1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ext. DVD-Brenner Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von messia04, 15.09.05.

  1. messia04

    messia04 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    30.06.04
    Beiträge:
    544
    hi,

    Als ich heute im Media Markt vor den DVD-Brennern stand, wollte ich spontan einen kaufen (diesen ) aber auf der Verpackung, unter Systemforderungen, stand kein Mac. Also habe ich es doch lieber gelassen.

    Hattet ihr schonmal Kompatibilitätsprobleme mit externer Peripherie in Sachen Mac???
    Oder kann man einfach zugreifen...?


    P.S.: Ich frage nur weil ich kein Bock habe amn ächsten Morgen wieder in den Laden reinzuspazieren und es umzutauschen. Entschuldigt die Wordwahl....
     
  2. supermario

    supermario Gast

    wenn du ein aktuelles betriebssystem nutzt (mac osx), sollte es keine probleme geben. allerdings kann es sein, dass du patchburn zu hilfe nehmen mußt. was aber kein problem darstellt.
     
  3. knolle

    knolle Gast

    Hi,

    also von externen Brennern mit USB-Anschluß halte ich nicht sehr viel, eher FireWire. Außerdem sollte man auf den Brenner selbst (Hersteller und Typ) und die (Bridge ATA->FW bzw. USB) achten.

    Dies steht leider nicht immer auf der Verpackung drauf. Von Brennern Benq kann ich nur abraten. Damit habe ich extrem schlechte Erfahrungen gemacht. Von 4 Brennern waren 2 sofort bei Inbetriebnahme defekt. Obwohl die einen Service in Deutschland haben, waren die reklamierten erst nach 8 Wochen zurück. Zu emfpehlen sind z. B. LG, LiteOn, Panasonic.

    Daher erkundigen, welche Brenner intern verbaut sind und welche Bridge. Aber damit sind die Verkäufer wohl überfordert.

    Empfehlung: Separates Gehäuse mit Oxford-Bridge und vernünftigen Brenner einbauen. Kostet evtl. einige Euro mehr, erspart aber viel Ärger.

    [Edit] Habe mir jetzt mal das Angebot angesehen. Wenn das wirklich dasgleiche Laufwerk ist, scheint das in Ordnung zu sein. Der interne Brenner ist super, das Gehäuse hat beide Anschlüsse, wenn jetzt die Bridge noch OK ist, sehe ich kein Problem, das Ding zu kaufen.

    Gruß
    knolle
     
    #3 knolle, 15.09.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.09.05
  4. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    lacie brenner extern mit nec 3520, 99 euro usb2.0 keine probleme auch nicht mit ilife prog.
    einwandfrei
     
  5. jokkel

    jokkel Gast

    Die LG Brenner funktionieren wunderbar über Firewire oder USB. Wenn man Toast hat, funktioniert es sofort damit. Um mit iTunes, dem Finder, usw. zu brennen, muss man Patchburn installieren.
     
  6. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    kannst du uns berichten in wie weit der brenner kompatibel ist?
     
  7. Hallo,
    ein Freund von mir hat sich letzt Woche einen DVD-Brenner von Benq mir USB 2.0 gekauft. Dieses Modell (ich weiß es jetzt nicht genau) macht mit Toast keine Probleme, die i-Aplikationen erkennen den Brenner aber nicht. Das haben wir letzten Samstag festgestellt als wir einen Film aus iMovie über iDVD exportieren wollten.
    Also sicherheitshalber mal nachfragen oder nur ein Model mit ausgewiesener OSX Unterstützung kaufen.
     
  8. supermario

    supermario Gast

    wie schon weiter oben gesagt: mit patchburn sollte auch der brenner funktionieren.
    ...ausgewiesene osx unterstützung hat fast kein brenner!
     
  9. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    wobei OSX und OSX diesbezüglich zweierlei sind. Seit Tiger werden nämlich wesentlich mehr externe Player direkt unterstützt.

    mfg pi26
     
  10. shorebreak

    shorebreak Macoun

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    120
    hmm, ich hab einen LG GSA-5120D und der funktioniert nur über usb am mac. am firewire-port ist er bisher erst einmal aufgetaucht - aber nur als dvd brenner / dvd abspielen klappt nicht.

    ich weiß nicht ob es mit toast klappen würde, aber ohne läufts nicht wirklich einwandfrei - auch nicht mit patchburn.

    (OS X Tiger auf einem Powerbook.)
     
  11. messia04

    messia04 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    30.06.04
    Beiträge:
    544
    Also, habe mir jetzt den Brenner gekauft und er funktioniert einwandfrei. Allerdings habe ich noch keine i-Applikationen probiert...

    BTW: Ich finde es total idiotisch das mit dem Brenner ein 6-zu-4 Firewire Kabel mitgeschickt wird, obwohl man es nicht anschließen kann....
     
  12. mrmac

    mrmac Gloster

    Dabei seit:
    11.09.05
    Beiträge:
    64
    Ich würde grundsätzlich nur Geräte kaufen, die für mac ausgewiesen sind.

    LaCie ist da immer eine gute Adresse.

    Ausserdem gibt es gelegentlich Probleme mit USB. Lieber auf Firewire-Geräte zurückgreifen.
     
  13. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Möchte einen externen Dual-Layer Brenner aber er muss mit iDVD funzen und das muss dann auch wirklich 8GB anzeigen. Weiss jemand womit das geht?
     
  14. martk

    martk Gast

    ich hab den pioneer 109bulk als externes gerät mit oxford-firewire bridge.
    er wird als superdrive erkannt... alle i-apps funktionieren einwandfrei damit.
     
  15. llothar

    llothar Gast

    Kommt MacOSX eigentlich mit Paket Writing, also DVD-RAM klar ?

    Wichtige Daten kann man ja eigentlich nur dort speichern, alle anderen DVD arten haben ja eine Ausfallrate die Wahnsinn ist.

    Ich hab ein ext. LG GSA5160D der wie Butter unter WinXP läuft, hab es aber noch nie an meinen iMac gehängt.
     

Diese Seite empfehlen