1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fehlermeldung!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Christopher, 24.01.07.

  1. Christopher

    Christopher Jonagold

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    20
    Hallo,
    im Betrieb wo ich nebenher bisschen Jobbe, haben wir folgendes Problem, dazu ist zu sagen das Durchschnittsalter der Rechner beträgt so ca. 3 Jahre und sie laufen fast durchgehen durch d.h. 24 h.
    (Sorry, ggf. für die blöde frage. Habe halt von Macintosh Betriebssystem nicht als so viel Ahnung weil ich damit nur privat bisschen zu tun habe.)

    Fehlerbeschreibung:
    Die Rechner geben z.B. Fehlermeldungen raus das der Arbeitsspeicher zu klein sein, obwohl er bisher immer ausgereicht hat.
    Oder die meisten Anwendungsprogramme starten nicht mehr. (Fehlermeldung: Gravierendes Problem)
    Einer kann sich nicht mehr mit dem Hausinternenserver verbinden.....

    Also ich habe mir dann zwei Rechner mal vorgenommen (iMac G4 und PowerPC G4) und die formatiert und anschließend die Software einschließlich der Restore-Software wieder drauf gespielt. Fazit Rechner funktionieren wieder einwandfrei.

    Meine frage ist also, ist das normal das die nach ca. 3 so Fehlermeldungen von sich geben? Gibt es z.B. auch eine einfachere Variante?

    Gruß
    Christopher
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ähm , welches Betriebssystem? Nach ca. 3 so "was"? Ich muß gestehen, daß ich momentan noch nicht verstanden habe was das Problem an sich war, worum es geht und so weiter. Erzähl einfach noch ein wenig mehr um was für Geräte es sich handelt und was da drauf rennt.
    Gruß Pepi
     
  3. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Wenn es ein OS 9 System sein sollte, reicht evtl. die Speicherzuweisung zu den einzelnen Programmen nicht aus, die das Speicherproblem melden.
    In dem Fall: Programm schließen, im Ordner Applications das Programm auswählen, Apfel+I, dann im Informationsmenü die Leiste Allgemeine Information aufklappen, dort gibt es unten den Eintrag Speicher, dort dem Programm mehr Speicher zuweisen.

    Wenn es OS X ist, dann wäre eine etwas ausführlichere Beschreibung durchaus hilfreich. :)
     
  4. Christopher

    Christopher Jonagold

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    20
    Es handelt sich um die Betriebsystem zwischen 1.2 bis 1.3 Mac OS X aber es ist auf jeden Rechenr noch der Systemordner vom 9ner drauf, weil wir noch ältere Programme haben, die die Classic Umgebung benötigen. Meine frage ist ob das normal ist das sie so ca. nach drei Jahren Fehlermeldungen heraus geben, das kam ja ganz spontant ohne das was gemacht wurde. Rechnertypen PowerMac´s G4 und iMac´s G4. Wie gesagt habe ich dann einfach das Betriebsystem bei den jeweiligen Rechner neu aufgespielt und dann ging alles wieder einwandfrei. Gibt es irgendwelche Wiederherstellungstools z.B. wie bei Windows? Also das mit dem Platt machen geht halt am schnellsten da wir keien Daten auf den Rechner haben, deswegen hatte ich mich auch halt für diese variante entschieden oder gibt es da eine andere möglichkeit wenn er z.B. sagt der Arbeitsspeicher reicht nicht aus oder Programme haben gravirende fehler etc....
     
  5. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Wie ? o_O

    OS X 10.1.2 und 10.1.3 ? Das wäre ja uralt, dass da Fehler auftreten, ist fast vorprogrammiert. Wir sind mittlerweile bei OS X 10.4.8
     
  6. Christopher

    Christopher Jonagold

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    20
    Da es sich ja um mehrere Rechner handelt habe ich bis geschrieben. Also auf jeden Rechner ist nur ein Betriebssystem sei es 1.2.8 oder 1.3 etc. und der Systemordner für die Classic umgebung.
     
  7. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    So kommen wir nicht weiter...
    Oben in der Menüleiste gibt es ein kleines Apfelsymbol, wenn Du da draufklickst ist der erste Eintrag "Über diesen mac" oder aber "Über diesen Computer". Entweder steht da Mac OS X oder aber mac OS 9.x oder 8.x oder wie auch immer. Aber mit Aussagen wie 1.2.8 oder 1.3 kann hier niemand etwas anfangen.
    Wenn es ein OS 9.x sein sollte, dann probier den Schritt mit der Speicherzuweisung.
    Wenn Du allerdings schreibst, es ist ein Systemordner für die Classic Umgebung da, wird es wohl eher ein OS X sein. Aber diese Ifo wäre schon hilfreich... ;)
     
  8. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Also ich hab das so verstanden, dass auf den Rechnern OSX läuft. Und zwar zwischen Version 10.2.8 und 10.3.

