1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Emacs... Bedienungsprobleme

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von Cyrics, 05.10.05.

  1. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hey,

    ich will emacs per Konsole nutzen... es scheint ein netter Editor zu sein, den ich nur durch Zufall entdeckt hatte.
    Ich bräuchte ihn für C-Programmierung, aber es scheitert schon an der Bedienung von emacs ;)
    Hab halt noch nie C unter OSX programmiert :(

    Also oben ist die Bedinungsleiste mit File Edit etc.
    dann das Schreibfeld, und unten die Ausführungszeile welcher Befehl gerade ausgeführt wird.

    Ich hab durch ein wenig ausprobieren und in dem manual blättern schon heraus bekommen, dass per Strg+C oder Strg+X und dann eine weitere Taste einiges möglich ist. Jedoch auch nichts sinnvolles, bzw.. viel zu tiefgreifende Optionen bietet...

    mir würde es schon genügen zu wissen, wie ich die obere Menuleiste aktivieren kann!
    Könnt ihr mir dabei helfen? Kennt ihr sonst ein paar Tipps was man bei emacs auch beachten sollte?

    System ist eben Tiger, aber ich glaub das ist ja nicht entscheidend. Danke schonmal! :innocent:
     
  2. Squart

    Squart Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    29.01.04
    Beiträge:
    910
    Diese kannst du nicht aktivieren. Emacs ist nur ein Kommandozeilen-Programm, es gibt keine Buttons, keine Maus, etc. die du benutzen kannst. Du musst wirklich alles mit den Befehlen machen.
    Es gibt nun verschiedenen Wege, die du gehen kannst:
    1. emacs weiter benutzen (wichtigste Befehle:
      CTRL-X CTRL-S - Speichern;
      CTRL-X CTRL-C - Beenden; den Rest musst du im Manual nachlesen)
    2. Das Programm Emacs.app downloaden (mit Menü, allerdings auch alle standard Emacs-Befehle), wobei es da viele Varianten gibt (schau dich mal bei www.macupdate.com um).
    3. Einen einfacheren Editor benutzen (Bei Kommandozeile pico bzw. nano, mit GUI besser etwas wie SubEthaEdit)
     
  3. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Hey,

    danke!
    Ich weiss natürlich, dass nicht viel mit Maus und Klickerei beim Terminal funktioniert ;)
    Ich nutze schliesslich ja auch Debian etc., und da ist es leichter die Befehle zu nutzen... unter PC-System kann man ja das Menu sonst ansprechen, obwohl es ein Befehlszeilen Programm ist... eben durch eine einfache Tastenkombi. Ähnlich wie der MC, falls den noch wer kennt...

    also wieso sollte sonst jemand ein Menu schreiben für emacs, wenn es keinen Sinn macht, bzw. es nicht möglich ist dieses anzusprechen?
     
  4. sneumann

    sneumann Gast

    Unter OSX gilt pico == nano :)

    Code:
    bin 596 04:42 PM $ ls -l nano pico          
    -rwxr-xr-x   1 root  wheel  116752 Mar 21  2005 nano
    lrwxr-xr-x   1 root  wheel       4 Aug  2 17:54 pico -> nano
    
    Neum

    PS: Ist zwar OT, aber IMHO doch ganz interessant.
    PPS: Probier mal vim - lernen mit dem vimtutor.
     
  5. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    neee... an vim kriegt mich keiner ran!
    Das erinnert mich zu stark an vi unter linux... und das war mehr als ein grauss! :mad:
    Wenn ich mich erinnner welche Scripts ich mir durch dieses Programm schon versaut hab *seufz*

    Anbei häng ich jetzt mal ein Screenshot von Emacs... damit ihr alle wisst was ich meine, denn anscheinend kann mir niemand bei meinem simplen Problem helfen *ggg* nicht mal die manuals noch tutorials *g*
     

    Anhänge:

  6. Cortex85

    Cortex85 Gast

    Ist das ein Screen von pico oder emacs?

    edit: ich nehms zurück es war emacs (bin ich blind!)

    Weil von Emacs gibts ja 3 Varianten: den normalen Emacs, microemacs und nanoemacs (die sind zumindest alle auf den Suns in der Uni drauf)
     
  7. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    aber du hast auch keine Idee wie man ins Menu kommt, oder?
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Cyrics,

    welches Menü? Es ist ein Terminalprogramm, das nur über Kommandos gesteuert wird. Ist schon etliche Jahre her das ich Emacs auf einer VAX benutzt habe. Emacs wird von verschiedenen Seiten weiterentwickelt. Ist IMHO etwas verworren. Es gibt das „normale“ Emacs und „Gnu Emacs“, unter dem Strich ist es wohl alles mehr oder weniger das selbe. Beide gibt es in einer Aqua-Version mit Menüleiste, warum benutzt du die nicht?


