1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe HDD schläft im Betrieb ein

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von TT+, 08.04.07.

  1. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Hallo zusammen!

    Habe hier ein ziemlich nerviges Problem:

    Meine externe HD (Phillips SPD5110CC FAT32 formatiert) schaltet sich an meinem MB immer ab, wenn nicht auf sie zugegriffen wird (nach einigen Minuten). Sie bleibt allerdings gemounted. Jedes Program(auch Finder), das dann versucht auf sie zuzugreifen, hängt sich gnadenlos auf. Die einzige Lösung ist , den Stecker zu ziehen(was ja kein Problem sein dürfte, die Disk ist ja eh aus).Es kommt die OSX-Meldung das man doch bitteschön immer erst 'auswerfen' soll und dann laufen alle Programme sofort wieder.
    Bei Prozessen wo die Platte benutzt wird, scheint das nicht zu passieren. Hab zum Beispiel versucht große Datenmengen von oder auf die Platte zu schaufeln: das funktioniert problemlos. Es scheint also nur dann vorzukommen, wenn die Platte nicht benutzt wird.

    Kennt das Problem jemand von euch?
    Ich bin echt ratlos.
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Sehr merkwürdig! Das sich die Platte irgendwann abschaltet und dabei auch gemountet bleibt ist aber okay. Das machen meine externen Platten auch, allerdings hängen sich die Programme beim Zugriff darauf nicht auf, sondern warten brav bis die Platten wieder hochgefahren sind.

    Evtl. hilft es über einen Windows-PC der Platte das Schlafen abzugewöhnen, was zwar auch nicht so toll ist, aber immerhin eine Lösung wäre. Von PCs habe ich allerdings keine Ahnung, IMHO gibt es da ein Tool von Western Digital, das auch bei Platten andere Hersteller hilft. Oder man kann das über das BIOS regeln?!


    Gruss KayHH
     
  3. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Ja, da hab ich mich nicht ganz korrekt ausgedrückt: also die Platte schläft eigentlich nicht, sondern ist komplett aus (Power-LED geht aus). Wenn ich sie also am PC hängen hab schläft sie ja auch ein, die LED bleibt aber natürlich an.
    Das wird auch das Problem sein: die Programme warten, dass die Platte sich hochfährt - aber die macht eben gar nichts.

    Unter Umständen werde ich sie mal HFS+ formatieren, aber so richtig toll wäre die Lösung auch nicht (falls das überhaupt das Problem löst).
     
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ich habe den leisen Verdacht, dass in Deiner Externen irgendwelche Hardware werkelt die Dein MB nicht wirklich mag. Du schreibst es zwar nicht doch es dürfte USB sein und wenn ja ist das schon mal prädestiniert für Probleme am Mac.

    Sollte ich richtig liegen, dann bekommst Du das Problem in dieser Konstellation nie in den Griff.

    Sollte ich nicht richtig liegen betrachte diesen Post als inexistent.
     
  5. macfriendly

    macfriendly Braeburn

    Dabei seit:
    22.05.05
    Beiträge:
    42
    Hallo TT+,

    ich habe die gleiche Platte und habe das Problem so gelöst, dass ich in den Energieeinstellungen das Häckchen vor "Wenn möglich Ruhezustand der Festplatte(n) aktivieren" entfernt habe.

    Dieser Ruhezustand scheint die externe Platte als "Ganz-Aus" zu interpretieren und schält sich ab. Bei Geräten mit mechanischem Ein/Aus-Schalter ist mir dies nicht aufgefallen.

    > macfriendly
     
  6. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Oje, das sind keine tollen Neuigkeiten... Aber immerhin dürfte sie dann mal funktionieren.

    Danke euch allen!
     
  7. schlofer

    schlofer Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.07
    Beiträge:
    16
    Halli Hallo,
    Ich habe mal durch zufall gesehen das man in dem Programm "Mac Pilot" die funktion hat einzustellen nach wie viel Minuten inaktivität sicht die Festplatte in den Ruhestand begibt. Ich kann jetzt nicht sagen ob das dein Problem löst aber ich habe bei mir 10min eingestellt und komme damit gut zurecht. Wenn ich die Platte wieder brauche wird sie wieder hochgefahren und dann kann ich sie nach 1,5sec wieder verwenden.
     
  8. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Das Problem ist, dass die Festplatte das mit dem 'Ruhezustand' falsch versteht und statt dessen komplett aus geht. Dann wird sie eben nicht mehr hochgefahren.
    Aber ich werd es mal ausprobieren wenn ich wieder am Mac sitze!

    Hab mal auf der Packung geschaut: an sich 'unterstützt' die Platte offiziell MacOS, also dürfte sowas nicht passieren. Ich werd mal bei Phillips nachfragen, wenn ich wieder etwas Zeit habe und meine Erkenntnisse dann hier posten ;).
     
  9. TT+

    TT+ Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    103
    Also nur, falls noch jemand diese Platte hat:

    Phillips unterstützt offiziell MacOS nicht. Die einzige Möglichkeit ist tatsächlich, den Ruhezustand komplett auszuschalten.

    Ist für mich aber auch keine Lösung, weil ich die Platte viel am Mac hängen hab, aber nicht so oft zugreife. Da ist mir der Stromverbrauch zu hoch - also kauf ich mir lieber ne neue ;).

    Da fällt mir gerade ein: braucht jemand eine Phillips SPD5110CC? Ich hab eine zu verkaufen :).
     

Diese Seite empfehlen