1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Festplatte mit MAC OS 7.6.1 unter WINXP wie klonen?

Dieses Thema im Forum "Retro-Ecke" wurde erstellt von AKSpeedy, 02.02.07.

  1. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    Kann ich eine MAC-Festplatte (IDE) unter WINXP irgendwie klonen?
    "True Image 10" sagt mir dann immer "Festplatte ist leer", weil es wohl mit dem Dateisystem (HFS+) nicht klar kommt.

    Wie bzw. womit kann ich die Festplatte vom MAC klonen?

    AKSpeedy
     
  2. mewX

    mewX Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    26.12.06
    Beiträge:
    241
    HFS kann kein win-prog, da windows das ja nicht erkennt. was passiert denn wenn du sie an einen mac (os x) anschließt?
     
  3. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    Ich habe nur den alten Performa 6200.
    Eine 2. Festplatte kann ich hier nicht anschließen und der MAC hat auch keine Netzwerkkarte, so dass ich mir evtl. ein Prog. downloaden könnte.

    Ich kann also nur mit dem WINXP-PC klonen.
    Eine USB-Festplatte kann ich auch nicht am MAC anschließen weil -> kein USB-Anschluss.

    :(
     
  4. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    mit win. XP wirst du's 100% nicht klonen können.wenn schon mit mac os x oder mit linux.da du ja nur nen windows hast,installier mal linux,vielleicht gehts dann.aber vorher würde ich xp sichern,und mach dich doch noch in linuxforen oder so kundig.

    sonst,du hast ja geschrieben,du hättest einen IDE anschluss dran.auf meinem imac g3,welcher auch mit IDE festplatten läuft,hab ich ein doppeltes IDE kabel angeschlossen,die stromversorgung hab ich ebenfalls verdoppelt.den einen anschluss hab ich an die interne festplatte geschlossen,die zweite hab nach draussen verlegt.klappt bestens,so kann ich ein dvdlaufwerk anschliessen,oder eine andere festplatte,je nach bedarf.dass sollte auf deinem eigentlich auch gehen,dann brauchst du nur noch die jumper an den festplatten auf master und slave zu stellen.ein klonprogramm wirst du im internet schon finden,dann kannst du's per diskette von deinem windows auf den mac kopieren.

    aber soviel ich weiss arbeitet der performa 6200 doch noch mit SCSI,oder nicht?

    nanuk
     
  5. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    Hab mich vertippt, ist ein Performa 5200.

    ;)

    Ich hab jetzt mal versucht, unter WINXP zu klonen.
    Wenn man sich "MACDRIVE 6" installiert, kann man auch unter WINXP den Inhalt der Festplatten lesen, löschen.

    Das es keine reine Clone-Funktion hat, habe ich mal den Inhalter der Originalplatte einfach kopiert. Das hat gut funktioniert. Allerdings, wenn dann die 2.Festplatte im MAC eingebaut wird, kann davon nicht gebootet werden. boote ich dann von der MAC-CD, kann ich alle Ordner auf der Festplatte sehen, auch der Schreibtisch ist OK. Nur eben der Bootvorgang klappt nicht.

    Ich könnte zwar ein anderes Flachbandkabel anschließen, möchte aber auf der Platte nichts installieren. Da sind zu wichtige Daten (Patientendaten, EKGs unddiverse Netzwerkeinstellungen die recht kompliziert sind) drauf.

    Aber Linux wäre ein Möglichkeit.
    Werde ich gleich testen.
     
  6. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    dass davon nicht gebootet werden kann ist klar.die bootdatei ist immer geschützt,egal ob mac oder win.da brauchst du schon spezielle programme,die sich die dateien gar nicht anschauen,sondern nur kopieren.

    du weisst,dass wenn du die festplatte mal so an nen windows oder linux anschliesst,datenverlust nicht ausgeschlossen ist,oder?

    ich denke das risiko,welches du durch die installation eines clonprogrammes hast,ist wesentlich geringer,als wenn du dass unter win/ linux machst.

    das problem liegt im lesen/schreiben.mac kann seine hauspartition selbst besser bearbeiten,als dies linux kann.das clonprogramm liest ja nur,und schreibt auf die andere HD.

    lg.nanuk
     
  7. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    OK.
    Und welches Clone-Programm eignet sich für ein MAC OS 7.6.1?

    CCC funktioniert ja nur mit neueren MAC OS.

    Bin schon fleißig am recherchieren bei Google.
    Hab aber noch nix gefunden.

    :(
     
  8. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    sry,dass weiss ich auch nicht.ich frag "morgen" mal meinen vater,der kennt sich beim klassischen system besser aus.

    nanuk
     
  9. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    OK, das wäre super!

    Dann einen schönen Abend noch!
     
  10. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    hallo

    o.k.mein vater meinte,er hätte dass mal im norten disc doctor für mac os 7/8/9 gesehen.nur ist diese version schon etwa 6/7 jahre alt,und von dem her bekommst du dass kaum noch.

    ich habe im internet aber noch folgenden text gefunden:

    "Eine vollständige Kopie eines Mac-OS X-Systems ist nicht mehr wie unter Mac-OS 9 per Drag-and-drop auf ein Volume möglich. Eine Vielzahl an Benutzerrechten und Unix-spezifische Dateiverweise erschweren ein Backup. "

    vielleicht hast du den norten ja noch.

    lg.nanuk
     
  11. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    Hallo Nanuk!

    Danke für die Antwort.
    Ich habe es heute Nacht mal mit Knoppix probiert.
    Er hat 545 MB an Daten kopiert (Sektor für Sektor) und macht noch irgendwas.

    Vielleicht geht es ja auch damit.
    Mal sehen.

    Ich melde mich dann noch mal.
     
  12. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    Ich bins nochmal.
    Das Klonen der Festplatte hat so leider nicht geklappt.
    Auf der Festplatte, wo die Sicherung dann rauf sollte waren immer noch alle alten Dateien vorhanden.

    Was hat Knoppix in den 5 Stunden gemacht?

    Hier das Resultat:

    root@Knoppix:~# dd bs=128k if=/dev/hdc of=/dev/hdd
    4158+0 Datensätze ein
    4158+0 Datensätze aus
    544997376 Bytes (545 MB) kopiert, 19451,8 Sekunden, 28,0 kB/s

    Scheinbar geht es doch nicht.
    Keine Ahnung.

    o_O
     
  13. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    eben,ich denke knoppix kennt sich auch nicht wirklich mit der materie aus.

    ich hab die vorhin (ausversehen)einen blödsinn geagt(mein fehler!),ein clonprogramm klont nicht nur,sondern legt auch die bootdatei im festplatten MBR an.dass kann linux eben nicht.

    abe eben,vielleicht geht reinen drag/n drop kopieren ja auch.

    nanuk
     
  14. AKSpeedy

    AKSpeedy Gast

    Hab jetzt mal "PC INSPECTOR™ clone maxx" die Festplatte gespiegelt.
    In knapp 3 Minuten war alles fertig (ca. 500 MB).

    2.Festplatte im MAC eingebaut, gestartet und siehe da ... alles funktioniert.

    :-D
     
    nanuk gefällt das.
  15. nanuk

    nanuk Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    337
    cool,war ja einfacher,als ich am anfang dachte!

    lg.nanuk
     

Diese Seite empfehlen