    Und die Classic-Oberfläche ist auch installiert. So unverständlich ist das auch wieder nicht. Soweit ich weiss, wächst der Systemordner mit der Zeit, dh Dein freier Speicher wird mit der Zeit auch "weniger". Ich weiss leider nur nicht, wie das zu beheben ist. (Abgesehen von einer Neuinstallation.
     
  9. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Aber ich weiß trotzdem noch nicht, ob es Programme sind, die in der ClassicUmgebung laufen oder reine OS X Programme, ob OS 9 überhaupt noch benutzt wird, ansonsten kann man es nämlich getrost löschen, ob evtl. sowohl ein reines OS X mit Classic Umgebung als auch ein startfähiges OS 9 benutzt wird...
    Das wäre schon gut zu wissen. Ansonsten würde ich sagen: Festplatte und Zugriffsrechte mit dem Festplattendienstprogramm oder im Single User Modus überprüfen lassen.
    Wenn ein Rechner plötzlich so merkwürdige Fehlermeldungen ausgibt, wo ein Fehler nix mit dem anderen zu tun hat, würde ich am ehesten die Festplatte überprüfen lassen.
     
  10. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Musst Du nur lesen:

    Gruss
    pacharo
     
  11. cybo

    cybo Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    753
    Gut, ich gebe mich geschlagen, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :)

    Um das hier jetzt abzukürzen:

    1. Festplatte und Zugriffsrechte überprüfen lassen (von Inst. CD starten und dort Festplattendienstprogramm starten) oder

    2. Apfel+S beim Neustart drücken und mit fsck -fy Platte überprüfen lassen oder

    3. Applejack installieren (http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/19596) und bei Neustart Apfel+S drücken und Anweisungen folgen oder

    4. Windows benutzen... :-D (OK, war ein ganz übler Scherz)

    Wenn wir solche Probleme hatten, war meistens die Platte fehlerhaft und konnte mit dem FP Dienstprogramm wieder in Schwung gebracht werden.
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Wenn du damit ansprichst, daß unter OS X regelmäßig Auslagerungsdateien angelegt werden (virtueller bzw. Swap-Speicher, der Unterschied ist jetzt mal egal) sowie eine komplett dem RAM entsprechende Datei für den Ruhezustand, so kann das für dieses Problem keine Rolle sielen, denn der maximale Speicherbedarf dafür wird spätestens nach einigen Tagen im Dauerbetrieb erreicht, nicht nach ein paar Jahren - zumindest weiß ich das von 10.4.
    Und deutlich vor einem Zusammenbruch kommt es zu endlosen Verzögerungen bei allen Programmen.
    Grundsätzlich bleibt natürlich das Problem, warum das bei verschiedenen Rechnertypen mit verschiedenen Systemen anscheinend ziemlich zeitgleich aufgetreten ist - da bräuchte man zum Helfen etwas detailliertere Informationen (und ich sage jetzt bewußt "man" und nicht "ich")
     
  13. Christopher

    Christopher Jonagold

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    20
    Also dann bleib ich jetzt erst mal bei einem Rechner und beschreibe mal den Fehler genauer. Es handesl Sich um einen iMac G4 mit der der Version Mac OS X 10.2.8 herstellungs Jahr 2003. Er hat einen Arbeitsspeichervolumen von 768 MB. So, das Problem ist immer wenn man Adobephotoshop öffnet und dann ein etwas größeres Bild beartbeitet z.B. A3 gibt er die Fehlermeldung das nicht genügend Arbeitsspeicher vorhanden sei. Und diese Meldung hat er in diesen 4 Jahren noch nie rausgegeben.
     
