1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Externe Festplatte ist unsichtbar: Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Nichtwissendernutzer, 02.03.06.

  1. Habe eine Momobay CX-2 60 GB als externe Festplatte zur Datensicherung an meinem PowerBook G4, klappt seit Monaten tadellos per FireWire-Kabel.
    Jetzt taucht die Festplatte plötzlich nicht mehr auf, weder im Finder noch im System Profiler noch im Festplattendienstprogramm. Alle was sie macht ist rauschen, Strom bekommt sie folglich. Habe schon zwei andere Kabel probiert (USB und "kleiner" FireWire-Stecker), nix!
    Was kann ich tun?
    Ratlose Grüße
     
  2. monozelle

    monozelle Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    105
    Hi!

    Bootet die Platte denn bzw. versucht sie es? Hört man den Schreib/Lese-Kopf?
    Hast Du mal versucht, die Platte erst anzuschalten und dann an den Rechner anzuschließen?

    Wenn nur der Lüfter (?) zu hören ist... das hört sich nach einem Hardware-Problem an... ich würde es einfach mehrmals hintereinander probieren. Manchmal klappt es ja doch. Meistens sterben Festplatten nicht sofort, sondern stimmen einen längeren "Schwanengesang" an... ;)
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Falls du die Platte "bus-powered" (ohne Netzteil) betreibst - versuch es trotzdem mal mit einem solchen.

    Hat die Platte eine Aktivitäts-LED? Vermutlich ja...
    Wenn nicht, muss es dein Ohr tun.
    Arbeitet der Kopf der Platte, nachdem du sie einsteckst?
    Also... nicht nur sofort nach dem Einschalten, sondern über einen längeren Zeitraum, wenn auch nur immer ganz kurz?

    Falls dem so ist, liegt evtl. ein sehr schwerer Dateisystemfehler vor und das OS versucht, die Struktur vor dem Mount zu reparieren.
    In diesem Fall solltest du die Platte *bloss nicht* abstecken, sondern einfach mal hängen lassen und abwarten. Am besten auch mal über Nacht - ich habe schon selbst eine gehabt, da hat das geschlagene 8 Stunden gedauert. (OK, da war wirklich *extrem* viel Mist drauf...normal war das nicht. Aber es kann schon ziemlich dauern...)

    Wenn die Platte aber ausser einem surrenden Motor keinerlei andere Lebenszeichen von sich gibt, ist wohl entweder die Stromversorgung *im* Gehäuse nicht ok, oder aber (was wahrscheinlicher ist) der Bridge-Chip ist auf dem Weg nach Walhalla...

    Zu schlechter letzt könnte natürlich auch dein Rechner einen Defekt haben... wenn aber per USB auch nichts geht, scheidet das ziemlich sicher aus.
    Evtl kommst du an die Daten, wenn du es an einem anderen Rechner versuchst.
    Neue Gehäuse kosten aber sowieso nicht grade die Welt. Wird also halb so wild werden.
     
  4. daveinitiv

    daveinitiv Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    1.911
    Die Momobay verabschieden sich gerne mal in die ewigen Jagdgründe. Ich hoffe du kannst sie noch retten oder wenigstens deine Daten.
     
  5. Bisher kein Erfolg

    Hei,
    habe die Platte eingestöpselt und erst dann den Rechner gestartet, gleiches Ergebnis wie vorher: Rauschen (konstant) und konstant grünes Licht von der LED. Ein Netzteil zur Platte (zum Testen) habe ich leider nicht.
    Der nächste Versuch wird also sein, dass ich die Platte einige Stunden d´ran lasse und auf ein Wunder warte. (Und wenn es eintritt, was mache ich dann präventiv für´s nächste Mal?)

    Und: Was außer Wunderwarten geht noch?
    Umpf.
     
  6. Daisy

    Daisy Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    14.01.06
    Beiträge:
    366
    Hi,

    wenn du eine andere externe Platte bzw. ein anderes externes Gehäuse und keine Angst vor ein bisschen Schrauben hast, würde ich mal versuchen, die Platte in ein anderes Gehäuse zu stecken. Ich hatte das schon bei 2 externen Firewire-Festplatten, da war das Netzteil und/oder die Schnittstelle kaputt. Gleiches Symptom: Platte rauscht, aber bootet nix. Nachdem ich sie in ein anderes Gehäuse gesteckt hatte, lief alles wieder einwandfrei. (Das Gehäuse kannst du dann auch einzeln nachkaufen).

    Grüße,

    Daisy
     
  7. Klingt prima, was mir fehlt ist ein zweites externes Gehäuse zum Ausprobieren ... kenne auch spontan keinen, der mir eins lehen könnte. Mhm, und ein Gehäuse auf Verdacht kaufen werde ich erst tun, wenn ich verzweifelt bin ...
     
  8. Daisy

    Daisy Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    14.01.06
    Beiträge:
    366

    Du könntest die Platte natürlich auch testhalber in einen Rechner einbauen ... oder ein Gehäuse von einem externen Brenner nehmen (sofern vorhanden)

    Grüße,

    D.
     
  9. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moinsen,

    Wenn, dann nimm ein Gehäuse mit Oxford 911 Chipsatz. Gibts auch bei eBay für 30 Öre/stück bei einigen Powersellern.

    Salute,
    Simon
     
  10. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.475
    So habe ich das auch gemacht,bei eBay ein schickes Gehäuse für unter € 15.;)
     
    #10 marcozingel, 03.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.06
  11. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    du kannst Activity Monitor (/Applications/Utilities) benutzen, um zu sehen, ob OS X da überhaupt was macht. Müsste einen Prozess "fsck" oder "mount" geben (nur unter "Alle Prozesse")
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.892
    Nein, mount_check siehst du da nicht.
     
  13. Später Bericht: Es lag nicht an der externen Platte, das LogicBoard meines PowerBooks war defekt ... ausgetauscht, Garantiefall, externe Festplatte läuft wieder.
    :)
     
    daveinitiv gefällt das.

Diese Seite empfehlen