1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

DVD-Rohling (Verbatim) nicht kompatibel?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von TweeK, 31.08.06.

  1. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    Hallo Community!

    Also ich muss sagen ich bin schön langsam am verzweifeln! Ich hab jetzt bereits mehrere DVDs erstellt eine mit iDVD und eine mit MovieGate zum Testen. Jedoch stosse ich beiden DVDs auf das Problem das sie in meinem DVD Player ruckeln und die Folge aus dem ruckeln ist ein Standbild. Komischerweise wenn ich die DVD ins Macbook gib und dann mit dem DVD Player ansehe komme ich bis zum menü und nicht weiter, dann erscheint lese fehler. Jedoch das verrückte ist das es mit dem VLC Player Problemlos funktioniert. Kennt vielleicht jemand die Lösung des Rätsels?

    Mfg Manuel

    edit: hat das mit der ländercodierung was zu tun? hab beim macbook 1 eingestellt und als dvd player verwende ich einen philips.
     
    #1 TweeK, 31.08.06
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.06
  2. Neorun

    Neorun Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    11.05.06
    Beiträge:
    374
    Ehm - standalone dvd player? Laufen andere gebrannte Filme? Hast du schon andere Rohlinge ausprobiert? Welcher DVD Player?
     
  3. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    tut mir leid das ich mich so lange nicht gemeldet habe. ich hatte probleme seitens der internet verbindung. also es handelt sich um den philips dvd625. das komische ist ja wenn ich mit windows dvds erstelle funktionieren diese problemlos. und als ich vor kurzem versucht hab eine dvd mit moviegate zu erstellen ging dies auch problemlos. nur würde ich gerne dvds mit idvd in verbindung mit imovie erstellen es dauerd zwar wesentlich länger als mit moviegate jedoch hab ich bei idvd viel mehr möglichkeiten in hinsicht auf menü kapitelmenü und dergleichen.

    mfg manuel
     
  4. Sascha

    Sascha Meraner

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    226
    Merkwürdig. Ich nutze seit Jahren nur noch Verbatim-Rohlinge, weil ich damit eben nie Probleme habe, weder am Computer, noch in Stand-alone Playern.

    Ich vermute hier eher, dass Movie-Gate kein sauberes Ergebnis produziert, kann es aber wirklich nur vermuten, da ich Movie-Gate nicht kenne.

    Probier doch mal das gleiche Material, welches Du mit Movie Gate gebrannt hast, mit iDVD zu brennen, auch wenn das länger dauert. Ist die DVD dann ebenfalls nicht abspielbar?

    Wenn doch, liegt es an Movie Gate. Tauchen auch bei diesem vorgehen die genannten Probleme auf, könnte tatsächlich eine Inkompatibilität der Verbatim-Rohlinge mit Deinem Brenner der Grund sein. Da hälfe dann nur verschiedene Rohlinge zu testen, bis es klappt.

    Gruß, Sascha
     
  5. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    hallo ich bins mal wieder :)

    also das problem besteht nach wie vor nur bin ich jetzt etwas schlauer geworden und zwar:

    Wenn ich eine DVD 2x Brenne funktioniert sie Problemlos, jetzt gerade eben hab ich eine DVD 4x gebrannt und diese Ruckelt bereits am Anfang?

    Jetzt frag ich mich jedoch woran das liegt ? Ist der DVD Brenner in meinem Macbook defekt oder aber sind die Rohlinge nicht kompatibel?

    Es handelt sich um Folgenden Rohling:

    Verbatim DVD-R 4,7 GB 8x (Pearl White)

    und eingebaut hab ich folgendes Laufwerk:

    Mashita DVD-R UJ-875


    mfg manuel
     
  6. RobMac

    RobMac Jamba

    Dabei seit:
    15.08.06
    Beiträge:
    56
    @TweeK: Ich glaube, du hast ZWEI unterschiedliche Probleme, genau wie ich.

    Ich habe nämlich auch das Problem, dass mein gebranntes iDVD-Projekt in manchen PCs und Standalone-Playern ruckelt bzw. die Musik nicht korrekt wieder gegeben wird.
    Die ändert sich jedoch nicht, wenn man die ganze DVD auf Platte rippt und dann das Projekt mit dem DVD-Spieler abspielt. Vielleicht encodiert iDVD die Audiodaten des Projekts falsch. Jedenfalls kann DIESES Problem nicht mit dem Rohling zusammenhängen.

    Darüber hinaus habe ich jedoch auch Probleme mit den Verbatim Pearl White. Mein MB brennt die DVDs stehts korrekt, jedoch schon beim ersten Lesen (Überprüfen des Brennvorgangs) tauchen Fehler auf (-36). Der DVD-Player von OSX bricht dann das Abspielen ab. In anderen DVD-Playern bzw. Laufwerken wird aber diese DVD korrekt erkannt. Ein ziemliches Mysterium.

    Hat jemand eine Idee? Vielleicht liege ich auch mit meinen Vermutungen vollkommen falsch.
     
  7. JayEs

    JayEs Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.07.06
    Beiträge:
    241
    es kommt sehr stark auf die qualität des dvd players an,
    ich habe dieses jahr verschiedene getestet und bin zu
    der erkenntnis gekommen, dass samsung player alle
    medien aufnehmen, kaum fehler produzieren und super
    bild und ton liefern.

    Ich benutze einen HD-850 von samsung. damit ist alles super!
     
  8. TweeK

    TweeK Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    259
    @RobMac

    du hast recht unsere Probleme sind relativ ähnlich, nach einigen malen googeln hab ich herausgefunden das mehrere Probleme mit dem Verbatim Rohling haben, den das phenomän ist bei mir das es einwandfrei funktioniert sobald ich nur 2x brenne.

    Versuch das doch mal!

    Mfg Manuel
     

Diese Seite empfehlen