1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

EyeTv-Aufnahme auf DVD

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von nowies, 29.05.07.

  1. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Moin,Moin

    Gleich mein erster Versuch eine EyeTV 2.4-Aufnahme auf DVD zu bekommen, ging in die Hose.

    Wie bekomme ich also eine Aufnahme ( Mo, 28.05.07;ZDF;Robin Hood;22:00Uhr) mit der Größe 26,77GB namens " Robin Hood_ König der Diebe - USA 1991, Abenteuerfilm.dv " auf eine DVD.

    iDVD zeigt mir, das auf eine DVD (4,7GB) nur Platz für 4,2GB ist- der Film aber 4,3GB wird.


    Hat jemand einen Tipp für mich ?

    Danke
    nowies
     
  2. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Qualität runterschrauben, dann sollte es klappen!
     
  3. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Ich erhalte diese Fehlermeldung :

    Die Dauer des Inhalts für Ihr Projekt übersteigt den maximal zulässigen Wert. Um Ihre DVD zu brennen, ändern Sie im Fenster „Projektinfo“ die Codierungs-Einstellung auf „Beste Qualität“.

    Mache ich das, sind es eben diese 4,3 GB bei " Beste Qualität "
    und bei " Beste Leistung " sind es 7,4GB

    nowies
     
  4. Arthur

    Arthur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    480
    Ich nehme auch Filme mit EyeTV auf, wenn ich nachschaue dann hat Ben Hur 9,xGB, deswegen erscheinen mir diese 22 GB sehr, sehr viel. Keine Ahnung, wie man da die Qualität runterschrauben will, beim EyeTV 310 gibt es da keine Möglichkeit.
    Wenn Du aber zu große Dateien auf eine DVD brennen willst, musst Du in Toast den Film als Image Datei sichern. Darin befinden sich dann die .TS-Dateien, die von Toast komprimiert werden können. Ich persönlich ziehe diese Image-Datei einfach auf Toast in "Kopie/IMage-Datei", sollte normalerweise klappen, aber bei 22GB weiss ich es nicht.
     
  5. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Hm, ich habe den Film jetzt mal auf 1,11GB geschrumpft.

    Aber das Resultat in iDVD ist das selbe wie oben beschrieben. :(

    Ich benutze EyeTV Diversity, dieses nimmt den Stream unkodiert auf, ich kann auch nichts auswählen (Feld ist grau). Nach Aufnahme habe ich nur die Möglichkeit nach iPod oder AppleTV zu konvertieren, beides gibt aber immer das angesprochene Resultat :(

    Toast habe ich leider auch (noch) nicht...

    nowies
     
  6. ichamel

    ichamel Starking

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    220
    Hallo, ich finde zwar auch nicht gut, dass EyeTV einen quasi zwingt, weitere Steinchen für Toast locker zu machen, aber man kommt nicht drum herum! Toast ist die einzige Möglichkeit, um aufgenommene Filme wirklich schnell, elegant und problemlos auf DVD zu bekommen. Hat man einmal in den sauren Apfel der weiteren Geldausgabe gebissen, will man es nicht mehr missen!
     
  7. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Ansonsten kann man DVDs auch immer noch mit ffmpegX erstellen. Das ist Shareware und es sollte die kostenlose Version genügen (glaube ich...).

    Gruß, MasterDomino
     
  8. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Ja, habe ich auch schon versucht - aber ffmpegx sagt mir " Unknown Format " und fängt erst gar nicht an zu codieren.

    Also, anziehen - Geld holen und Toast kaufen. :(

    nowies
     
  9. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Das kann aber eigentlich nicht sein. Ich werde es heute Abend mal mit einer EyeTV-Aufnahme bei mir ausprobieren. Vielleicht muss man einfach doch die Shareware-Gebühr zahlen, damit das geht.

    Gruß, MasterDomino
     
  10. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Hm, ich habe einen Bekannten gebeten, meinen Film mal unter Toast ( 7 ) auf DVD zu brennen.


    Kein Problem, läuft auf Win/Mac/DVD-Player. Dauert zwar ca. 3 Std. aber - was soll´s.


    Also werde ich mir Toast kaufen. Vielen Dank für alle Antworten.

    nowies

    P.S. Was kann Toast, was andere nicht können ????
     
  11. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    hmm, hab auch grad mal mit idvd und imovie versucht, die mpeg-files (exportieren für toast) irgendwie weiterzuverarbeiten. das hat nicht geklappt. ffmpegx müsste aber gehen.
    toast erlaubt sehr easy DVD/VCD/SVCD zu brennen, mit menues und es ist in viele andere programme (wie eyetv) integriert.
    wenn du bei eyetv exportieren für idvd machst, dann erzeugt es riesige dateien in ?HD-Auflösung?, in dem format, wie dv-kameras daten speichern (sehr verlustarm). das ist für tv-aufnahmen zuviel des guten.
     

Diese Seite empfehlen