1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungsfrage - Wird Mac mit Bootcamp langsamer?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Kontrapunkt2006, 22.02.07.

  1. Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Granny Smith

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    15
    Meine Frage ist vielleicht etwas naiv, kommmt nämlich aus Jahrelanger Windows-Erfahrung:
    Wenn ich Bootcamp + Windows auf meinem Mac installiere, kann es passieren, daß dann das MacOS-System langsamer wird? Oder sind die beiden wirklich unabhängig? Was habt ihr für Erfahrungen?
     
  2. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Warum sollte es langsamer laufen? Windows läuft ja nur wenns eben läuft
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Das ist ein Mac, da wird nichts langsamer ;)
     
  4. Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Granny Smith

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    15
    Okay, dann werde ich es gelegentlich mal wagen. Bei Windows wurde ja immer alles langsamer, egal was man gemacht oder unterlassen hat :eek:, und so ein zweites Betriebssystem auf demselben Computer schien mir da schon recht massiv.
    Schade, wenn es alle Programme auch für Mac gebe, müßte ich mich nicht darum kümmern ...
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Windows wird auch weiterhin langsam... nur OS X ist davon unbetroffen.

    PS: das ist natürlich meinerseits sehr einfach ausgedrückt... mit langsamer meine ich natürlich Auslagerungsdateien werden immer größe, Registry-Einträge immer mehr, Karteileichen immer mehr, dass OS immer mehr zugemüllt etc.
     
  6. yvonne84

    yvonne84 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    03.12.06
    Beiträge:
    78
    Jetzt unabhängig von Windows: Mein MacBook ist, finde ich, doch sehr langsam...
     
  7. Stromberg

    Stromberg Gloster

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    63
    Da brauchst du dir absolut keine Sorgen zu machen. Windows und Mac OS X sind wirklich absolut getrennt, quasi wie wenn eine GROSSE Mauer dazwischen wäre.
     
  8. BuRni

    BuRni Gast

    Naja, wenn man sein Windows nicht mit allem möglichen zumüllt bleibts schön schnell(bei mir leider nicht mehr der Fall^^);)
    Aber ich denke das OS X langsamer wird, wenn die Festplatte randvoll wird oder? Und das passiert natürlich schneller wenn man ein 2tes OS draufhat.
     
  9. Leraje

    Leraje Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    714
    Bootcamp macht ja nichts anderes als automatisch eine zweite Partition erstellen, die benötigten Treiber für Windows auf eine CD brennen und die Windows-Installation starten.

    Danach hast du zwei Partitionen auf deiner Festplatte, eine mit OS X, und eine eben mit Windows.

    OS X wird durch die Windows-Partition in keinster Weise beeinflusst, da die OS X Partition von Windows nicht angesprochen werden kann. Windows tut so, als ob die Festplatte nur so groß ist, wie du die Partition eben eingerichtet hast. Es sind halt zwei völlig unterschiedliche Dateisysteme.
     
  10. Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Granny Smith

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    15
    Genau das wollte ich wissen - jetzt verstehe ich auch, wie es funktioniert. Danke und schönes Wochenende!
     

Diese Seite empfehlen