1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattenproblem - was kann da los sein?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von macbike, 29.05.06.

  1. macbike

    macbike Gast

    Gestern Abend ist mir was blödes passiert, ich kann es mir aber nicht genau erklären, aber vielleicht hat ja einer von Euch eine Idee. Folgendes:

    Ich habe eine externe FW Festplatte die 2 Partitionen hat, eine 20 GB und eine 210 GB (ist also ne 250 GB Platte, Ihr wisst schon wo die "restlichen" GB sind ;) ). Auf der großen Partition, welche die zweite auf der Platte ist, liegt unter anderem meine iTunes Library und viele andere mehr oder weniger wichtige Dinge. Auf der kleinen, ersten Partition lagen nur wenige Dinge.
    Nun war ich froh nach stundenlanger Arbeit meine iTunes Library etwas sortiert und überarbeitet zu habn, als plötzlich manche Titel nicht mehr spielbar sind. Im Finder haben diese auch nur das iTunes Symbol und nicht die Vorschau wie man es gewohnt ist.
    Zuerst mal das Festplattendienstprogramm genommen und die Platte überprüft, aber der Prozess meldete einen Fehler beim Beenden, also keine Überprüfung oder Reparatur (irgendwas im Knotenverzeichnis soll kaputt gewesen sein). Außerdem wurde die Plattengröße, die immer in der Seitenleiste angezeigt wird, mit über 600 GB viel zu hoch angegeben...
    Da nicht alle Daten von der Platte noch woanders gesichert sind (iTunes Library schon, nur nicht in dem überarbeiteten Zustand) wollte ich schnell noch die Daten sichern bevor die Platte sich möglicherweise ganz verabschiedet. Also alle verfügbaren Platten geholt und Daten kopiert was das Zeug hält. Die Daten habe ich der besseren Übersicht halber gleich ausgeschnitten (ein riesen Fehler wie sich später zeigte). Als ich dann mitbekommen habe, dass Diskimages sich nicht mehr öffnen ließen, MPEG Filme nicht mehr den eigentlichen Inhalt sondern von ganz anderen Filmen enthalten und die ganzenHD-Trailer auch defekt waren hab ich erst mal alles Kopieren abgebrochen.
    So sah es dann aus: Daten auf der externen Platte - nicht lesbar, vermeintlich gesicherte Daten - unbrauchbar.
    Dann externe Platte in ein anderes Gehäuse gepackt und siehe da, die Daten die eben nicht lesbar waren konnten prima geöffnet werden - allerdings selber Fehler beim FDP.
    Die verbleibenden Daten konnte ich erst mal - und soweit fehlerfrei - sichern, die iTunes Library nehme ich aber doch lieber vom Backup.
    Von der kleineren Partition konnte ich übrigens zu jeder Zeit die Daten fehlerfrei lesen.
    Sehr komisch ist auch diese Sache, JPEGs die ich auch drauf hatte waren allle bis auf die welche ich zuletzt auf die Platte kopiert hatte nicht mehr lesbar

    Also, woran kann es gelegen haben, das FDP hat das Verzeichnis bemängelt, aber im neuen Gehäuse ging ja dann doh erst mal wieder alles. Oder könnte es der Controller sein (übrigens ein Prolific), aber die eine Partition lies sich ja lesen. Oder ist die Platte einfach nur überhitzt gewesen?
    Ein Oberflächenscan läuft gerade.
    Die Platte hatte ich nach der Aktion neu formatiert und in das alte Gehäuse zurück gesteckt, war dort erst mal nicht mehr auffällig. Aber da ich 3 Jahre Garantie drauf habe (ist die Frage ob das jetzt nach dem Aufschrauben noch so ist) und mir meine Daten doch recht lieb sind würde ich gerne wissen ob es ein Hardwaredefekt war?

    Hat da jemand von Euch eine Idee was es sein könnte oder wie man es heraus bekommen könnte?

    Vielen Dank für Antworten!
    (Text ist wahrscheinlich etwas länger geworden - hoffentlich tut sich das jemand an den zu lesen :eek: )
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Etwas kürzer hätte es durchaus gebracht... o_O

    Ich vermute in dem Fall "nur" eine logische Beschädigung des Volume Headers bzw. der Partition Table. So der Oberflächen Scan keinen Befund hat, kann man die Hardware wohl eher ausklammern.

    Inwiefern da noch etwas zu retten ist, vermag ich ohne selbst dran gearbeitet zu haben nicht beurteilen. Je mehr du "ziellos rumprobierst" umso geringer werden Deine Chancen jedoch. Ich würde mich in jedem Fall mal auf die Suche nach meinem gut gepflegten Backup machen.
    Gruß Pepi
     
  3. macbike

    macbike Gast

    Ja, ich weiß, wollte nur keine Details auslassen.
    An wiederherstellen habe ich jetzt auch nicht gedacht (also will ich jetzt nicht), da das, was verloren ist, nicht so wichtig ist (zum Glück) und die wiederhergestellten Daten auch wieder sehr viel Arbeit kosten würden diese auf Vollstängigkeit zu prüfen.

    Mal sehen, was der Oberflächen Scan bringt. Danke erst mal.
     

Diese Seite empfehlen