1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eure Meinung zu defektem Akku

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von apfekiacherl, 26.08.05.

  1. Hallo zusammen,
    ich möchte euch kurz meine Situation schildern:
    Ich habe im Mai 2004 einen Ipod Mini 1G. erstanden, der aber bereits im März schlapp gemacht hat, so dass ich ihn eingeschickt habe.
    Da apple die Dinger ja nicht repariert, habe ich ein neues/neuwertiges Gerät bekommen.
    Das war Ende März 2005. Nun haben wir August, und der Akku macht schon wieder schlapp, d.h. ich lade ihn voll auf und nach ca. 2 Stunden gibt er den Geist auf.
    Also habe ich beim apple Kundendienst angerufen, der mich aber darauf hinwies, dass meine Garantie bereits abgelaufen sei. Aus Kulanzgründen würde apple keinen Austausch/keine Reparatur vornehmen, nur gegen Bekanntgabe der Kreditkartennr., die dann belastet werden würde. Ich habe dann eine Woche nochmal angerufen und auf einen gütigeren Servicemann gehofft...leider vergebens!
    So und nun würde mich einfach mal eure Meinung dazu interessieren, ob nur ich der Ansicht bin, dass die Vorgehensweise von apple eine Frechheit ist. Ich meine, ich hatte jetzt zwei defekte Geräte, das eine hat 9 Monate Leistung gebracht, das andere gerade einmal 3 Monate.
    Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass in den USA sogar Massenklagen gegen apple aufgrund der (teilweise) miserabligen Akkuleistung hätte ich da ein wenig mehr Kulanz erwartet.
    Und natürlich auch aufgrund der Tatsache, dass jetzt wieder ohne Musik joggen muss ;)

    Mich würde einfach interessieren, wie andere ipod-begeisterten - denn das bin ich nach wie vor - darüber denken.
     
  2. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    In den USA hatte die Sammelklage offenbar Erfolg hier klick
     
  3. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.162
    ...weshalb die nächsten iPods gerüchteweise auch selbst-wechselbare Akkus erhalten - mir würde es reichen, wenn die US-Preise für einen Akkuwechsel auch hier gelten würden o_O

    Naja, das Vorgehen an sich ist aber nicht falsch, die Garantie gilt halt ab dem Kaufdatum, logischerweise, nicht ab dem Austauschdatum.
     
  4. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Also mir stellt sich da schon die Frage, ob das eine ordentliche Instandsetzung war.
    Wenn die Laufzeit vorher als Mangel galt, dann sollte sich die Situation nach der "Reparatur" schon verbesert haben, da bleiben mir dann doch Zweifel. Ich würde es mal schriftlich bei apple versuchen, ob sie das wirklich für eine "erfolgreiche" Reparatur halten. Eventuell eine Kopie nach Cupertino, schaden kann sowas nie.
     
  5. xgx7

    xgx7 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    25.02.05
    Beiträge:
    439
    Ja sonst könnte man ja immer vor Ablauf der Garantie ab Austauschdatum wieder etwas austauschen lassen und Apple wäre in einem Monat pleite!
     
  6. Das Problem verstehe ich schon.
    Dennoch möchte ich ein Gerät haben, das 12 Monate ohne Defekt läuft. Und dass habe ich leider nicht bekommen, weder das erste noch das zweite Mal. Apple kann sich dann locker zurücklehnen, weil die 12 Monate irgendwann abgelaufen sind.

    @cws
    Ich werde auf alle Fälle irgendwas unternehmen, weil ich mich nicht so einfach abspeisen lassen will. Vielleicht ist ein Brief an apple der richtige Weg.

    Danke für eure Meinungen!
     
  7. xgx7

    xgx7 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    25.02.05
    Beiträge:
    439
    Das du gerne ein dauerhaft funktionierendes Gerät haben möchtest, kann ich gut verstehen. Ich meinte nur das Prinzip von einer Garantie ab Austauschdatum. Obwohl es manchmal praktisch wäre :p
     
  8. weebee

    weebee Gast

    Soweit ich weiß, gibts auf Reparaturen/Austauschteile auch eine gesetzliche Gewährleistung. Ich würde bei Apple ein drittes Mal anrufen und die fragen, warum die beiden vorherigen Mitarbeiter dich verarscht haben und auf sofortige Fehlerbehebung drängen. Lass' Dir am besten (vorher) noch einen Ansprechpartner/Adresse bzgl. Personalfragen geben.
     

Diese Seite empfehlen