1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Festplatte austauschen im neuen iMac?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Timo, 14.08.07.

  1. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    kann man die irgendwie austauschen?

    Meine gelesen zu haben, dass man über die eine Schraube lediglich den RAM tauschen kann.

    Wenn ja, wie tauscht man die Platte aus und welche Spezifikationen muss diese haben?
     
  2. alphashock

    alphashock Gast

    Also soweit ich weiß ist es nicht vorgesehen, dass der Endverbraucher die Festplatte austauscht. Ich würde mich da an einen autorisierten Service wenden... ich tippe mal früher oder später tauchen wieder Bastelanleitungen auf wie für ältere iMacs oder den iPod z.B., aber naja muss halt jeder wissen ob er sich das zutraut.
    Bei den Spezifikationen mutmaße ich mal, dass es sich um 3,5 Zoll Modelle handelt (aufgrund der Größe, 2,5 Zoll Platten schaffen soweit ich weiß noch kein Terrabyte) und laut den offiziellen Angaben mit Serial-ATA Anschluss.

    edit:
    Bin grad noch auf dieses Dokument gestoßen. Hat mich jetzt ehrlich gesagt ein bisschen verunsichert. :/
     
  3. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Warum? Da geht's um den iMac G5.
     
  4. DJBase

    DJBase Gast

    Die Festplatte am neuen iMac zu tauschen ist etwas aufwendiger als bisher. Dazu muß die Scheibe entfernt werden, danach die Verkleidung und schließlich das TFT-Panel, um an die Festplatte heranzukommen. Nicht gerade Kundenfreundlich sowas, aber wird man mit Leben müssen.

    Hier ein passender Link dazu http://www.kodawarisan.com/imac_2007_mid/imac_2007_mid_01.html
     
  5. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Vor allem ist das auch nicht Servicefreundlich. Denn durch eine solche Bauweise werden alle Supportaktionen auch (für Apple) teuer. Beispiel MacBook /Pro: Ob der Servicetechniker bei einer abgerauchten Festplatte in der Garantiezeit 5 min (MacBook) oder 30 min (MacBook Pro) braucht ist schon ein finanzieller Unterschied.

    Stellt sich sich die Frage wie einfach es gewesen wäre das Gehäuse so zu designen das man zumindest grundlegene (und fehleranfällige oder oft veränderte) Komponenten leichter tauschen kann. Ob das dann die Garantie beendet ist eine andere Frage.
    Das man die Grafikkarte nicht tauschen kann ist nachvollziehbar aufgrund der verschiedenen Formfaktoren der Karten, aber gerade Festplatte/Ram wären wichtig da das Sachen sind die oft erweitert werden.
     
  6. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Vielleicht gibt's ja irgendwann mal 'nen iMac, bei dem sich die Festplatte so leicht auswechseln lässt wie beim Mac Pro ... man wird ja auch mal träumen dürfen ... ;)
     
  7. alphashock

    alphashock Gast

    @Sirius:
    Dachte der iMac G5 wäre ähnlich kompliziert zu öffnen, insofern hat mich das "Do It Yourself" etwas gewundert... aber wenn dem gar nicht so ist siehts natürlich anders aus :)
     
  8. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Die erste Version des G5-iMacs war im Vergleich zu den späteren Modellen relativ wartungsfreundlich, wie man hier sehen kann.
     
  9. DJBase

    DJBase Gast

    Der alte G5 sah auch aufgeräumter aus finde ich. Beim neuen hat man irgendwie das Gefühl, da fällt gleich alles zusammen und wurde schnell zusammengetackert.
     
  10. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Naja, das geht wahrscheinlich nicht besser, wenn man alles in diesem schicken flachen Gehäuse unterbringen muss.

    Ich für meinen Teil hätte kein Problem mit einem dickeren iMac, wenn er dafür besser zu warten wäre, aber mich fragt ja keiner. ;)

    Man muss sich halt damit abfinden, dass man besser die Finger von den Innereien des iMacs lässt, wenn man nicht extrem fingerfertig und geduldig ist.
     
    #10 Sirius, 15.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.07
  11. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142


    is ja ma richtig krank wie man das ding zerlegen muss
     
  12. cyberchriss

    cyberchriss Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    339
    Der imac ist ja auch nicht dazu gedacht ihn zu zerlegen ;p
    Die Zielgruppe richtet sich wohl überwiegend an den Anwender, der von Hardware keine grosse Ahnung haben will und für die paar Freaks, die sich nen imac zulgen (anstatt nen Mac Pro) sollte der Umbau der Festplatte doch keinerlei Problem dastellen *g*
    Der imac ist halt keine PC-Bastlerkiste und das finde ich auch okay.
     
