1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit dem Backup-Tool Synk gesucht

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Pseudemys, 20.09.06.

  1. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Hallo!

    Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Backup-Tool S y n k ?

    Favorisiert hatte ich noch SuperDuper!, aber das erhält bzw. archiviert keine Dateien auf dem schon bestehenden Backups, die beim nächsten Backup zwischenzeitlich auf dem Mac erneuert oder gelöscht wurden.
    SuperDuper! scheidet somit aus.

    Die Daten eines iBooks G3 900 sollen über FW 400 auf eine externe Platte gesichert werden.
    Meine Strategie:

    1. Partition: komplettes bootfähiges Backup, was nur bei System-Updates erneuert werden wird.

    2. eigentliche Backup-Partition: hier werden nach einem bestimmten Intervall das Benutzer-Verzeichnis (Häuschen) und die Dokumente in je einem Ordner gesichert.


    Danke für die Mitteilung Eurer Erfahrungen.
     
  2. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Ich bin mit Synke sehr zufrieden. Ich verwende es nun seit etwa 9 Monaten und mache damit etwa 4mal die Woche ein Backup auf meine externe Platte.

    Gesichert wird bei mir so ziemlich das ganze Homelaufwerk und die Library.
    Das Backup verläuft sehr schnell da nur Dateien die sich geändert haben bzw. neu hinzugekommen sind kopiert werden.

    Sehr schön ist auch die Archivfunktion wo man nur die sich geänderten bzw. gelöschen Dateien in eigenen Foldern sichert und man so immer einen aktuellen Stand und vergangene gesichert und leicht zugänglich zur Verfügung hat.
     
  3. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Danke, pete99.

    Auch schon Synk 6 probiert? Das als Beta vorliegt, aber ohne Hilfe.

    Ich bin gerade für den Einstieg mit Synk 5 beschäftigt, da ja eine sehr ausführliche Hilfe (und in Deutsch) anbei.
     
  4. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Natürlich geht das, nur eben nicht mit der kostenlosen Version. Bezahl die Superdupergute Software und du bekommst das was du wünschst.

    Gruß
    Nettuser
     
  5. pete99

    pete99 Pomme au Mors

    Dabei seit:
    21.06.05
    Beiträge:
    874
    Ja, aber das hatte bei mir anfangs nicht funktioniert und ich wollte dann nicht mehr Zeit darin investieren. Ich werd auf eine nicht-mehr-beta-Version warten.
     
  6. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152

    Ein sog. inkrementelles Backup geht also tatsächlich mit der registrierten SuperDuper!-Version?
    Da wurde ich falsch informiert.

    D.h.: die auf dem Mac zwischenzeitlich gelöschten bzw. erneuerten Dateien bleiben im schon getätigten Backup erhalten - neben den neuen.
    Sie werden aber wohl nicht separat abgelegt wie bei Synk, nämlich dort in einem Archiv-Ordner.



    Hier schneidet SuperDuper! mit Abstand am besten ab, Synk 6 ist hier noch nicht getestet:

    -> plasticsfuture » Mac Backup Software Harmful
    http://blog.plasticsfuture.org/2006/04/23/mac-backup-software-harmful/

    -> plasticsfuture » The State of Backup and Cloning Tools under Mac OS X
    http://blog.plasticsfuture.org/2006/03/05/the-state-of-backup-and-cloning-tools-under-mac-os-x/
     
  7. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    @Nettuser

    Die SuperDuper!-Hilfe sagt nichts darüber, daß eine Archivfunktion angeboten wird.
    Es liest sich wohl eher so, daß es diese ganz einfach nicht gibt.

    Eine 1:1-Kopie ist aber kein brauchbares Backup - da bin ich bei Synk wohl schon richtig.
     
  8. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Die 1:1 Kopie ist nur eine der Möglichkeiten von SuperDuper!. Mittels SmartUpdate verlierst Du dabei tatsächlich ältere Dateien, was ja auch der Sinn dahinter ist.
    Meine Backups mache ich zur Zeit so:
    1 interne Platte bekommt einen Klon der anderen internen Platte
    1 externe Platte bekommt einen anwachsenden Datenhaufen. Das geschieht dann nicht mit SmartUpdate sondern mit einem konventionellen Backup. Dabei werden ggf. veraltete Dateien überschrieben. Neue Dateien werden einfach dazugelegt. So hat sich ein gigantischer Datenspeicher angesammelt, der weit in die Vergangenheit zurückreicht.

    Es könnten auch mehrere Verzeichnisse oder Partitionen sein, wohinein dann jeweils bspw. täglich mittels "Schedule" ein anderer als Ziel ausgewählt wird.

    Gruss
    moornebel
     
  9. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Danke, moornebel.

