1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Email Server erstellen

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von Kernelpanik, 24.06.06.

  1. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Grundsätzlich möchte ich mal fragen: Ist es möglich mit einer dyndns Adresse eine Email Domain auf meinem Computer einzurichten? Wie müsste ich den das machen. Was braucht man für Programme dazu?
     
  2. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Ja, das ist möglich. Die benötigte Software ist auf Deinem Tiger-System bereits installiert (aber nicht in Verwendung). Das, was Du allerdings brauchst, ist also weniger die Software, sondern, damit Du nicht von allen anderen Mail-Servern als Spammer betrachtet wirst, was Du hoffentlich auch nicht werden möchtest, ein feste IP-Adresse (mit einem dedizierten Host-Namen).
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
  4. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    A ok, kann aber zur Zeit keine feste IP haben, weil in der Schweiz die Netzzugänge immernoch sehr teuer sind im Vergleich zur EU. Aber welche Software muss ich den aktivieren bei Tiger um den Mail-Server zu aktivieren? Ist das etwa Terminal Arbeit? Da bin ich immernoch ein blutiger Anfänger.
     
  5. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Das findest Du in dem hervorragenden Tipp von quarx ganz gut erklärt. Terminal-Arbeit bleibt Dir häufig nicht erspart, aber davon abgesehen, bleibt das Problem der dynamischen IP-Adresse. E-Mails, die von solchen Servern mit dynamischer IP-Adresse stammen, und das lässt sich recht schnell und einfach prüfen, werden von den meisten E-Mail-Providern oder Systemhäusern inzwischen abgewiesen (black-listing), vorrübergehend abgewiesen (grey-listing) oder als verdächtig markiert (address forgery). So kann es durchaus sein, dass Du mit Deinem heimischen Mail-Server wenig Spass hast. Hier ist es wohl deutlich einfacher (und performanter) einen externen Dienstleister zu nehmen und dort einfach nur eine Domain zu registrieren, oder den eigenen Rechner nur als so genannten Smart Host zu verwenden, was sich aber nur dann lohnt, wenn Du in deinem lokalen Netzwerk noch viele weitere Client-Rechner anbindest. Diese würde dann ihre Strompost komplett über diesen Smart Host an einen externen Provider ausliefern, der seinerseits sämtliche E-Mails an Deinen heimischen Mail-Server weitergibt. Aber, das kannst Du Dir leicht ausmalen, lohnt sich nicht im »familieren« Zusammenhang.
     
  6. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Also ok. Grundsätzlich glaube ich dir ja was die dynamischen IP's anbelangt. Werde mir wahrscheinlich mittelfristig auch eine feste IP anschaffen. Trotzdem möchte ich schonmal Erfahrungen sammeln. Also habe ich mir das von "stk" empfohlene MailServe runtergeladen. Nun das Problem ist das Terminal meldet folgendes:

    192:~ air$ telnet localhost 25
    Trying ::1...
    telnet: connect to address ::1: Connection refused
    Trying 127.0.0.1...
    telnet: connect to address 127.0.0.1: Connection refused
    telnet: Unable to connect to remote host...
    Wie kann ich das beheben?
     
  7. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Dieses Ergebnis erscheint, wenn die Firewall die Verbindung auf diesem Port nicht zulässt (Systemsteuerung->Sharing->Firewall, neue Regel hinzufügen).
     
  8. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Hmm... habe in der Firewall Port 25 aufgemacht und im Router NAT auch. Keine Veränderung immernoch gleiches Ergebnis.
     
  9. Hilarious

    Hilarious Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    1.759
    Dann ließe sich das nur noch dadurch erklären, dass der fragliche Dienst (SMTP) nicht auf diesem Port lauscht, für einen anderen Port konfiguriert ist, oder schlicht nicht läuft.
     

Diese Seite empfehlen