1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

eSATA Anschluß am MacPro??

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von PPrecht, 29.09.06.

  1. PPrecht

    PPrecht Morgenduft

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    169
    Hallo,

    für den Neukauf einer externen Festplatte für den MacPRo werde ich mir wohl ein Gehäuse mit Firewire, USB 2 und eSATA kaufen.

    Welche Möglichkeiten gibt es denn, so eine Festplatte am MacPro anzuschliessen?

    Am PC hatte ich ein Slotblech, an dem ein SATA-Port herausgeführt wurde, gibt es so etwas auch für den MacPro oder evtl. eine Steckkarte, die diesen Anschluss herausführt?

    Danke

    Peter
     
  2. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    um eSATA verwenden zu können brauchst Du wohl eine PCIe Einsteckkarte, die auch noch von OS X unterstützt wird. Ich empfehle daher den Anschluss via Firewire. ist absolut problemlos. USB 2.0 ist in der Praxis spürbar langsamer und bei mehreren Geräten können zudem Wartezeiten auftreten.

    Gruss
    Andreas
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Um eSATA am MacPro verwenden zu können braucht man nur ein solches Slotblech und etwas Geschick, sowie SATA Kabel mit gewinkelten Steckern. Das MLBD des MacPro hat nämlich 6 Stpck SATA Anschlüsse von denen nur 4 für die internen HDs verwendet werden. Die beiden verbleibenden sind am MLBD abgreifbar und befinden sich hinter der Lüfterbank im vorderen Gehäuseteil.

    Also den Lüfter rausnehmen und dort SATA Kabel mit gewinkelten Steckern anschließen, dann sollte es kein Problem sein die Lüfterbank wieder komplett in den Mac einzusetzen. Mit geraden Steckern müßte man definitiv am Kunststoff sägen.

    Ich bekomme am Montag einen MacPro mit dem ich das probieren könnte. Sehe aber wenig Grund warum es nicht so gehen sollte.

    Fragst sich nur, wozu der Aufwand wenn man sich eh eine Platte mit FW kauft. Zahlt sich wohl nur aus wenn man sich eine günstigere HD mit (e)SATA only zulegt.
    Gruß Pepi
     
  4. PPrecht

    PPrecht Morgenduft

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    169
    Hi Pepi,

    habe bisher (Windows) eine Festplatte mit Firewire 400 und USB 2, bei der Datensicherung meines verkaufte Windows PC durfte ich so um die 300 Gig kopieren und mit Firewire 400 liefen nur ca. 30 MB / Sekunde durch als ich dann alternativ eine Festplatte per SATA Slotblech anschloss, rauschten 71 MB / Sekude durch die Leitung.

    Und da der "Kinderrechner" erstmal Windows bleiben wird, wäre es mr recht, wenn ich per SATA für den Windows PC ein bisschen mehr Power hätte, denn er hat sonst nur Firewire 400 und USB 2.0.

    Zum Slotblech noch Fragen: Es gibt ja verschiedene Versionen (mit extern eSATA oder nur SATA) Im Interesse des reibungslosen Betriebs stelle ich mir extern eSATA stabiler vor.

    Eine Alternative (zumindest wenn nicht alle Festplattenplätze im MacPro belegt sind) wäre ja wohl der Anschluss des Slotblechs an den Steckplatz von Festplatte 4.

    Gruß

    Peter
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wie schon erwähnt, der MacPro hat sechs (6) SATA Anschlüsse auf der Platine. Davon sind vier für die Festplattenschächte in Verwendung und schlecht zugänglich. Die verbleibenden zwei könnte man dafür wunderbar verwenden.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen