1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EyeTV-Film in DivX/Avi umwandeln

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von newmäci, 08.01.07.

  1. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    hallo!
    wenn ich in eyetv auf exportieren gehe um einen film in divx umzuwandeln, dann bekomme ich die meldung, daß "die divx avi-software nicht installiert ist"!

    1. was muß ich genau installieren, damit eyetv mir einen divx-film macht?
    2. wenn ich diesen film auf cd/dvd brenne, wird die scheibe dann auch auf normalen dvd-playern abgespielt?

    ich würde mich über eine genaue antwort sehr freuen. danke!
     
  2. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    1. http://www.divx.com/?lang=de
    2. Nein. Kopierst du die Datei auf einen DVD Rohling hast du anschliessend lediglich ein Backup deines Films. Mit dieser Datei kann ein normaler DVD-Player nichts anfangen. Du benötigst eine Software wie z.B. Toast um eine spielbare DVD zu erstellen. Wenn du allerdings Toast bereits besitzt, lassen sich mit EyeTV aufgenommene Filme direkt aus dem Programm nach Toast schicken und als Film-DVD brennen.
     
  3. wurstbrot

    wurstbrot Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    417
    Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen :)

    Ich benutze eyeTV schon länger in der o.g. Art. Das Brennen auf DVD geht mit Toast sehr schnell, weil der Film dafür nicht umkonvertiert werden muss.
    Komprimieren mit DivX ist auch prima, der H.264 Codec ist aber auch nicht zu verachten, dauert aber ein bißchen länger beim komprimieren...

    Viel Spass :)
     
  4. weebee

    weebee Gast

    Warum eine schlechte, propritäte Kopie nehmen, wenn man den Original-Codec (MPEG4, MEPG4/AVC) haben kann?
     
  5. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Tipp: die EyeTV-Datei mit der rechten Maustaste (Paket) öffnen, die Filmdatei ins Toast 7 - Fenster ziehen, DivX-DVD auswählen und DivX-Kodierung auf nie stellen, wodurch du direkt eine in gebräuchlichen Playern verwendbare, allerdings etwas grössere DivX-DVD erhältst, die im Handumdrehen fertig ist. Der Hinweis, es handle sich um keine DivX-Datei, kannst du ignorieren.

    Gruss RoG5
     
  6. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    danke für die antworten!
    was ich nicht verstehe: 1. mit dem divx converter/codec lassen sich doch filme auf cd/dvd brennen. es gibt auch dvd-player die divx abspielen können. warum soll ich also toast für 80-99€ kaufen, wenn divx nur 13¢ kostet?
    2. weebee, deinen einwand verstehe ich nicht.
     
  7. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Toast lohnt sich, glaub's mir, auch wenn du dessen Anwendungsbereich momentan vielleicht nur erahnst.
    Weebee meinte, du sollst doch die von EyeTV erstellte Datei nicht unter Qualitätsverlust weiterverarbeiten, indem du die Datei eigentlich sinnlos nochmals komprimierst, was auch mein Vorschlag war. Ich wollte dir lediglich den Weg ohne Qualitätsverlust nach DivX zeigen und der ist die $100.- für Toast 8 Titanium allemal Wert.

    Gruss RoG5
     
  8. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    danke rog5! ich habe verstanden was du meinst.
    thema qualitätsverlust: da ich nur ein einfaches superdrive (ohne dl) habe, dachte ich bei größeren filmdateien wäre mpeg4 oder divx die bessere und günstigere wahl.
     
  9. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Wenn du eine MPEG2-DVD erstellen willst, kann Toast dir die Dateien auch sozusammenquetschen, dass die Sache auf einem 4,7GB-Rohling Platz findet.
    DL-Rohlinge sind ja sowieso viel zu teuer. Allenfalls kanst du auch auf mehrere "normale" DVDs brennen...

    Gruss RoG5
     
  10. weebee

    weebee Gast

    Ich meine, dass MPEG4 ein normierter Standard ist und damit die Chancen am besten stehen, dass man den in vielen Jahren noch wiedergeben kann. DivX und Co sind abgewandelte MPEG4-Derivate, die sich letztendlich nur um die Lizenzzahlungen drücken wollen (DivX war urspünglich ein gecrackter Windows-Codec!). Wer QTPro für ein paar Euro kauft, kann normgerechtes MPEG4/Part2 oder /h264 erzeugen! EyeTV kann das glaube ich sogar auch ohne QTPro exportieren. Warum sich dann mit dem Bastelkram abgeben, der immer wieder zu Problemen führt?
     
  11. Sapiens

    Sapiens Alkmene

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    34
    Blöde Frage vielleicht, aber mich würd brennend interessieren, wie ich das anstell. Wie geht also quetschen und teilen mit Toast?

    Oder seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht?
     
  12. macflo

    macflo Starking

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    215
    kostet eigentlich eyetv was. also ich mein naklar kostet Eyetv Diversity was, aber ich mein ob der fernseh service oder so was kostet. kann ich einach so aufnehmen und ist die qualität von dem Diversity gut und funktioniert sie auch in etwas empfangsschwachen gebieten?
     

Diese Seite empfehlen