1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte entfernt sich von selbst!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von motoerhead68, 07.11.05.

  1. Hallo,
    ich habe seit etwa zwei Tagen folgendes Problem mit meiner externen Platte (in einem Pleiades USB-Gehäuse):

    - Wenn ich den Schalter betätige dauert es eine ziemliche Weile bis die Platte gemountet erscheint, das blaue Licht ist aber die ganze Zeit schon an. Höre dabei Geräusche von der Platte.

    - Das größere Problem: ein paar Minuten nach dem Mounten meldet OS ohne Grund, dass die Platte vom Rechner getrennt wurde, ohne sie vorher abzumelden (ein Fenster mit einem roten Ausrufezeichen-Schild poppt auf, wie wenn man den Stecker einfach so ziehen würde). Das Festplattensymbol verschwindet dabei. Das passiert sogar bei laufendem Betrieb, zum Beispiel beim Kopieren von Daten. Das blaue Licht bleibt an, aber es tut sich micht mehr.

    Woran kann das liegen? USB Kabel und Stromkabel sitzen fest...

    Grüße und Danke im Voraus!

    Pascal
     
  2. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    das ist eine gute frage... ich habe das selbe problem mit einer 3," 80GB platte von trekstor. nicht nur das mein powerbook nicht genügend strom liefert um die platte zu betreiben (dank y kabel und strom über usb hub) funktioniert die platte aber eben nur zeitlich begrenzt... nach ein paar minuten wird sie ausgeworfen oder wenn ich +2gb kopieren möchte...
     
  3. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    moin pascal!

    das blaue licht des pleiades ist immer an, wenn die externe angeschaltet ist. ungeachtet der tatsache, ob verbindung besteht oder nicht. ist also sowas wie ein on-knopf.

    hast Du auch eine firewireverbindung auf der pleiades zur verfügung?
    wie ist die platte formatiert und wie voll ist sie?
    seit wann besteht dieses problem? von anfang an?

    das problem ist auf jeden fall (aufgrund des popup fensters) seltsam.

    das mounten dauert bei mir mit firewire (400) ca. 5-10sek. dann habe ich vollen zugriff und das symbol im finder.
     
    #3 groove-i.d, 07.11.05
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.05
  4. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    ...Suche doch mal hier bei AT, es scheint des öfteren Probleme mit USB und externen FP zu geben... :(
    Gruß
    pacharo
     
    #4 pacharo, 07.11.05
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.05
  5. Hallo,
    danke für die Antworten.

    Die Platte ist ziemlich voll. Werde mal versuchen, das Problem durch Löschen von Dateien zu lösen. 80 GB, von denen sind 400 MB frei. Die Platte ist Mac OS Extended (ohne Journal) formatiert.

    Grüße

    Pascal
     
  6. Hallo nochmals,
    Datenmenge verringert, Problem ist noch dasselbe.

    Weiterhin ist die Platte auch extrem langsam geworden. Sowohl bezüglich der Reaktionszeit, wie auch bzgl. Datentransfer.

    Grüße

    Pascal
     
  7. Hallo,
    ich habe neue Infos.
    Die Platte hängt normalerweise an einem USB 2.0 Hub mit eigener Stromversorgung.
    Wenn ich die Platte direkt an den Mac hänge, geht sie wieder.

    Kann sich das jemand erklären?

    Grüße

    Pascal
     
  8. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    das selbe phänomen hatte ich mit meine 2,5" trekstor jetzt auch. seltsamerweise hat eine neuformatierung geholfen...

    was ich allerdings festgestellt habe ist das die übertrgungsdauer über meinen usb 2.0 hub länger dauert als wenn ich die festplatte direkt an mein powerbook anschließe. und zwar wesentlich.
     
  9. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ein natürliches phänomen! denn ein hub is sowas wie'n verteiler. wenn ich von dort aus meinen usb-stick leeren will, dauert das auch immer ewigkeiten. ihn dirket an den rechnerslot zu setzen geht dann schneller.

    das gleiche gilt demnach natürlich auch für externe hds.
    diese zugunsten der performance immer ein einen eigenen slot hängen. hubs nutze ich lediglich für maus, drucker, logicdongle, camera (bildtransfer).
     
  10. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.753
    Von USB Platten lass ich die Finger. Ich hatte nur Ärger damit. Mit meinen Firewire Platten gibt es da weniger Probleme. Bis auf meine Geisterplatte
    USB am Mac im Zusammenspiel mit Platten finde ich eher nervig und empfehle allen nur Firewire.

    Gruß Schomo
     
  11. Hallo,
    gut dann habe ich jetzt mal die Platte direkt am iMac angeschlossen und hoffe das Beste.


    Grüße

    Pascal
     
  12. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Hallo liebe ATler.

    Habe das gleiche Problem wie der Themenersteller.
    Meine externe USB Platte geht einige Minuten nach dem Anschließen, wenn sie nicht verwendet wird, in den Ruhezustand. Wäre an sich nicht schlimm, wenn da nicht diese Fehlermeldung wäre. auf Dauer ist das sicherlich nicht gut, wenn sie immer so unsanft "abgemeldet" wird.
    Ich kann die Platte noch nicht löschen, daher meine Frage, ob es noch eine andere Lösung für dieses alte Problem gibt.
    Es handelt sich in meinem Fall um ein MacBook, wobei es keinen Unterschied macht, ob es mit Strom oder Batterie betrieben wird.

    Danke Euch,

    Svenrique.
     
  13. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Nochmals hallo.

    Mit recycelten Themen habe ich irgendwie nur selten Glück.
    Vielleicht liest das heut doch noch jemand und kann mir sagen, warum die Platte sich ständig von selbst verabschiedet. D.h., die Icons sind noch auf dem Desktop, aber sobald ich diese Anklicken will, kommt die Mecker-Meldung.

    Danke sehr,

    Svenrique.
     
  14. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    1. Halte ich es für nicht zweckdienlich für Probleme 2 Jahre alte Threads hervorzukramen.

    2. An meinen externen Platten kann ich die Zeit bis die Dinger sich Schlafen legen einstellen. Kommen dann Fehlermeldungen gibt es Varianten. Meldet das System den Verlust eines Datenträgers stimmt das ja und ist ignorierbar.
     
  15. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Das hatte ich ja noch nie, dass sich jemand über das Aufwärmen eines Themas beschwert.
    Zwar hast Du Recht, denn meist werden diese Themen überlesen, doch ist es ein Versuch wert, bevor ein neues Thema mit gleichem Inhalt eröffnet wird.

    Was Deine Antwort angeht: Vielen Dank dafür, aber ein wenig präziser hät mich gefreut.
     

Diese Seite empfehlen