1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplattenempfehlung Quad

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von ti2de, 11.12.05.

  1. ti2de

    ti2de Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    67
    Möchte mir nen Quad bestellen und überlege welche 500 GB Festplatten ich einbauen könnte. Was würdet ihr empfehlen? Ich hätte gerne ein Terrabyte intern verbaut.
     
  2. Karl Schimanek

    Karl Schimanek Gloster

    Dabei seit:
    22.05.05
    Beiträge:
    64
    Diese Laufwerke gibt's:

    Hitachi Deskstar 7K500 500GB
    Seagate Barracuda 7200.9 500GB (5 Jahre Garantie)
    Maxtor DiamondMax 11 500GB
    Maxtor MaXLine Pro 500 500GB (5 Jahre Garantie)

    Preis zwischen 300€ und 350€.

    Gruß
    Kalle
     
  3. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Da die Platten dicht beieinander liegen, sollte man die mit dem größten Cache und vor allem, der niedrigsten Wärmeabstrahlung nehmen.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

  5. ti2de

    ti2de Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    67
    Was ich will? Leise und schnell. In dieser Reihenfolge.
     
  6. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Bloß keine Hitachi bzw IBM Festplatte! Gerade Freitag habe ich wieder mal eine gestorbene Hitachi Festplatte gewechselt. Alter: 1,5 Jahre.

    CArsten
     
  7. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    Leider gibt's von Samsung noch nichts in der "Liga". So eine könnte ich unbeschränkt empfehlen. ;)

    BTW: Unsere externen Maxtor Platten kot**n mich langsam an! Die Firewire-Bridges sterben einer nach der anderen...

    Salve,
    Simon
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Gemäß langjähriger Erfahrung würde ich aus der Liste von Karl die Seagate Barracuda nehmen. Ich selbst verwende mehrere 400er Barracudas in meinem RAID und bin sehr zufrieden.

    Es heißt übrigens Terabyte und nicht Terrabyte.
    Tera wie 10 hoch 12 (1.000.000.000.000) und nicht Terra, wie Erde oder irden.

    Du hast hoffentlich nicht vor die beiden Platten als Stripe RAID zu verwenden, sonst ist jede Diskussion über die Zuverlässigkeit der Platten ziemlich obsolet. (Jedenfalls unter der Annahme, daß Du in einem G5 nur 2 Platte betreibst und somit auch das System mit drauf ist und ich mal davon ausgehe, daß Du die Platten nicht extern Backuppen kannst.)

    Gruß Pepi
     
  9. ti2de

    ti2de Tokyo Rose

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    67
    Teramäßig terrestrischen Dank für die Berichtigung. Ich plane keinen RAID. Einfach 2 schnelle, leise Platten wären wunderbar. Obwohl: Ich überlege mir, ob ich nicht als Systemplatte einfach die verbaute Apple-Platte belasse. Was meint ihr dazu?
     
  10. knolle

    knolle Gast

    Also ich kann nur uneingeschränkt Samsung-Platten empfehlen. Benutze die seit Jahren und keine Ausfälle! Leider gibt's die nicht >250GB, vielleich aus gutem Grund. Finger weg von diesen Riesendingern 500 GB. Schlechte Erfahrungen habe ich gemacht mit Maxtor. Ich kann da yjnthaar nur zustimmen.

    Gruß, knolle
     
  11. mono

    mono Riesenboiken

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    284
    Läuft das Stripe (Raid 0) eigentlich als Hard- oder SOftwarelösung auf Basis OS-X? Wie würde es aussehen, wenn man einen SCSI-Raid-Controller verwendet. Klar, das Problem der Sicherheit wäre nciht gelöst, aber die CPUs würden mit diesem RAID nicht belastet werden. Die Frage geht auch in Richtung Raid 0.

    mono.
     
  12. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das RAID von OSX ist (zwangsläufig) ein Software RAID.

    Gibt es überhaupt noch SCSI Hardware RAID Controller die unter Mac OS X (10.4.x) laufen? Ich halte es in jedem Fall für relativ unsinnig, der Kosten-Nutzen-Faktor stimmt heutzutage bei SCSI einfach nicht mehr auch wenn ich die SCSI Technologie sehr viel sympatischer finde und sie ATA technisch überlegen ist.

    Ich möchte insgesamt stark betonen, daß ein RAID 0 nichts, aber schon GARnichts mit Sicherheit zu tun hat. Es ist lediglich für Geschwindigkeitsvorteile geeignet. Ausschließlich für kurzlebige Daten zu verwenden.

    Vielleicht wäre ein ATA oder SATA RAID Controller in dem Fall die bessere Wahl. Schau mal bei HightPoint-Tech.com rein. Die haben recht feine Teile mit offizieller Mac Unterstützung. Ich selbst verwende seit einem knappen Jahr einen RocketRAID 1820A (8 Kanal SATA) und bin sehr zufrieden. (Die neuen 2220/2224 etc. gabs damals noch nicht)
    Gruß Pepi
     
  13. Hanjoerg

    Hanjoerg Carola

    Dabei seit:
    29.07.04
    Beiträge:
    112
    Vielleicht könnte man sich auch überlegen als Systemplatte den WD-Raptor mit 10.000 Umdrehungen zu wählen. Wird zwar nur als "Serverplatte" beschrieben, brächte aber doch vielleicht etwas Geschwindigkeit.???
    Plane selbst im Moment den Kauf eines Quad mit dieser Platte zusätzlich. Mach viel in Video (Agentur) und lagere lieber "ruhendes" Material extern.
    Zur Verkürzung der Pfade in Final Cut habe ich keine partitionierte Festplatte auf meinem alten 1,8er G5 2003. So kann das Programm ohne Umwege aus dem eigenen Ordner auf alle Daten zugreifen.
    Ciao Hanjoerg
     
    #13 Hanjoerg, 17.07.06
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.06

Diese Seite empfehlen