1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

externe festpaltten für den mac mini?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Jiggidiah, 25.09.06.

  1. Jiggidiah

    Jiggidiah Gast

    Hallo

    weiss jemand welche festplatten von welchem hersteller einwandfrei mit dem mac funktionieren und relativ günstig sind?!

    Ich hatte gehört dass Trekstor und Lacie -Platten gut laufen sollen?!

    Vielen Dank Gruss
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Eine Lacie ist echt gut, aber nicht die billigste. Du solltest eine mit Firewire nehmen, die sind etwas schneller und belasten den Prozessor nicht...
     
  3. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    An meinem G4-Mini hängt eine 250GB-Samsung im Pleiades Icecube (FW + USB)Gehäuse. Mir gefällt diese Kombi, u.a. weil sie angenehm leise läuft.
    Hat mich bei DSP-Memory mit Versand per Nachnahme rund 150 Euro gekostet (ist das deiner Meinung nach relativ günstig?)
     
  4. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Unter meinen Mini wollte ich eine LaCie Mini stellen. Bestellt im Apple Store wartete ich mal ein Weilchen. Nach 4 Wochen kam ein Anruf von Apple, LaCie habe Qualitäts Probleme ob ich ein Ersatzprodukt wünsche. Jetzt steht eine Iomega MiniMax darunter.
     
  5. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Schau mal in meine Signatur.
    Ich nutze 2 Samsung SpinPoint im Mac Power Gehäuse,die ja nun perfekt zum Mac mini passen.
     
  6. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    minimate ist auch klasse mit firewire und usb hub
     
  7. species741

    species741 Jonagold

    Dabei seit:
    01.07.04
    Beiträge:
    22
    Hi Jiggidiah, ich hatt mir eine Lacie Bigdisc 500 GB gekauft mit FW800. Werkelte 2 Jahre ohne Muks und sauschnell. Ein Monat nach Garantieablauf fuhr das Dink einfach nicht mehr hoch. Der Kontakt mit Lacie-Support war anfangs ganz nett, aber reparieren wollten die nicht. Und einen Händler vor Ort wollten sie auch keine Ersatzteile verkaufen. Somit haben die mich am Ende im Regen stehen lassen.

    Ich habe dann das externe Plattengehäuse aufgemacht - siehe da es sind 2 Festplatten in Reihe. Ganz normale IDE-Platten von MAXTOR wie sie auch am PC laufen würden. Nur angesteuert über einen separaten Controller im gemeinsamen Gehäuse. Da ich nichts mehr zu verlieren hatte (Backup habe ich natürlich keins gehabt-selber schuld), sind die beiden Platten jetzt intern und wieder an einem IDE-Kabel. MacOS hat nun endlich wieder was gefunden und mir a) meine alte externe Platte (den alten Namen) und b) die zweite Platte auf dem Schreibtisch angezeigt. Ich konnte also doch die Daten retten - uff! Einge Datei waren zwar korrupt, doch das meißte ist jetzt gesichert. Und dann den großen Hammer raus und beide Platten neu partitioniert. Denn MacOS konnte nix mehr reparieren. Läuft jetzt alles prima. Also überleg Dir das mit Lacie..
     

Diese Seite empfehlen