1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit Österreichischen Mobilen Internetzugängen

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von chsz87, 15.07.07.

  1. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    Liebe Leute!

    Ich bin zurzeit am überlegen, ob ich mir eine mobile Internetlösung (wohne in Österreich) zulegen soll. Ich habe ein 17" MBP der neuesten Generation und tendiere daher stark zu einer dieser Einschubkarten.

    Nun meine Frage: Wie sind eure Erfahrungen mit solchen mobilen Lösungen? Ist die Geschwindigkeit tatsächlich so hoch wie sie versprochen wird? Funktionieren diese Karten auch mit akzeptabler Geschwindigkeit außerhalb von Ballungsräumen? Was für Probleme könen auftreten?

    Schreibt einfach alles nieder was ihr wisst. Vielen Dank!

    Christoph
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Ich hab leider nur GPRS bei T-Mobile. Das funktioniert aber so gut wie überall. Im Zug bricht es leider sehr oft ab. Wenn du viel mit dem Zug fährst ist es wohl besser zu A1 zu greiffen.

    Ein Kollege hat HSDPA bei A1 und das geht schon flott. Ich denk nicht das er auf die angepriesenen 7,2 MBit/s kommt (das sind eher Laborbedingungen) aber es lässt sich sehr fein surfen damit (auch im Zug auf der Westbahn durchgehend). Wo kein UMTS vorhanden ist dort wird halt auf GPRS zurück geschaltet. Das sind dann so 2,5 kbyte/s etwa.
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Vergiß generell alle Einschubkarten, alle! Die Treiber dafür sind mehr als gefährlich. Ich habe mehrere Tage mit mehreren A1/Vodafone Technikern verbracht um diese Dinger zu testen. Fazit: So ein Gerät und vor allem die entsprechende Software sind es nicht wert permanente Kernel Panics und damit Datenverluste, Filesystembeschädigungen und sonstige Risiken einzugehen.

    Nimm Dir lieber so ein USB-UMTS(HSPA) Modem. Hier explizit nur das HUAWEI E220 (das abgerundete) welches halbwegs brauchbar funktioniert. Für das neuere, etwas eckigere E270 gibt es entgegen aller Werbung und Behauptungen diverser ahnungsloser Vertriebler keine Mac OS X Treiber. (Ja, auf dem Packerl ist ein Aufkleber drauf, daß es mit Mac OS X funktioniert, aber sowohl der Vodafone 2nd Level Techsupport als auch der Hersteller wissen, daß sie keine Treiber für Mac OS X geschrieben haben. Das Pickerl ist definitiver Blödsinn!) Der Vorteil davon ist, daß Du es mit einem laaaangen USB Kabel wohinhängen kannst wo auch tatsächlich (zumindest ein wenig) Empfang ist. Außerdem kann man es auch an anderen Geräten verwenden. Nicht wundern wenn die Software nicht so ganz zuverlässig funktioniert, manchmal schafft sie es nicht die SIM Karte mit dem PIN zu aktivieren. Einfach noch ein paar Mal versuchen, dann sollte es klappen.

    Was die Geschwindigkeiten angeht ist meiner Ansicht nach das ganze mit 7Mbit/s zu bewerben ein vorsätzlicher Betrugsversuch als Bauernfängerei einzustufen. Du kannst Dich sehr glücklich schätzen wenn Du bei UMTS (3G) Empfang 1Mbit/s (entspricht ca. 80-100kB/s) erreichen kannst. Informiere Dich vor dem Kauf über die UMTS Abdeckung in der angestrebten Nutzungsumgebung. In den meisten Fällen hängt man nämlich dann nur mit GPRS Geschwindigkeit im Netz. (Das sind 384kBit/s und damit erreicht man nur noch 30kB/s Download Geschwindigkeit.)
    Gruß Pepi
     
  4. JuvenileNose

    JuvenileNose Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    900
    Die Globetrotter Express Karte funktioniert gut mit dem MBP. Allerdings habe ich lediglich die Treibersoftware von Novamedia benutzt. Damit gibt es keine Probleme. Was mich stört, ist der Stromverbrauch. Das soll aber an UMTS liegen.
     