    Gruss KayHH
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    hmmmm, weil ich eigentlich nur über die Konsole arbeite ;)
    man lernt auf jeden Fall viel mehr dadurch, auch mit der Handhabung...

    also sonst wunder ich mich ja auch, wieso die konsolenversion von emacs eine Menuleiste hat... sie hat auf jeden Fall eine! Und was ich mich ja die ganze Zeit (schon seit Tagen) frage, wieso man eine Menuleiste in ein Konsolenprogramm einbaut, wenn diese Menuleiste überhaupt nicht angesprochen werden kann *g*

    es ist ja nicht eine Leiste wie bei pino, wo ein paar Befehle erklärt sein. Nein, es enthält die treffenden Titel wie File Edit Options Buffers Tools C

    also diese Menuleiste macht ienfach unr neugierig ;) und an diese will ich ran...

    sonst zwei Fragen zu pino bzw. nano:
    was ist gemeint mit dem Befehl M-R ? ^C ist auf jeden Fall schonmal Ctrl+C, aber M-R? Welche Tastenkombi ist gemeint?

    Und wie beende ich nano? Ctrl+Q ist es schon mal nicht, also kein Befehl, der mit Ctrl anfängt ;)
     
  10. sneumann

    sneumann Gast

    Die erste Frage versteh ich nicht so richtig, als ^=Ctrl, ^G ist also Ctrl+G. Und wo siehst du "Befehl M-R"?

    Du beendest nano mit Ctrl+X (das steht auch unten in der Leiste ;))
    Edit: Unten steht dann ob du speichern willst, da kannst du dann y(es), n(o) und c(ancel) machen.

    sneumann
     
  11. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    jap, also das mit dem ^= Ctrl, wusste ich ja, und hab ich auch so geschrieben... wenn auch nicht ganz verständlich *g*

    ^X hab ich ja total übersehen! Danke schön!

    Und das mit dem M-R steht in der Hilfe:
    also ^G, und dann dann mit ^V 2 mal runterscrollen, und da stehen alle Befehle, die mit der Befehlstaste M beginnen! Und die Buchstabentaste M kann es schonmal nicht sein, weil da auch der Befehl M-M auftaucht.
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Moin apfeltalker,

    „M“ steht bei Emacs für Meta, im allgemeinen die alt-Taste. Emacs Tastenkombinationen werden daher immer C-<zeichen> bzw. M-<zeichen> geschrieben.


    Gruss KayHH
     
  13. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    also bei nano ist es nicht die Alt-Taste mit "M" gemeint :/

    Also zum Beispiel M-Space ist ein Befehl für das Vorspringen zum nächsten Wort.
    Wenn ich Alt-Space mache, dann kommen nur 2 Fragezeichen in zwei neuen Zeilen... ist immer ein hinweis (wie bei Linux), dass es die falsche Tastenkombi ist *hm*

    ich mag diese Rätselspiele um Tastenkombinationen irgendwie nicht ;)
     
  14. epsilon15

    epsilon15 Gast

    M kann auch die Escape-Taste sein, bei emacs zumindest!
     
  15. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    besten Dank!
    Das war es... also bei nano ist M=Escape und ^=Ctrl.

    bleibt nur noch die Frage, wieso bei emacs (dem Konsolenprogramm) eine Menuleiste (die wohl interaktiv agieren soll) eingebaut, wenn es keine Tastenkombi gibt, die diese Menuleiste ansprechen kann?
     
  16. sneumann

    sneumann Gast

    Weil alle coolen Leute vi bzw. vim benutzen :p

    sneumann

    PS: Sry, der musste jetzt sein
     
  17. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    vi *graus* wohl der schlimmste editor den ich kenn! :eek:

    achja:
    ich bin auf die Lösung des Prolems gekommen! Mit einbisschen Spielerei versteht sich :D

    also das Menu von emacs spricht man nicht in dem Sinne an, wie ich es dachte!
    Alsooooo...
    die große und unglaubliche Lösung ist folgende:

    1. Man tippe F10 ein! (beim iBook ist es fn+F10 )
    2. in der untersten Leiste erscheint nun die Menubar, und oberhalb dieser erscheinen die möglichen Auswahlen.
    2.1 man kann nun den Hauptpunkt auswählen: File, Options etc.
    2.2 im Untermenu kann man nun den Befehl auswählen aus der Liste
    3. Befehl wird ausgeführt, ohne sich die ganzen Tastenkombis merken zu müssen! :)

    Scrollen tut man in diesem "Menu" übrigends wie es da auch steht mit Up/Down-Pfeiltasten und um ins Obermenu zurück zukehren muss man PageUp drücken.

    Um aus dem Menu komplett wieder heraus zu gehen, ohne einen Befehl auswählen zu wollen, muss man 3mal Escape drücken. Wieso dreimal, versteh ich zwar nicht... aber die Programmierer dachten wohl, dass alle guten Dinge drei sind ;)

    nun ist emacs auf jeden Fall mein Lieblingsprogramm... weil es auch in C geschriebene Textdateien farbig darstellt, soll heissen die Befehlsgruppen werden farbig unterschieden *g* purer Luxus, und man brauch keine GNU dafür!
     
  18. Cologne_Muc

    Cologne_Muc Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.09.04
    Beiträge:
    318
    Man tippe
    Code:
    emacs
    ein, und da steht das groß und breit (mit F10 etc)
    Bei euch nicht, oder warum hat das so lange gedauert?
     

Diese Seite empfehlen