1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es ist doch zum heulen- iBook vs. MacBook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Ashy, 29.12.06.

  1. Ashy

    Ashy Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    106
    Kaum entschliesse ich mich dazu mir ein Notebook von Apple anzuschaffen, vergeht mir doch schon irgendwie die Lust...:(

    Meine Freundin hat das G4 (12 TFT, 512 MB und 1, 33 Ghz) und kenne es daher sehr gut und mag es sehr gern leiden. Naja, ich dachte, schaue ich mich mal um was es sonst noch so für Alternativen gibt, da das G4 ja auch schon bisschen alt ist. Da springt mir das MacBook entgegen und ich bin begeistert, bis...bis ich sah, dass es ein Hochglanz-Monitor hat, argh. So ein Mist, wirklich. Ich finde diese total schrecklich und es hielt mich ab. Also machte ich mich auf der Suche nach einem G4, aber die gibt es auch nicht mehr neu, toll...

    Und was nun? Habt ihr Ideen wie ich glücklich werdne könnte?

    Liebs Grüessli,
    Nadine
     
  2. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Naja, es gibts ja auch noch "junge Gebrauchte G4" mit Garantie. Die Kosten so um die 600-650 Euro (1.33 Ghz). Ansonsten ist das MB Display aber um Welten besser.

    gruß
    Sebastian
     
  3. deadcat

    deadcat Gast

    Ich hab letztens bei Conrad ein iBook G4 gesehen, ist noch gar nicht so langer her.
     
  4. nextfreenick

    nextfreenick Cox Orange

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    100
    Das MB-Display ist völlig okay.
    Das spiegelnde Display spiegelt nicht mehr oder weniger als die nicht-glossigen - das Spiegelbild ist nur scharf und kein verschwommener Fleck.
    Allerdings stören Fingerabdrücke stärker als auf den matten Displays.
    Nach ganz kurzer Zeit tritt Gewöhnung an die Stelle der Verwunderung, wobei mein MB überwiegend als Sofasurfgerät dient. Sonnenlicht teste ich im nächsten Sommer ...
     
  5. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795

    Na, wenn Du ein Notebook von Apple mit mattem Display möchtest ist die Lösung ja denkbar einfach: MacBookPro.

    Ansonsten kann man mit dem Glossy-Display aber wirklich leben.
    In den Discountern MM/Saturn liegen hin und wieder noch iBooks rum, welche aber zu absoluten Mondpreisen verkauft werden. Ich würde mir wirklich überlegen, ob Du nicht doch mit einem MacBook-Display zurecht kommst. Am besten schaust Du es Dir mal bei einem Bekannten in freier Wildbahn an zum Testen.
     
  6. .mac

    .mac Gast

    Ich war, bin und werde wohl auch immer ein Gegner dieser Glare Displays sein. Leider gibt es das Macbook aber nicht anders, also habe ich es mal angetestet. Die Spiegelei ist wirklich überaschenderweise nicht so schlimm, nur die Farben sind wie erwartet ziemlich unecht. Aber das ist auf einem Notebook doch eher egal.
    Ich würds mal testen an deiner Stelle.
     
  7. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    tja - entweder gebrauchtes iBook oder ein MacBook Pro kaufen

    oder einen iMac - der hat ein mattes Display
    oder einen MacMini und dann vorhandenen Monitor nutzen
     
  8. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Es gibt wirklich noch genug Shops, die nach wie vor iBooks herumliegen haben und die irgendwie los werden möchten. Allerdings verlangen die Preise, um die sich ein MacBook auch schon ausgeht. Ich habe/hatte beides und musste feststellen, dass das Display der MacBooks sehr angenehm und um vieles besser als das der iBooks ist.
     
  9. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Bei uns leigt im Mediamarkt noch ein iBook... leider zum gleichen Preis wie ein MacBook :(

    Ich würde mir ein MacBook auf alle Fälle mal anschauen. Ich hab auch eines und hätte damals auch lieber einen matten Bildschirm gehabt. In der Zwischenzeit find ich das Book gut, wie es ist. Mit einem iBook wirst Du imho früher unglücklich als mit einem MacBook, da ein MB doch eine etwas zeitgemässere Technik besitzt...
     
  10. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    tatsache ist, das du mit dem iBook bei sonnenlicht (aufgrund des sehr schlechten ibook displays) weniger als mit dem macbook erkennen wirst.
     