  5. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Leider ist die GPRS-Geschwindigkeit bedeutend geringer als Pepi hier angibt. Laut Wikipedia sind 55,6 kbit/s das Maximum. Meine Erfahrung liegt bei der Hälfte.
     
  6. reimic

    reimic Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.08.06
    Beiträge:
    1.036
    Hallo,

    Wenn nimm nur A1 oder T-Mobile! Am Besten wäre A1. Die sind um 2 Euro teurer aber du hast dafür wirklich überall Internet. Bei One u. Telering hast du die größten Probleme damit! Ich selber habe A1 und das hat überall funktioniert. Wenn du dir die Netzabdeckung von A1 anschaust gibt es fast keinen Ort wo das nicht funktioniert!
    Ein Freund von mir hat One aber das funktioniert bei ihm daheim zb. überhaupt nicht. Nur in den Städten geht das bei ihm.

    Achja und nimm wirklich das USB-Modem. Sonst kannst du die größten Probleme bekommen..

    Edit: Was mir da noch einfällt:

    Wenn man bei A1 sein Datenvolumen anschauen will muss man sich bei diesem "Online Bill" anmelden. Wenn man sich dort anmeldet bekommt man eine SMS um sicher zu gehen das es die richtige Nummer hat. Nur kann man mit diesem "Dashboard" von A1 unter OS X keine SMS abrufen. Zumindest bis jetzt.. Falls ihr an dieser Stelle auch nicht weiter wisst, einfach die SIM Karte in ein Handy, ein paar Minuten warten bis die SMS kommt und dann wieder der Wechsel ins USB Modem. Funktioniert wunderbar..
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Irrtum meinerseits, ich bitte um Vergebung. (Da hab ich irgendwas mit GPRS+EDGE mit HSCSD durcheinandergebracht.) Faktum bleibt, es ist grausig langsam.
    Gruß Pepi
     
  8. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Ack
     
  9. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    Ich tendiere ohnehin zu A1, da ich bei denen auch zufriedener Mobilfunkkunde bin. Ich brauche das Teil eigentlich nur um unterwegs e-Mails abzurufen und um das Internet zu verwenden. Große Datenmengen lade ich mir dann zu Hause mittels Telekabel:).

    Ist es eigentlich wirklich so umständlich guten Empfang sprich schnelle Geschwindigkeiten zu fidnen? Muss man dieses USB Modem immer wieder umstellen und herumsuchen oder funktioniert es nach dem Anstecken sofort?

    Lg Christoph
     
  10. mag.pi

    mag.pi Jonagold

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    21
    Ich hab T-Mobile seit gut einem Monat und es hat bisher (!!) recht gut funktioniert.
    Hab lange gebraucht um zu erkennen, bis ich beim installieren des HUAWEI USB-Modems besser nicht die von T-Mobile zur Verfügung gestellte Software, sondern einfach nur die Treiber installieren sollte und dann die Konfiguration einer Netzwerkumgebung einfach mittels Apple Systemsteuerung zu machen.

    Also mit einfach anstecken und lossurfen war da nix.

    Seit heute habe ich ein neues delikates Problem (wer Hilfe weiss, bitte hier posten, danke): Ich hab das Apple Security update 2007-007 eingespielt.

    Ich kann zwar noch surfen, aber keine Mails mehr abrufen (bisher klappte das wunderbar). Ich bekomm die Fehlermeldung:

    Folgender Server-Fehler ist aufgetreten: Bei der Verbindung zum Server „pop.gmx.at“ an Port 0 ist eine Zeitüberschreitung aufgetreten.

    Jetzt bin ich auch noch draufgekommen, dass iChat sich nicht verbinden kann (AIM Account). Die Servicehotline von T-Mobile meinte, dass alle so gierig auf ihren FairPlay-Tarif sind, dass sie gerade gar keine Anrufe entgegennehmen können.

