut.
     
  5. Naruto

    Naruto Gast

    Also ich würd mir ne externe kaufen und die ganzen Multimedia Sachen rüberschieben.
     
  6. luxlicht

    luxlicht James Grieve

    Dabei seit:
    19.08.06
    Beiträge:
    135
    Hallo,

    Ich habe vor kurzem ein solches "Update" gemacht. Ich habe mir eine 100GB Festplatte eingebaut und zwar eine mit 7200 Umdrehungen, was wirklich flotter voran geht als mit den lahmen 5400er Apple Platten.

    Vorgehensweise:

    - Alte Platte aus deinem MB raus und in ein MB eines Kollegen rein (der muss seine halt kurzfristig raus nehmen)
    - Neue Platte in mein MB rein.
    - MB des Kollegen im Target Mode gestartet ("T" Taste beim Starten gedrückt halten)
    - Mein MB eingeschaltet und gewartet bis der "Ordner" auftaucht.
    - Firewire Verbindung zwischen den 2 MB herstellen
    - Mein MB bootet Remote über meine alte Platte im MB des Kollegen
    - Auf meinem Notebook die neue Festplatte formatiert (OS X fragt automatisch). Achtung: nicht
    den gleichen Namen wählen wie die alte Festplatte.
    - Carbon Copy gestartet und Kopie gestartet. Nach ca. 1 Stunde (je nach Daten) war alles kopiert. Aufpassen dass die Option "bootable" oder ähnlich an ist damit die neue Festplatte auch
    bootbar ist.
    - MB neu gestartet (beim ersten Mal wird der Cache neu aufgebaut, es dauert etwas bis der Desktop wieder "normal" aussieht).
    - Ab da Freude über die grössere und schnellere Platte.

    Folgende Festplatte wurde verbaut:

    Hitachi - Model HTE721010G9SA00 - 100 GB
    Preis: ca. 150 EUR

    Gruss,
    luxlicht
     
  7. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    Hallo,
    erstmal danke für die vielen Antworten:

    1. ich habe bereits eine Externe Platte- nur ist es nervig, wenn man unterwegs ist unn nicht seine kompletten Daten dabei hat- egal ob Musik, oder oder

    2. Ich habe keinen 2. Mac im Haus und in meinem Bekannten- /Freundeskreis gibt es auch keinen mit einem Mac- stellt das ein Problem dar?

    3. 150 €??? Ist das nicht etwas übertrieben? Ich dachte so eher an alleine 80-100 € für die Platte
     
  8. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Sind sehr wichtige Daten auf deiner externen Platte drauf oder könntest du sie partitionieren, um dein aktuelles System auf die externe zu klonen? Auf diesem Weg hättest du eine schnelle Variante, um den Umbau vorzunehmen. Die 2,5"-S-ATA-Platte kostet schon was, aber mit 100.- € sollte sich eine 100GB finden lassen. Wenn du grösser willst, wird's teuerer.
    Mein Tipp: warte evtl. noch etwas, dann werden die neuen Hitachi mit 160 GB (Typ 5K160) und Perpendicular-Technologie verfügbarer. Die sind zwar etwas teuerer, aber recht schnell für 5400U/min und werden in den aktuellen MBP C2D verbaut.

    Gruss RoG5
     
  9. madmax99

    madmax99 Boskop

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    213
    also wenn ich das richtig verstanden habe, dann "klone" ich meine jetztige festplatte auf meine externe und danach die inhalte der externen auf die neue, leere festplatte?
    ist die neue festplatte nicht 100 pro leer? wie funktioniert das dann?
    kann ich nicht direkt die "neue festplatte" nehmen- alle dateien der jetztigen über usb draufspielen, dann die festplatten wechseln unn ferdüsch?
     
  10. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ok, wenn er es verdient hat :)
    Wobei das mittlere MBP liegt im Edu bei Eur 2.235,75 und über AOC bei Eur 2.138,3. Beim zweiten weiss ich aber nicht wie das bei Schülern ist.
     
  11. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    hast du in den falschem thread gepostet, oder verstehe nur ich nicht was diese Antwort mit der Fragestellung zu tun hat? o_O


    ich dachte du wolltest Dir ein externes Gehäuse kaufen o_O , deswegen war mein Vorschlag:
    alte ausbauen und in das Gehäuse einbauen.
    neue in das MB rein
    von der alten Platte im Gehäuse booten und
    auf die neue clonen.
     
  12. zork66

    zork66 Gast

    Können die MacBooks denn inzwischen auch von USB booten? Bei den G4-Books ging das bei externen Laufwerken doch nur via Firewire, wenn ich mich recht entsinne, oder?

    Nur wegen der Entscheidung, welches externe Gehäuse er sich kaufen sollte...

    Gruß
    Dennis.
     
  13. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    auf jedenfall firewire, die osx usb2.0 unterstützung ist grottenschlecht, der geschwindigkeitsunterschied später exorbitant!
     
  14. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hm komisch, eigendlich sollte das Posting in einem anderen Thread landen. Irgendwas wollte der Firefox nicht.
     
  15. memo

    memo Gast

    Wie kann man einen Festplattenwechsel nun umsetzen ohne die Festplatte klonen zu müssen?
    Was passiert wenn ich da einfach eine neue Festplatte reinschiebe?? Wird die erkannt??

    Danke
     

Diese Seite empfehlen