    Habe Deinen aufschlußreichen Beitrag hier - SuperDuper, brauche Hilfe - Apfeltalk
    http://www.apfeltalk.de/forum/superduper-brauche-hilfe-t15825.html - schon gelesen.

    Ich habe bisher SilverKeeper benutzt, aber neuerdings macht das Tool Probleme.

    Ich bin mit SK auch schon so vorgegangen, wie ich eingangs beschrieben habe, also hinsichtlich der Backup-Strategie.

    Das SK-Problem:
    Silverkeeper unterschlägt 2 GB - Apfeltalk
    http://www.apfeltalk.de/forum/silverkeeper-unterschlaegt-2-a-t49965.html?highlight=silverkeeper

    Wobei ich präzisieren muß:
    SK will 2 GB mehr kopieren als überhaupt zu kopieren sind.
    Das Backup ist neuerdings nicht startbar.
    SilverKeeper neu heruntergeladen, alle Preference-Dateien gelöscht, neu installiert: das Problem ist nicht zu lösen.


    SuperDuper! kann's, also ein bootfähiges Backup machen.

    Aber für die Archivierung würde ich gerne Synk benutzen (was mit SK ja auch sehr schön ging, und plötzlich nicht mehr, leider) - denn, das kann ja SuperDuper! nicht.

    Was hältst Du von dieser Idee bzw. dem Tool?
     
  10. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Ich selbst habe Synk bisher nicht "produktiv" eingesetzt. Ein Freund von mir macht damit jedoch schon seit längerem seine (geschäftlichen) Backups. Ich denke also, dass nichts gegen das Programm spricht. Beim Einrichten der Backupskripts habe ich ihm etwas helfen müssen, seither läuft das problemlos und Änderungen macht er heute selbst.
    SK hatte ich auch einige Zeit im Einsatz. Es machte aber immer wieder unerklärliche Probleme und auch die GUI war gelinde gesagt übel. Also habe ich mich für den Datenhaufen mit SD! entschieden, der zwar nicht wirklich inkrementell ist, aber bisher auch keine Probleme machte. Ich hatte noch nie wirklich das Bedürfnis, eine ältere Version einer Datei wiederherzustellen. Die neuste war eigentlich immer auch die richtige. Das ist aber nicht überall so, weshalb ich gut verstehen kann, wenn jemand das dringend braucht.
     
  11. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
  12. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Danke für die Antwort an dortiger Stelle.
     
  13. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Hi,

    also wir nutzen Synk 6 Standard seit einigen Beta-Versionen auf unserem OS X Server und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Oberfläche ist übersichtlicher als noch in Version 5. Das wichtigste Feature ist für uns allerdings die Archivierung, womit wir immer auf die Änderungen der letzten 9 Tage zurückgreifen können. Zudem sparen wir durch ZeroScan nicht nur Zeit, sondern im Endeffekt auch eine Menge Strom und damit Geld, da Nachts eh keiner arbeitet.

    Privat nutze ich Synk ähnlich wie du es dir vorstellst. Ich habe eine bootfähige Partition und eine Partition mit einem 14-Tage Archiv. Zudem habe ich noch eine zweite Platte, wo ich meine von Save.tv heruntergeladenen Videos spiegle.

    Ich habe auch erst mit SuperDuper und vielen anderen Backups rumgespielt, bin dann letztendlich wieder bei Synk gelandet und bereue nur, dass ich die erste Beta von Version 6 verwendet hatte ;)
     
  14. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    @Tekl

    Danke für die ausführliche Stellungnahme.

    (BTW: Das ist auch eine [hab's ausprobiert] sehr gut funktionierende Lösung - sehr flexibel und kostenlos:
    -> Automatische Backups und Syncs unter OS X - MacUser Community!
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=125410 )
     
  15. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Den Artikel bei MacUser kenne ich auch. Aber schon das Lesen kostet fast so viel (Zeit = Geld ;)) wie man für Synk ausgibt.
     
  16. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Das befürchtete ich auch!

    Dem ist aber nicht - es geht verblüffend einfach und schnell einzurichten.
    Und: die Sicherung geht sehr schnell!
     
  17. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    nur der teil über das inkrementelle backup ist lesenswert. der rest ist FDF.
     
  18. Pseudemys

    Pseudemys Johannes Böttner

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    1.152
    Was ist: FDF?
     
  19. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    für die füß ;)
     
  20. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich bezweifle aber, dass es so schnell wie mit Synk geht. Synk weiß nämlich schon im Vorfeld, welche Dateien sich geändert haben (ZeroScan), die meisten anderen Backup-Programme scannen erst mal die Verzeichnisse ab, um zu vergleichen. Hat sich nur eine Datei bei 250 GB geändert, dauert das bei Synk nur eine paar Sekunden (je nach Dateigröße).
     

Diese Seite empfehlen