    Ich hab jetzt mal den Treiber (2.6) von dem HUAWEI USB Modem neu installiert. Hat aber mein Problem auch nicht gelöst :(

    Ich bin um jede Antwort dankbar
    Carlo
     
  11. Habe auch einige Probleme mit der t-mobile Software (Manager) allerdings klappt die Verbindung nicht ohne diese. Kann mir jemand die Systemsteuerung- Einstellungen schnell mitteilen, damit ich die Software nicht verwenden muss?
    Danke
     
  12. mag.pi

    mag.pi Jonagold

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    21
    Hi,
    also hier die Vorgehensweise für T-Mobile Austria

    1. Driver für HUAWEI E220 installieren (je nach Prozessor PPC oder Intel Driver)
    2. Rebooten, danach das HUAWEI anstecken (etwas doof: mit einem eigenen Tool, dem webnwalkPINRemover musst die PIN-Nummer deaktivieren, falls du das noch nicht gemacht hast)

    3. Systemsteuerung > Netzwerk > HUAWEI Mobile auswählen > Konfigurieren
    4. Im Tab PPP unter Telephone Number: gprsinternet eingeben, die anderen Felder leer lassen
    5. Im Tab Modem folgendes einstellen:
    Modem: HUAWEI ....
    Häckchen bei "Fehlerkorrektur ...
    Hächchen bei "Vor dem wählen auf Freizeichen ...
    Wählart: Ton
    Lautsprecher: Ein
    Häckchen bei "Modem-Status in der Menüleiste anzeigen"

    Konfiguration beenden, auf "jetzt anwenden" klicken und du solltest online gehen.

    Über das Telefonsymbol in der Menüleiste kannst du die Verbindung dann trennen und dich auch in Zukunft mit dem Internet verbinden.

    Liegrü
    Carlo
     
  13. Danke es klpaat soweit, nur dass ich nach einiger Zeit immer die Fehlermeldung "CD/DVD einlegen" bekomme. Außerdem kommt mir vor, dass mein book v.a. beim Neustart und angestecktem Huawei sehr langsam geworden ist. In der Aktivitäsanzeige ist aber nichts Aussergewöhnliches zu sehen. Jedenfalls Danke noch einmal.
    LG
     
  14. mag.pi

    mag.pi Jonagold

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    21
    Ja, das Problem kenn ich.

    Folgender Hintergrund: Der Treiber gaukelt dem MacBook vor, dass es sich bei dem Modem um ein CD/DVD-Laufwerk handelt. Der Grund liegt darin begründet, dass dieses Modem einen kleinen Flash-Speicher eingebaut hat, der die Windows-Treiber enthält.

    Einfache Lösung:

    HUAWEI abstecken, MBook neu hochfahren & einloggen, danach HUAWEI anschliessen ...
    ein paar Sekunden warten, damit das HUAWEI ordnungsgemäß erkannt und gemountet werden kann, fertig

    Ins Internet verbinden.

    Du kannst ab jetzt das HUAWEI angesteckt lassen und musst es nicht bei jedem Neustart abstecken. Denn es ist ab jetzt korrekt "installiert".

    Liegrü Carlo
     
  15. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    Hi,

    Das ist zwar schon ein älterer Thread, mein Problem passt aber ganz gut hier dazu:

    Ich habe auch ein Huawei E220 Modem und einen 3Data Vertrag (www.drei.at). Mein Problem ist, dass von 3 überhaupt keine Software für OS X mitgeliefert wurde. Habe mich daher im Internet auf die Suche gemacht - man findet aber echt wenig brauchbares zu diesem Thema.

    Gefunden habe ich schließlich eine "Mobile Connect" Software auf der huawei Seite. Heruntergeladen und installiert - damit kann ich jetzt den PIN eingeben komme zur Netzauswahl, allerdings kann ich mich nicht verbinden. Es mangelt mir an den korrekten Zugangsdaten...

    Hat es bereits jemand geschafft sich mit diesem Modem und drei zu verbinden? Wenn ja, wie geht das? Ich habe jetzt fast einen ganzen Nachmittag herumgesucht und nichts gefunden... echt lästig.
     
  16. Michelangelo

    Michelangelo Granny Smith

    Dabei seit:
    10.08.06
    Beiträge:
    16
  17. skappley

    skappley Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    09.06.07
    Beiträge:
    720
    :) Herzlichen Dank, damit klappt es!

    Ich war heute zwar schon auf dieser Seite (Servicedownloads), habe diesen Connectivity Wizard aber übersehen...

    Gut, dass ich hier gefragt habe - hat sich ausgezahlt! :)
     

Diese Seite empfehlen