  13. Markus23

    Markus23 Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    94
    Trotzdem ist das , im Vergleich zum iMacG5 , ein gewaltiger Rückschritt...
    Hat Apple jetzt wohl dem Design (flach, flacher , am flachsten) einfach alles untergeordnet :(
    Also gerade die Position der HD und das ich den iMac komplett zerlegen muss, um da ne andere einzubauen war dann das letzte Quentchen gegen den neuen iMac..

    Da lob ich mir echt noch meinen alten (weissen) IMac G5 :)
    Deckel ab , HD raus in 10mins ( und 10 Schrauben ).
     
  14. fanta

    fanta Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    252
    Stimmt es, dass man in den neuen 24er iMac 2 Festplatten verbauen kann? Sind das normale 3,5" S-ATA Festplatten? Wenn man den mit 320GB nimmt ist ja nur eine Festplatte drin oder?
     
  15. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Woher hast du diese Info? Im Apple-Online-Store gibt's jedenfalls keine Möglichkeit, einen iMac mit zwei Platten zu ordern.
     
    #15 Sirius, 21.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.07
  16. fanta

    fanta Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    252
    Wenn ich das jetzt noch wüsste. In einem Blog oder kurzreview gelesen. Kann man nicht auf der Page, wo der iMac zerplückt wurde, etwas erkennen?
     
  17. Danisahne

    Danisahne Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    262
    Hast Du das schon mal gemacht? Ist es wirklich so einfach?

    Bei mir ist es jetzt soweit. Wenn die Festplatte in meinem 20" G5 iMac nach längerer Inaktivität runterfährt, und dann später hochfahren soll, gibt sie schnell aufeinander folgende klick-klick Geräusche von sich. Dann geht gar nix mehr und ich muss den iMac ausschalten. Nach dem Einschalten fährt er aber (noch) ganz normal hoch. Da es immer häufiger auftritt, möchte ich die Festplatte wechseln.
     
  18. Markus23

    Markus23 Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    94
    Es ist exakt so einfach:

    Unten am Mac drei Schrauben losdrehen, die kannste NICHT kmpl. rausdrehen - sie bleiben am Gehäuse. Einfach so lange drehen bis Anschlag erreicht ist.
    Dann kannste Deckel einfach von unten nach oben rauskippen.
    Festplatte ist rechts oben (beim G5 Ambient Light Sensor).
    Da musste dann einfach die kleine Schraube bei den Speicherriegeln aufdrehen, vorsicht da ist auch diese kleine Platine/Chip.
    Dann oberhalb die zwei Schrauben lösen und zuletzt noch den Stecker dieser kleinen Platine/Chip VORSICHTIG lösen und dann noch die Stromversorgung und das Datenkabel an der Festplatte lösen.
    Nu kannste die HD rausnehmen, kannst die Halterungen an der alten Platte abschrauben und an die neue Anschrauben.
    Nu die neue Platte in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen, nochmal den Sitz aller Steckverbindungen kontrollieren, Deckel drauf und fertig.

    Ist eigentlich bis darauf, dass Du einen Torx-Schraubendreher für die internen Schrauben brauchst und dass man bei den Steckverbindungen (allgemein) vorsichtig sein sollte , sehr unkompliziert.

    PS: Mir ist grad die benötigte Größe des Torx-Schraubendrehers entfallen, da ich hier so ein Multikulti Teil mit mehreren Torx habe ... (Ach ja , alles OHNE Gewähr ;) )


    Ach ja, mit diesen Klack-Geräuschen ist , insbesondere bei IBM / Hitachi Platten nicht zu Spassen.
    Wenn Dir deine Daten lieb sind, dann besorg Dir lieber schon mal vorsorglich ne neue Platte und warte lieber ned auf nen Totalausfall..


    Gruß,

    Markus23
     
  19. Danisahne

    Danisahne Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    262
    Vielen Dank für diese ausführliche Beschreibung!

    Die HD (bei meinem iMac eine Maxtor 250 GB) ist kurz vor dem Totalausfall.
    Der iMac hängt sich mittlerweile ca. zwei mal täglich mit diesen klack-klack Geräuschen auf, also arbeiten ist mit dieser HD nicht mehr möglich. Glücklicherweise ist mir noch ein aktuelles Backup gelungen. :)

    Ich starte den iMac jetzt von externer HD über das bootable Backup.

    Die neue HD ist schon bestellt (Samsung Spinpoint T166 500 GB). Ich hoffe die hält etwas länger durch; die Maxtor war 3 Jahre im Einsatz.

    Gruß
     
  20. benny1804

    benny1804 Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.09
    Beiträge:
    3
    hatte früher Imac G5 und habe jetz iMac 20" intel ich finde den iMac 20" intel viel besser weil der ne viel bessere leistung hat.
    hab beide auf gemacht sind beide relativ einfach auf zumachen
    iMac intel= link
    iMac G5 = link
     
    #20 benny1804, 16.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.09

Diese Seite empfehlen