1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Farblaser

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Caesar, 16.06.06.

  1. Caesar

    Caesar Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    245
    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage zu Farblaser-Druckern. Auf der Epson Website heißt es beim C2600N ausdrückich, dass der Drucker auch drucken kann, wenn die Farbtoner leern sind. Ähnlich auch die Angaben bei HP.

    Was heißt das z.B. für den C1100 von Epson? Werden da beim reinen S/W Druck auch die Farbtoner verwendet?

    Weiß jemand zufällig welche Farblaser garantiert auf Airport Express laufen? Die Angaben auf der Apple-Site helfen mir nicht weiter :(

    Viele Grüße

    Caesar
     
  2. smile

    smile Klarapfel

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    280
    Hi ho,
    kein Farblaser den ich kenne mischt schwarz aus Farbtoner. Das wird eigentlich nirgends mehr gemacht. Es ist einfach nur so, dass wenn ein Toner alle ist, der Drucker gar nicht mehr druckt. Auch wenn eine der Farben alle ist und man eigentlich noch s/w drucken könnte.
    Wenn der Drucker von OS X unterstützt wird und einen Netzwerkanschluss hat, ist es gerade egal, ob du den Drucker per Kabel, oder per WLAN anschließt.
     
  3. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Also ich nutze einen HP Color Laser Jet 2550,welcher sehr gute Ausdrucke auch auf Normalpapier macht.
    Bei HP wird meines Wissens in der Tat zum Graustufendruck aus allen Farben gemischt.
    Mit dem HP Color Laser Jet 2550 sollte es an einer Airport Express Basisstation keine Probleme geben (habe ich jedoch nicht im Einsatz),ansonsten gibt es von HP eigene,allerdings recht teure Printserver.
    P.S. mit dem angesprochenen Epson kenne ich mich nicht aus.
     
  4. Caesar

    Caesar Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    245
    Danke schonmal für die Antworten. Ich denke dann werde ich lieber ein paar EUR mehr investieren und zu einem Drucker greifen der auch dann noch S/W druckt wenn die Farbtoner leer sind. Werde sowieso hauptsächlich SW drucken. Will mir jetzt aber keinen reinen SW Drucker zulegen. Zwischendurch mal Farbe ist schon eine feine Sache :)
     
  5. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Noch ein kleiner Tip.
    Es ist nicht notwendig die Originaltoner zu kaufen,es gibt günstige Alternativen (zumindest für HP) von Geha und Pelikan.
     
    Bonobo gefällt das.
  6. Caesar

    Caesar Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    245
    Sagt mal, welche Druckersprache sollte der Drucker eigentlich können? Bei OKI gibt es bspw. den C5600 mit "Windows / Mac" oder den C5700 mit "PCL/PostScript"?

    Caesar
     
  7. Caesar

    Caesar Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    245
    @pete,
    es muss natürlich heißen "Windows/Mac-hostbasiert". So steht es zumindest bei OKI.

    Caesar
     
  8. Caesar

    Caesar Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    245
  9. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Oki ist zur Zeit wegen fehlender und nicht angepasster Druckertreiber weniger zu empfehlen.
     
  10. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Drucker mit PostScript laufen unter jedem Betriebssystem unabhängig von Prozessor usw., da nur eine Textdatei (PPD) zur Steuerung des Druckers benutzt wird.
    Damit bist du für alle Fälle gerüstet und hast keine Probleme mit nicht vorhandenen Treibern.

    MfG
    MrFX
     
  11. Caesar

    Caesar Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    245
    So, eine Frage habe ich noch und dann gebe ich Ruhe :)

    Habe gerade bei der OKI Hotline angerufen um zu fragen, ob ich den C5700n an Airport Express per USB anschließen kann. Und die Antwort war nein, mit USB gäbe es Probleme, aber mit dem Netzwerkkabel wäre das möglich. Kann das stimmen? Kann man an die Airport Express überhaupt einen Drucker per Netzwerkkabel anschließen???

    Viele Grüße

    Caesar
     
  12. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
  13. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Also grundsätzlich halte ich es für möglich, daß sich dieser Drucker an der APE betreiben läßt, da er ja mit PostScript angesprochen wird. Bei einigen Modellen treten aber ab und an Probleme mit der USB-Schnittstelle auf, das ist wahr.

    Leider muß man das probieren, es sei denn, jemand hat hier so einen Drucker und eine APE.

    Oder du schließt ihn wirklich per Netzwerk an, das setzt aber vorraus, daß der kombinierte Anschluß an der APE nicht schon von einem Modem belegt ist. Dann sollte das am besten gehen.

    Da der Drucker PostScript beherrscht, ist man nicht auf spezielle Treiber angewiesen und er sollte unter allen BS laufen!

    MfG
    MrFX
     
  14. Caesar

    Caesar Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    245
    Hi MrFX,

    danke für Deine Antwort. Also momentan sieht meine Konfiguration so aus, dass ich einen W-Lan Router von der Telekom habe. APE ist per Lan Kabel an diesen Router angeschlossen. APE ist zusätzlich an meine Stereoanlage angeschlossen. Ins Netz gehe ich per W-Lan über APE.

    Es müsste doch jetzt möglich sein, den Drucker per Lan an APE anzuschließen und APE per W-Lan mit dem W-Lan Router der Telekom zu verbinden, oder?

    Caesar
     
  15. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Schließ den Netzwerk-Drucker doch einfach per LAN an den T-Kom-Router an. Falls der nur einen LAN-Anschluß hat, hängst du einen billigen (10 Euro)-Switch dazwischen... und schon hast du den Drucker direkt im Netzwerk erreichbar und mußt nicht darauf hoffen, ob er über USB geht, was ja auch langsam ist und Probleme bei großen Dokumenten mit sich bringen kann.

    MfG
    MrFX
     

Diese Seite empfehlen