  14. onyx

    onyx Stechapfel

    Dabei seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    163
    Keine Ahnung ob das, was ich Dir jetzt schreibe bzw. vorschlage einen Zusammenhang hat. Schaden kann es Dir oder dem Rechner auf keinen Fall, evtl. bist Du ja auch ein bißchen schlauer als zuvor.
    1. Unter MacOS 9 gab es noch eine eigene Speicherverwaltung in den Kontrollfelder (Ich weiß, seit dem Xer läuft das übers System und automatisch;)) Jedenfalls war es so, daß, wenn man in dieser Speicherverwaltung den virtuellen Speicher aktivierte (um mehr Speicher freizugeben als real vorhanden) ging gerade PS in die Knie. Sinnvolles Arbeiten war nicht mehr möglich. Schau doch mal in den Voreinstellungen von PS unter Zusatzmodule und virtueller Speicher was da eingestellt ist. Wenn dort als 2. Arbeitsvolume z.B. eine Festplatte ausgewählt ist , die nicht im iMac installiert ist, könnte dies eine Fehlerquelle sein. Ganz schlecht ;) wäre z.B. ein Volume das der Rechner nur über ein Netzwerk erreicht...
    2. Du müßtest doch diese Knubbelkugel von iMac haben und ich weiß nicht wieviele RAM-Bänke da drin vorhanden sind. Fakt ist mal, mit 768 MB mußt Du min 2 Bänke belegt haben! Einen z. B. mit 512 und einen 2. mit 256 MB! Wenn es überhaupt möglich ist, wie gesagt ich kenne die Architektur des iMac von 2003 nicht, versuch doch die Riegel auszutauschen bzw. nur mit einem zufahren... Evtl ist ja einer von beiden oder eine der Bänke def. Die Superhirne unter den Apfeltalkern können Dir bestimmt auch sagen ob vielleicht die Bänke parallel bestückt sein sollten...!o_O;)
     
  15. Christopher

    Christopher Jonagold

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    20
    Zum 1. Wenn ich Ps wähle und die Info. öfnne da steht dan wie viel Speicher er sich nehmen kann minimal und maximal. Problem da kann ich irgendwie nichst verändern. (Was meinst du mit dem Volumen ändern, wie udn wo bekomme ich das hin?)
    Zum 2. Also es sind zwei Bänke mit jeweils einen 512 und einem 256.
     
  16. onyx

    onyx Stechapfel

    Dabei seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    163
    zu 1: Starte das Programm. In der Menüleiste oben ist der erste Punkt nach dem Apfel 'Photoshop'. Aufklappen und unter den Voreinstellungen findest Du den Punkt 'Zusatzmodule und virtueller Speicher'...

    zu 2: Testreihe starten! Zuerst einen von beiden raus und dann in beiden Bänken ausprobieren. Mit dem zweiten machst Du das gleiche Spielchen und zu Schluß die Position der RAM-Riegel vertauschen. Nach jedem neuen Stecken oder Tauschen mußt Du den Rechner starten und PS aufrufen evtl noch versuchen eine Datei zu laden.

    Das ist zwar ziemlich zeitaufwendig aber danach hast Du Klarheit über die Funktionalität der Riegel und Bänke. Irgendwer kennt evtl ja auch eine abgekürzte Version dieses Ablaufes... Wichtig ist nur das Ergebnis:innocent:
     
  17. onyx

    onyx Stechapfel

    Dabei seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    163
    Sag mal, welche Verison vom PS verwendet Ihr?

    So wie Du es beschreibst, mit der Info etc., verwendet Ihr ein 'ältere' Version von PS. Dann ist das mit den Voreinstellungen an einem anderen Ort. Prinzipell gibt es diese Zusatzmodule und virtuellen Speicher-Einstellungen in PS seit der Version 3! Also irgendwo sind die vergraben...

    Zu dem Info-Fenster: solange Dein Programm geöffnet ist, kannst Du die Speicherzuteilung nicht verändern! Also Programm beenden und dann Info aufrufen und Speicher einstellen.
     
  18. Christopher

    Christopher Jonagold

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    20
    Ps 7.0, das Programm hatte ich natürlich geschlossen, aber man konnte da drauf klicken und es ist nichts passiert. Aber das mit dem Riegel was du erzählt hast werde ich mal ausprobieren.

    Gehört jetzt zwar nicht rein, aber Onyx weißt du wie man in PS randlos drucken kann?
     
  19. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Auch wenn ich nicht Onyx heisse, versuche ich Dir mal eine Antwort zu geben:
    Randloser Druck hat weniger mit Photoshop zu tun, mehr mit dem Drucker ;), d.h. der Drucker muss die Option des 'randlosen Drucks' haben und in den Druckereinstellungen anbieten.

    Gruss
    pacharo
     
  20. Christopher

    Christopher Jonagold

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    20
    Ich weiss, aber derEpson Stylos 2100 Drucker zeigt davon nichts im Menü an. Un in den Adobe Menü ging das auch meine ich zu wissen. Naja, kommen wir mal wiedder zum Ursprungsthema zurück!
     

Diese Seite empfehlen