  11. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    die höhere helligkeit des macbook displays macht das spiegeln definitiv wett.

    davon abgesehen spiegelt das display nicht "extrem". die meisten user kommen verhältnismäßig gut damit klar. für echte farben auf einen laptop screen zu setzen ist ja wohl eh...naja ;)
     
  12. Gradi

    Gradi Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.02.06
    Beiträge:
    735
    Ich frage mich eh wer wirklich professionell mit einem MB und PS CS /2/3 arbeitet??? das macht niemand, ich denke sowieso das die meisten Photoshoper an einem externen Monitor (vorwiegend sogar noch Röhre) arbeiten! Also wer rumheult er braucht normale Farben am MacBook wegen Photoshop, der spinnt!
     
  13. Ashy

    Ashy Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    106
    Mh, hört sich slso doch nicht so katastrophal an...werde mir nachher mal ein MB anschauen, sofern ich eins finden werde;)

    Und sicherlich werde ich auch Fotos bearbeiten am MB, was gibt es einfacheres als die gerade gemachten Fotos auf den Lappi zu spielen?! Ich erwarte mir eh keine absolut genialen Farben, das ist schon klar.

    Werd mal weiterberichten.
     
  14. aqueous

    aqueous Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    12.01.06
    Beiträge:
    978
    also im sommer mit dem ibook in der freien natur zu "arbeiten" ist nahe zu unmöglich :)
     
  15. Ashy

    Ashy Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    106
    So, komme grad wieder vom Geschäft "Data Quest" und joa, ich habe mich verliebt?!:-D

    Okay, der Bildschrim ist schon recht ungewohnt, wenn man vorher mit den Matten zu tun hatte, aber es geht wirklich und das Geschäft war absolut "überbelichtet". Aber es überzeugt mich doch schon. Ist natürlich ein Stückerl breiter als das G4er, aber dafür dünner.

    Übrigens, das MBP isd mir definitiv zu gross...und auch zu teuer. Habe es auch dort bestaunen dürfen.

    Danke für die Meinungen!

    Liebs Grüessli,
    Nadine
     
  16. Syncron

    Syncron Gast

    Natürlich.. selbst auf einem mattem MacBook Pro ist farbechte Bildbearbeitung ziemlich sinnfrei. Wobei ich nicht sagen will das Notebooks für die generelle Bildbearbeitung ungeeignet sind. Es geht hier nur um die "Farbechtheit" die man lieber auf externen Monitoren mit festen Lichtverhältnissen beurteieln sollte.

    Das Display ist dem iBook Display einfach nur überlegen. Die Reflektion ist kaum vorhanden. Man sieht auf dem MacBook einfach mehr. Außerdem ist das MacBook in Austattung, Preis, Leistung und (meiner Meinung) Design besser als das betagte iBook. Auch die Tastatur ist nicht so "billig" wie die Plastiktasten vom iBook. Am MacBook sind zwar alle Tasten eben, aber dadurch das sie sich rau anfühlen vermitteln sie einen hochwertigeres Gefühl. Allerdings muss man sich schon einen Tag an die etwas andere Tastatur des MacBooks gewöhnen.

    Letzendlich habe ich das K.O.-Kriterium schlechthin: Die Auflösung. Mit 1280px mal 800 px hat man schlichtweg meh Platz am Schirm als beim iBook (1024px mal 768px).
     
  17. .mac

    .mac Gast

    Ich habe mal für eine Werbeagentur gearbeitet als Techniker, die haben keinen einzigen TFT, sondern nur sauteure riesige QuatoGraphic CRT Monitore (sorag mit Sonnenschutz), die von einer Spezialfirma kalibriert werden. Auf Nachfrage hiess es, dass es keine farbechten TFTs gibt.
    Ich kann nicht sagen, ob das der Realität entspricht, aber ich finde das bezeichnend, wenn Profis das sagen.
     
  18. Syncron

    Syncron Gast

    Wir arbeiten mit EIZO und die Farben stimmen meist mit dem ausbelichteten Ergebnissen des Laserlab überein. Was will man mehr?

    Es kommt immer auf die Resultate an. Ein Röhrenmonitor muss nicht unbedingt gleich farbecht (farbecht ist ja an sich falsch, es ist ja immer in Kompromiss zwischen RGB und CMYK.Liegt ja in der Sache der Natur, das ein am Monitor angezeigtes Bild anders sein MUSS als ein Bild gebannt auf Papier. Es geht halt um die so größtmöglichste Anpassung von Ausgang und Ergebniss), nur weil er das ist was er ist.


    ------Okay, das ist jetzt zu off-topic---------------
     
  19. Syncron

    Syncron Gast

    Also ich finde das MacBook geradezu genial für Fotos (fürn den Privatgebrauch). Vorallem wenn man sie anderen über den Screen präsentiert. FontRow + Diashow sind einfach gnadenlos genial.

    Ach, ja... FrontRow gabs für das iBook gar nicht. Hast du FrontRow schon mal in Aktion erlebt?
     

Diese Seite empfehlen