1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

eyetv Dateien mit mpegx nach h.264 konvertieren

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von moothor, 22.08.06.

  1. moothor

    moothor Gast

    Hallo!

    Ich möchte die mepg2 Dateien von eyetv nach h.264 konvertieren.
    Dies ist zwar auch mit eyetv möglich dauert aber 6 Stunden und länger, außerdem scheint es warum auch immer zu Abstürzen von amule zu führen.
    Mpegx (w) gibt die Fehlermehldung aus, dass das Format nicht erkannt wird.
    Gibt es eine lösung für mpegx, oder ein anderes brauchbares Konvertiertool?
    Oder dauert diese Form der Konvertierung immer so lange?

    Mac Mini Core Solo 1,5, 512 Mb, Externe 7200er Festplatte firewire
     
  2. LaForce

    LaForce Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    309
    h264-Konvertierung dauert immer lange....
     
  3. Da muss ich LaForce recht geben ... v.a. auf einem Core-Solo. Ich brauch auf meinem Core Duo knappe 2.5 bis 3 Std. für eine MPEG4 Kodierung einer TV-Aufnahme.
     
  4. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    WAS für Aussagen. Es würde eventuell Sinn machen zu sagen, wie lang die Originalaufnahmen sind... Denn bei 8 stündigem Ausgangsmaterial wären 6 Stunden sensationelle Werte. Nur wenn man hier auch die Länge des Originalmaterials erwähnt können wir dir hier Rat geben, ob alles im normalen Bereich liegt, oder nicht...

    Gruß, MasterDomino
     
  5. reab

    reab Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.12.04
    Beiträge:
    1.568
    Auch dies würde bei weitem nicht genügen. Man schaue sich nur einmal die Export-Einstellmöglichkeiten an:
    welche Datenrate, welche Bildgrösse, welche Bildrate, welcher Codierungsmodus, welches Audioformat, welche Audio-Datenrate, Kanäle, Output Datenrate, Codierungsqualität, Streaming aktiviert?
    Und last but not least: In welcher Qualität wurde das Original-Material aufgenommen?
     
  6. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Gut, ich denke aber, dass die Information über die Länge des Originalmaterials und ob es eine 1- oder 2-pass-Codierung ist schon ausreichen sollte um ungefähr einzuschätzen, ob es im Normalbereich liegt, oder ob irgendetwas faul an der Sache ist...

    Gruß, MasterDomino
     
  7. moothor

    moothor Gast

    Sorry für die ultraspäte Rückmeldung und erstmal vielen Dank für die Beiträge.
    hab mal wieder vergessen, das Themenabo zu aktivieren (läuft beim Miniforum automatisch)
    Also ich spreche von Eye-TV-Aufnahmen von round about 2 Stunden. Die 6 Stunden sind ein reiner Schätzwert, da ich bei den letzten Versuchen irgendwann abgebrochen habe.
    Eure Antworten interpretiere ich so, dass es prinzipiell sehr lange dauert nach h264 zu konvertieren, dass aber ein (von mir bald vorgenommer) Umstieg auf Core Duo und vermutlich mehr Arbeitsspeicher die Sache etwas beschleunigt.
    3 Stunden wären völlig okay, wenn dass System nicht so heftig ausgebremst wird, wie jetzt bei meinem Mini. Andere Aktivitäten sind praktisch unmöglich.
    Da es mir in erster Linie um die Ersparnis von Festplattenplatz geht, wäre auch eine andere Kompressionsart möglich. Könnt ihr eine empfehlen, die schneller und/oder ressourcenschonender arbeitet?
    Nochmals vielen Dank, das Abo ist jetzt aktiviert;)
     
  8. weebee

    weebee Gast

  9. moothor

    moothor Gast

    @ weebee
    Das war knackig, danke
     
  10. weebee

    weebee Gast

    Wenn Du dir den kostenlosen 3ivx-Codec lädst, hast Du sogar noch eine etwas bessere Qualität und eine schnellere Kodierung. Und auch dieses Programm schreibt normgerechtes MPEG4/2 (im Gegensatz zu XVid oder DivX).
     

Diese Seite empfehlen