1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einmal Kaufberatung, bitte.

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von JackRyan, 04.02.07.

  1. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Hallo Leute,
    ich möchte mir eine Digitale Spiegelreflex Kamera kaufen. Ich überlege, entweder eine Nikon D40/50 oder eine Canon EOS 350/400D kaufen. Die Kameras gibt es ja bereits im Kit mit Objektiven, nur sollen diese nicht gut sein. Mein Großvater hat noch alte Nikon-Objektive und die würde ich aus Kostengründen gerne auch benutzen. Nun die Fragen:

    Kann ich die Objektive mit den Kameras nutzen?
    Welche dieser Kameras würdet ihr bevorzugen?

    Was den Kostenfaktor angeht, so würde ich gerne maximal 600€*(aber wirklich maximal) bezahlen.

    Für Tipps, Anregungen wäre ich dankbar! Einen schönen Sonntag,
    Mario
     
  2. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Hmm, wie alt sind die Objektive denn?

    Prinzipiell gobt es da zwei Dinge, auf die Du achten solltest:

    1. Mitte der 70er Jahre stellte Nikon die Art um, auf die die Objektive der Kamera mitteilen, welche Blende eingestellt ist. Man musste die Objektive damals umrüsten lassen, damit die mit den "neueren" Kameras weiter zusammenarbeiten.
    Besonders aufwendig war das allerdings nicht, da sich an dem eigentlichen Anschluss nichts änderte. Wenn du also Pech und dein Grossvater noch sehr alte Objektive hat, dann kannst Du sie direkt nicht verwenden.
    Erkennbar ist das daran, dass das Objektiv nur einen metallenen Blendenmitnehmer ("Hasenohren") har und keinen Mitnahmering (gute Erklärung z.B. hier)
    Auch könnte es sein, dass die Hasenohren mechanisch nicht mehr an moderne Kameras passen.

    2. Nur die professionellen und semiprofessionellen Modelle von Nikon (und die FujiFilm S5 wenn ich mich nicht irre) können mit manuellen Objektiven Belichtungsmessungen voenehmen. Bei den Einsteigerkameras kannst die die Objektive zwar ansetzen, musst dann aber nach Gefühl fotografieren (wobei du bei DSLRs ja den Vorteil hast, das resultat gleich ansehen zu können).

    Wenn sich die Objektive deines Grossvaters noch ansetzen lassen, würde ich trotz aller Einschränkungen zur Nikon raten (schon aus "Familientraditiuon). Die Objektive eignen sich dann vielleicht nicht als Standard für immer drauf, aber wenn man sie schon mal hat...

    Ich habe z.B. noch ein in grauer Vorzeit umgebautes 18mm 2.8er Objektiv (mit integrierten Farbfilterscheiben für die S/W Fotografie). Heute gibt es die Brennweite mit den Digitalobjektiven als Standard, aber trotzdem ist das nicht so schön wie mit dem alten Vollmetallklumpen ;)
     
    JackRyan gefällt das.
  3. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    Ich würde subjektiv zur EOS-350D raten.
    Die werd ich mir bald (wenn ichs Geld habe o_O) auch zulegen.
    Die 400D wirst du (nicht mal den Body) kaum unter 600,-€ bekommen.

    VG,
    Benni
     
    JackRyan gefällt das.
  4. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Danke erst einmal für die Antworten.

    Ich habe gelesen, dass die alten Nikon-Objektive nicht auf die neuen Kameras passen, aber auf die Canon-Geräte. Nun tendiere ich allein schon aus Gewohnheit zu einer Canon... man, warum muss das so schwierig sein?

    Mario
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Mal einen freundlichen Fachhändler besuchen und in die Hand nehmen. Es geht nichts über den haptischen Eindruck. Bei mir stand vor Weihnachten die Entscheidung NIKON D80 oder Canon EOS 400D an. Ich mußte auf kein bestehendes Equipment achten, daher war die Entscheidung nicht irgendwie einseitig belastet.

    Ich hab mir alles mal selbst angesehen und ein paar Fotos gemacht und geschaut wie sich das alles für mich anfühlt. Geworden ist es schlußendlich eine 400D mit einem Canon 17-85 IS USM, sowie dem Hochformat Batteriegriff. Das Objektiv gibts mit dem Body als Kit und ist mit Glasoptik ausgestattet. Mit 600,- € kommst da allerdings nimmer hin. Das andere "kleinere" Kit Objektiv ist ein 18-55 und hat Kunststofflinsen. Diese Kombination ist natürlich deutlich günstiger.

    Zum Einsteigen bestimmt auch keine schlechte Wahl. Zumal man sich ja langfristig für ein System entscheidet und mit der Zeit ja mehr Objektive dazukommen.

    Ein sehr wichtiger Punkt war für mich, daß die Canon einen Ultraschall Sensorreiniger hat. Das gibts bisweilen bei NIKON noch nicht.
    Gruß Pepi
     
  6. Matt Trakker

    Matt Trakker Idared

    Dabei seit:
    22.05.06
    Beiträge:
    24
    Hallo Mario,
    Nikon-Objektive kann man nicht direkt an Canon-Kameras anschliessen. Dazu brauchst Du einen Adapter.
    Das Problem bei den meisten (allen?) solchen Adaptern ist, dass sich das Auflagemaß ändert - dann kannst du nicht mehr auf unendlich scharfstellen.

    Deshalb meine Empfehlung: wenn die Linsen von deinem Großvater gut sind, dann kauf dir eine D40/50.
     
