1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit MacGiro und HBCI

Dieses Thema im Forum "Finanzsoftware" wurde erstellt von joe024, 27.03.07.

  1. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    ich bekomme demnächst meinen Kartenleser für HBCI :
    Reiner SCT HBCI Reader cyber jack pinpad

    Jetzt bin ich nur noch unschlüssig, ob MacGiro oder nicht. Deshalb würden mich mal eure Erfahrungen mit dieser Konstellation interessieren, insbesondere für Sparkassen
    ( hier Nassauische Sparkasse Wiesbaden).

    Bis dato hab ich mit Quicken gearbeitet, aber ich mache jetzt den endgültigen Switch to Apple.
     
  2. Elmar0903

    Elmar0903 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    104
    Mir gefällt Bank X definitiv besser (habe es deswegen auch gekauft). Wenn Du einfache Sachen willst (Überweisen und Kontostand abrufen) reicht die Standard-Version + HBCI Modul. Ansonsten die Pro-Version mit Auswertefunktionen.
     
  3. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    An Quicken hat mir die Berichte-Funktion sehr gut gefallen sowie die Einfachheit der Bedienung.
    Quicken ahbe ich immer offline benutzt und die Kontoauszüge manuell eingegeben.

    Ich werd mir mal die Demos anschauen. Probleme habe ich nur, wenn die Software mit verschiedenen Konten hantiert. Was vorher (bei Quicken) kategorien waren, sind auf einmal Konten.
     
  4. dpetri

    dpetri Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    104
    Ich hab mir MacGiro gekauft und bin damit sehr zufrieden. Habe auch genau den gleichen Card-Reader. Anfangs war die Bedienung von MacGiro etwas ungewohnt aber mit der Zeit geht alles sehr leicht von der Hand.
    Wenn man sich vom Preis nicht abschrecken lässt, meiner Meinung nach eine gute Wahl... :)
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich benutze seit ca. 3 Jahren MacGiro fuer die Verwaltung mehrerer Konten, bin sehr zufrieden damit. Allerdings ohne einen Kartenleser -- hier laeuft's mit so'nem komischen Datenschluessel, der eigentlich von einer Diskette o.ae. gelesen werden sollte, den ich aber in einem verschluesselten Image habe, welche netterweise bei Bedarf automatisch geladen wird, weil MG sich den Ort merkt. Ich muss nur noch das PW eingeben (und selbst das koennte ich vermeiden, wenn ich's wollte, weil's ja mit dem Schluesselbund verwaltet werden kann; waere aber bissl unsicher).
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    yep - bei uns ganz ähnlich. Allerdings liegt das verschlüsselte DMG noch auf einem USB-Stick. Sehr genial!

    Gruß Stefan
     
  7. Halomile

    Halomile Carola

    Dabei seit:
    22.01.07
    Beiträge:
    112
    Verwende auch MacGiro, bin als Jungswitcher allerdings vorher bei Wiso - mein Geld gewesen. MacGiro kommt an dieses Programm nicht im geringsten heran. Die Vielfalt der Möglichkeiten und Anzeigen, Auswertungen, etc. sind da schon sehr begrenzt. Will man mehrere Konten (ich brauache vier) verwalten, braucht man schon die MacGiro 6 (nicht light) Version und die ist mit € 139,00 nicht gerade billig. Schade, dass es WISO nicht für den Mac gibt.

    Gruß, Halomile
     
  8. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Also, das verstehe ich nicht, 140 Euro fuer ein Programm, mit welchem ich meine diversen Konten sehr zuverlaessig verwalte, das stabil und sicher ist, wieso sind diese 140 Euro zu teuer? "Nicht gerade billig" ist fuer mich in diesem Zusammenhang wohl eher ein Qualitaetsmerkmal.
     
  9. gazerbeam

    gazerbeam Cox Orange

    Dabei seit:
    25.11.06
    Beiträge:
    98
    ...wobei ich auch nicht verstehen kann, was bei macgiro noch fehlen sollte. das einzige könnten vielleicht diese hübschen unnützen törtchendiagramme "powerpoint+excel-verblendeter user" sein?!? ich arbeite seit 12 jahren mit macgiro (privat und zwei firmen) und habe noch nicht eine auswertung vermisst. ganz davon abgesehen, dass ich in den ganzen jahren nie einen datenverlusst hatte. absolut sein geld wert!
    es ist nunmal so, dass der mac-markt für software-hersteller kleiner ist, als der Windows-markt. deshalb wird die (gute) software meist teurer, da nicht so oft verkauft oder nicht subventioniert. damit muss man leben, wenn man mac-user ist. wer das nicht versteht, soll bei Windows bleiben und weiter beim nachbarn programme kopieren.

    gruss,

    ralf:)
     
  10. chrismac1

    chrismac1 Gast

    Hi,
    StarMoney fürn Mac, dass wär der Hit ...
     
  11. Halomile

    Halomile Carola

    Dabei seit:
    22.01.07
    Beiträge:
    112
    Na, dann gehöre ich wohl zu den "windoofen". Finde diese Polarisierung allmählich aber eher albern und so völlig sinnfrei.

    Meine Kritik an dem Preis bezieht sich auf einen Vergleich mit WISO-Mein Geld, knappe € 40. Das Programm kann bei weitem mehr, u.a. Verwaltung der Haushalts- und Fahrzeugkosten, diverse Anzeigetools und nicht zu vergessen, die sehr komfortable Kategorisierung. Die ist bei MacGiro eher dürftig und aus meiner Sicht unpraktisch.

    Doch Moment: ich werde gerade wieder in eine Windows-Ecke gestellt?Nicht so schnell bitte: ich habe € 140 ausgegeben, bin sehr glücklicher Macswitcher und bleibe auch dabei. Doch muss es erlaubt sein, über die Preispolitik mancher Anbieter laut nachzudenken. Wer als Switcher von WISO zu MacGiro kommt, muss deutliche Einschränkungen vornehmen. Mehr sage ich nicht.

    Gruß, Halomile
     
  12. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Angebot und Nachfrage ;) ...
     

Diese Seite empfehlen