1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erstellte DVD-Titel zurück auf Festplatte konvertieren ...

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Terminal, 07.08.06.

  1. Terminal

    Terminal Gast

    Hallo liebe AT Videofreunde,

    Habe einige DVD selbst erstellt mit iDVD und anderen Tools. Das Rohmaterial dazu habe ich leider schon vor längerer Zeit gelöscht, da es viel Speicherplatz in Anspruch nahm, den ich lieber für was anderes nutzen wollte.

    Nun habe ich jedoch die Absicht, meine damalig verwendeten Filme noch einmal in einem neuen Projekt zu benutzen. Nur wie bekommt man die Titel möglichst einzeln am besten wieder von der DVD auf die Festplatte um sie wieder in ein Projekt einzubinden?

    Nun meine Fragen dazu:

    Gibt es ein anderes Programm als HandBrake um das zu ermöglichen? Man erhält ja hierbei entweder .mp4, .avi, oder .ogm-File. Welches wäre das beste Format um es wieder in iDVD zu verwenden? Und welche Auswahl sollte man treffen um möglichst keine Qualitätseinbußen zu haben, aber auch nicht zu viel Speicherplatz zu verlieren? Um mal zu vergleichen: bei 100% erhält man bei 20 Minuten Film eine Datei von fast 2 GB. Bei 80% sind es bereits nur noch 140 MB. Ist dann die Qualität immer noch ausreichend um den Film in iDVD zu bearbeiten, wieder auf DVD zu brennen und am TV anzuschauen? Oder sind dann bereits schon störende Artefakte zu sehen?

    Nun noch mal zu anderen Programmen. Welche gibt es und was kann man mit ihnen alles bewerkstelligen? Es muß nicht Freeware sein. Ich bezahle gern für ein Tool wenn es hält was es verspricht. Also bitte alle nennen die ihr kennt. Am liebsten wäre mir natürlich ein Programm was schon für Intel optimiert ist, also zumindest Universal.

    Danke für eure Bemühungen
     
  2. Terminal

    Terminal Gast

    Ich danke euch sehr für die zahlreichen Antworten trotz der Anspannung durch die WWDC, dennoch habe ich mich jetzt zu einem anderen Programm entschieden: Popcorn 2 von Roxio.

    Das kann alles was ich für die Weiterverarbeitung meiner Filme von DVD benötige. Laut Herstellerseite kommt es angeblich sogar ohne Quicktime Pro und die MPEG2-Komponente von Apple aus. Es konvertiert unter anderem DVD-VOB-File oder MPEG2 zu AVI, DIVX und MPEG4.

    Nochmals danke an alle 25 Besucher die meinen Beitrag gelesen haben, aber nicht antworten konnten weil man ihnen die Hände auf dem Rücken zusammengebunden hatte.
     
  3. YellowMan

    YellowMan Gast

    Du bist vielleicht ein Scherzkecks, lesen heisst noch lange nicht dass man das Problem lösen kann. Trotzdem danke dass du deine Lösung hier ablegst.
     
  4. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Du kannst auch mit ffmpegX VOB-Dateien und sogar die Video-TS-Folder selbst verarbeiten und diese in .avi-Dateien oder was auch immer umwandeln.

    Gruß, MasterDomino
     

Diese Seite empfehlen