1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

externe festplatte nennt sich um...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ganjalex, 19.10.06.

  1. ganjalex

    ganjalex Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    143
    hallo,
    meine externe usb festplatte "extern" nennt sich ca einmal die woche um, erst von extern in extern 1 und jetzt in extern 2. bei den informationen steht zwar immer noch nur "extern" aber immer wenn das streamen nicht funktioniert, muss ich ein neuen share freigeben, wenn ich dann die festplatte anklicke, steht dann als pfad "/Volumes/extern 2/filme"
    bei bittorrent osx nennt sie sich in den einstellungen automatisch um,..... ich hab keine ahnung warum das passiert, weiss vielleicht jmd was ???

    danke
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das liegt an bestimmten (hüstel) "Programmen", die etwas tun was eigentlich nur mit dem Teeren und Federn des Programmierers adäquat vergolten werden kann. Diese "Programme" (Tip: Die werden gerne benutzt, um etwas herunterzuladen) scheren sich einen Dreck darum, ob ein Pfad auf ein externes Volume, der im Programm eingestellt wurde, überhaupt noch wirklich existiert. Wenn das eingestellte Volume nicht mehr da ist, legen sie an der Stelle, wo es mal war, einfach einen neuen Ordner gleichen Namens an und schreiben lustig ihre Daten da rein.
    Wenn du das Volume dann wieder verbindest, existiert der entsprechend benannte Ordner bereits (normalerweise würde er zu diesem Zeitpunkt erst angelegt). Und da es am gleichen Ort keine zwei Ordner gleichen Namens geben kann, zählt das System einfach hoch: Aus "Name" wird "Name 1", wenn der auch schon existiert, "Name 2" und so weiter.

    Die Lösung für das Problem: Das Verbrecherprogramm ermitteln und zum Teufel jagen. Ein Update muss her. Welches es ist, werden dir die Daten verraten, die es abgelegt hat.
    Du findest die satanischen Ordner folgendermassen:

    1) Sämtliche externen und Servervolumes auswerfen. Es darf nur noch das Startvolume geladen sein.

    2) Wähle im Finder "Gehe zum Ordner..." und gib ein: /Volumes

    Dort findest du Aliase für alle Volumes die aktuell geladen sind (nur dein Startvolume sollte das sein...) und darüber hinaus die Ordner, die da nicht sein sollten.
    Hole die Daten darin, die du noch brauchst heraus und befördere sie dann in den Papierkorb. (ggf. mit Admin-Kennwort)
    Beim nächsten laden des Volumes wird wieder der korrekte Name erscheinen.
     

Diese Seite empfehlen