  7. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Also eine Freundin von mir hat die 400D zu Weihnachten bekommen. Mit zwei Objektiven, Blitz, Akkugriff und allem drumm und dran. Klar, das ist eine sehr schöne Kamera nur ich bin jetzt auch nicht der super Fotograph. Bin derzeit in einem VHS-Kurs, indem einem alles erklärt wird und wir machen auch Exkursionen. Bald gehts in den Zoo ;)

    Von daher glaube ich, dass ich doch mit der 350D gut beraten bin. Ich bin außerdem der Meinung, dass sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Morgen bin ich beim Saturn und schaue sie mir mal an... kaufen werde ich sie da aber nicht ;)

    Danke,
    Mario
     
  8. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Ich frag ihn morgen mal, aber ich vermute sehr stark, dass diese einfach zu alt sind. Aber ich probiere das mal aus! Danke!

    Mario
     
  9. Loco

    Loco Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    102
    Wenn es alte Autofokusobjektive sind, dann keine D40. Die kann nur mit AF-S Objektiven automatisch fokussieren.
     
  10. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Also das wäre mir neu. Wenn ein Hersteller Kunststofflinsen in seinen Objektiven verbauen würde, wäre das für mich ein Ausschlußkriterium. Richtig heißt es, daß das Objektivgehäuse komplett aus Plastik ist aber die Linsen sind aus Glas, wie bei allen anderen Objektiven auch. Quelle und dann ganz nach unten.

    Da hat die Marketingmaschinerie ja voll zugeschlagen ;). Habe schon öfter gelesen, daß das Ding wohl nicht das gelbe vom Ei ist und die Reinigungsfähigkeit nun ja, beschränkt ist. Olympus hat da ein viel wirkungsvolleres System. Staub kommt gar nicht bis auf den Sensor durch sondern wird vorher schon auf einer Folie gesammelt. Dort wird er mit Ultraschall heruntergeschüttelt.
     
  11. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Also das mit der Reinigung halte ich auch eher für was Marketing-mäßiges. Kann man auch in der letzten Macwelt nachlesen. Das ist nicht unbedingt eine optimale Lösung. Außerdem werde ich das Objektiv so oder so sehr wenig abnehmen.

    Nur ein Tele-Objektiv würde ich mir wahrscheinlich dazu kaufen wollen. Habt ihr da Erfahrungen/Empfehlungen?

    Mario
     
  12. Intenso

    Intenso Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    405
    eigentlich kannst du keinen fehler machen, das sind beides gute Anfänger Spiegelreflex Kameras.
    Ich selbst bin mit Nikon aufgewachsen und verwende sie auch berufl. (D1x, D200)
    Kollegen benutzen Canon...
     
  13. FieserFriese

    FieserFriese Cox Orange

    Dabei seit:
    08.08.06
    Beiträge:
    98
    Also... kommt immer darauf an was du im Endeffekt fotografieren willst - hast du beispielsweise ein verstärktes Interesse an Porträts, dann würde ich als Anfänger mir das Geld für nen krüppeliges Kit-Teleobjektiv sparen und in eine günstige, lichtstarke Festbrennweite mit ca. 50mm investieren.

    Aufgrund des kleineren Sensors eines CCD Chips von ~1:1,3 zum Kleinbildformat entspricht ja ein 50mm Objektiv an einer DSLR dem Aufnahmeformat eines 80mm Objektives an einer regulären Kleinbildkamera...

    Für den kleinen Gelbbeutel beispielsweise das Canon EF 50mm 1:1,8 II oder so was in der Art, ist kostengünstig für ca. 90 € zu haben in IMHO überfordert die Festbrennweite ein Anfänger nicht so stark mit den Einstellungsmöglichkeiten.

    Die Kitobjektive sind ja meistens nicht das Gelbe vom Ei.

    Würdest dir nen vernünftigen Body holen und auf die Kitobjektive verzichten und stattdessen in eine solche Einsteigerfestbrennweite investieren bekommst du wenigestens mehr Body für dein Geld.

    Bin aber auch eher Analogfreak und sehe bisher noch keine Notwendigkeit auf Digital umzusteigen ... bzw. das notwendige Kleingeld.

    Mir geht es eher darum selber ein Auge und Gefühl für die Fotografie zu entwickeln und nicht den Autofocus und die Belichtungsautomatik für mich arbeiten zu lassen ...

    Außerdem bin ich der Ansicht das sich der Fotograf zum Motiv bewegen sollte ... alles andere ist Paparazzo ;)
     
    JackRyan gefällt das.
  14. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    :D

    Also ich fahre demnächst wieder nach London und hatte da eher so was wie Architektur-Fotografie im Auge. Und halt die Sache demnächst im Zoo... da ist ein Teleobjektiv sicherlich nicht verkehrt ;)

    Mario
     
  15. FieserFriese

    FieserFriese Cox Orange

    Dabei seit:
    08.08.06
    Beiträge:
    98
    Okay ... die Kuschelhäschen sind ja meistens auch nen bishen zu sehr am sabbern, verständlich das du da nicht nahe dran willst ;)
     
  16. Architektur und Zoo sind schon ziemlich unterschiedliche Anwendungsgebiete... Im Zoo wirst Du schnell merken, dass selbst 300mm nicht das Ende der Welt sind und bei der Architekur werden auch 15mm bei einer Cropkamera schon eng... Hilft nichts... ab in den naechsten Fotoladen und die Dinger in die Han nehmen :D
     
  17. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Gibt es nicht ein Universal-auf-alles-anwendbares-Tele-Objektiv?^^

    Nein, keine rhetorische Frage ;)

    Mario
     
  18. Loco

    Loco Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    102
    Das Universaltele ist wohl das 70-200. Damit kann ich fast jedem Auftrag nachkommen.
     
  19. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Kostenpunkt?
     
  20. Loco

    Loco Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    102
    Das willst Du eigentlich gar nicht wissen. ;)
     

Diese Seite empfehlen