1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DVD anschauen auf G3 unter OS X - Ende der Fahnenstange?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Sirgigus, 04.01.06.

  1. Sirgigus

    Sirgigus Boskoop

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    40
    Hi!

    Wollte nur mal etwas loswerden. Habe mir von ca. 4 Monaten ein ibook g3 mit 700 Mhz gebraucht gekauft, den ersten Mac meines Lebens. War von Anfang an eigentlich schon begeistert, vor allem von den Features von OS X (hab 10.3.9 drauf).
    Leider wich meine Begeisterung allmählich, als ich mir einen externen firewire DVD-Brenner (LaCie) kaufte, um darauf auch DVDs schauen bzw. brennen zu können). Habe mir gedacht, sollte ja kein problem sein, denn man hört ja immer, dass ein PowerPC mind. 2 mal so schnell ist wie ein vergleichbarer x86 Prozessor. Das wären in meinem Fall also 1400 Mhz (700 Mhz G3).

    Wie ich feststellen muss, kann das aber nicht ganz richtig sein, denn trotz 640 Mb ram, 32 MB Radeon 7500 ist es nicht mal mehr möglich, eine ruckelfreie DVD-Wiedergabe auf meinem iBook, egal mit welchem Programm zu erhalten.

    Ich bin mir durchaus bewusst, dass ein G3 nicht mehr das Maß aller Dinge ist, aber ein ibook, welches von meinem Vorgänger im Juni 2003 neu gekauft wurde, sollte doch in der Lage sein, wenigstens eine DVD ordentlich wiederzugeben! Zumindest ich habe mir das vorher gedacht, und auch deshalb noch auf einen g3 vertraut. Will ja keine Videobearbeitung oder so machen, einfach nur DVD-Schauen!! :mad:

    Ein enttäuschter Applefan.
     
  2. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    AW: DVD anschauen auf G3 unter OS X - Ende der Fahnenstange?

    Das hast du doch alles schon hier erzählt.

    Und wenn ich "alle" Programme lese und sehe was du dort genannt hast, frage ich mich ob du den ganz normalen System-DVD-Player schon benutzt hast. Erwähnen tust du ihn jedenfalls nicht.
    Eigentlich sollte es kein Problem sein, auf einem G3 700 MHz eine DVD anzuschauen. Auf denen mit denen ich bisher zu tun hatte, ging das ohne Probleme. Aber am besten erstmal pauschal Apple die Schuld geben, obwohl man mit Hard- und Software von Drittherstellern arbeitet....

    Kopier dir den Kram auf die Festplatte, spiel den Video_TS-Ordner mit dem System-DVD-Player ab und wenn es dann immer noch nicht läuft, komm wieder und mecker weiter.

    Nur mein Klimpergeld.
     
  3. Sirgigus

    Sirgigus Boskoop

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    40
    AW: DVD anschauen auf G3 unter OS X - Ende der Fahnenstange?

    naja, nervt halt einfach, tut mir echt leid, das zu sagen, aber auf meinen "alten" PC kisten (Athlon 1200, etc.) war das nie ein problem. Egal mit welchem DVD-Player!!

    Außerdem kann man eh lesen, wer noch solche Probleme mit G3s hat.

    Ich merke schon, dass ich da offenbar einen Finger in die Wunde lege, aber auch konstruktive Kritik sollte doch möglich sein. Ich bin wirklich der letzte, der Apple schlecht macht, bin ja extra weg von dem Windowskram und auch froh darüber, aber wenn was nicht geht, sollte man nicht so tun, als wär eh alles ok. Das wäre in meinen Augen Heuchelei.
     
  4. weebee

    weebee Gast

    Re: AW: DVD anschauen auf G3 unter OS X - Ende der Fahnenstange?

    Auf 'nem G3/350 (BlueWhite) kann man mit der damals verbauten ATI Rage ohne Mpeg-Erweiterung unter OSX problemlos DVDs gucken. Dieser Mac ist halb so schnell wie deiner und die Grafikkarte leistet auch wesentlich weniger als deine. Ich vermute ein Problem mit dem externen Laufwerk.

    ps. An das Märchen mit dem doppelten Pozessortakt habe ich allerdings nie geglaubt. Manches geht unter OSX besser (Multitasking), manches ist aber auch zäher (GUI).
     
  5. Sirgigus

    Sirgigus Boskoop

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    40
    Also hats anscheinend doch etwas mit dem Laufwerk, ich werd mal schaun!

    Also sind meine Ängste unberechtigt, dass ein g3 zu langsam für DVDs ist :) !

    Danke jedenfalls für eure Hilfe!
     
  6. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Re: AW: DVD anschauen auf G3 unter OS X - Ende der Fahnenstange?

    Hab nen iBook G3 500 MHz - und da geht DVD-schauen (mit dem Apple DVD-Player) ebenso problemlos (jedoch sollten da schon im Hintergrund keine anderen Programme laufe/downloads oder so).

    Mit DVD's erstellen, wäre ich jedoch skeptisch, dass verlangt wirklich viel Prozessorleistung, und da bist du mit nem G3 (mangels Altivec und auch MHz) schlecht beraten.
     
  7. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    HI

    ich habe auch ein G3 iBook mit 700MHz und eine externes DVD Laufwerk. Mein iBook läuft mit Tiger und ich muss sagen ich habe keinerlei Probleme mit dem DVD schauen wenn ich es dann mal mache.
     
  8. Sirgigus

    Sirgigus Boskoop

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    40
    ... und als Programm nur den Apple DVD-Player?

    Ist dieser vielleicht besser für G3 optimiert als VLC?
     
  9. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Hallo,

    Allgemeine Performance-Probleme kommen auch oft, weil Leute die internen Harddisks so stark befüllen, dass das System nicht mehr richtig "atmen" kann.
    Besonders auf Notebook-Platten sollte immer ca. 20% der Kapazität frei sein.


    mfg pi26
     
  10. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Re: AW: DVD anschauen auf G3 unter OS X - Ende der Fahnenstange?

    Tust du ja nicht, weil das Problem sehr wahrscheinlich woanders liegt

    Da hast du natürlich Recht. Und ich denke es gibt auch genug zu kritisieren. Ich könnte hier z.B. Seiten damit füllen, wie unverschämt ich die Lizenz-Politik für Quicktime finde. Ich weiß zwar, dass Quicktime Pro ein mächtiges Werkzeug ist, welches sein Geld auch wert ist, finde es aber einfach nur dreist, einen Videoplayer, der auch noch fest in's System integriert ist, als Shareware beizufügen.
    Was würden wir uns hier das Maul zerreißen wenn Microsoft den Mediaplayer ohne Vollbildfunktion beifügen, und für eben diese Funktion extra Geld nehmen würde...

    Aber gut, das hat mit dem Thema nix mehr zu tun. Ansonsten nix für ungut... ;).
     
  11. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    ich hatte anfangs nicht den apple player weil ich noch mit dem 10.2 OSX unterwegs war und das gute iBook ja kein DVD Laufwerk hatte und so natürlich auch keinen Player.

    der VLC Player lief damals wie heute aber auch ohne Probleme
     
  12. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    der VLC-Player hat überraschenderweise ein arghes Problem mit meinem Dell 2005FPW! Das Widescreen bekommt ihm anscheinend nicht ;)
    Das Bild wird unansehnlich, so das man nichts mehr erkennt, verzeert und verschachtelt.

    MPlayer dagegen lief wunderbar.
    Dies nur so als kleine Info nebenher *g*
     
  13. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    Stimmt den gibt es ja auch noch versuch den doch mal. Den findest du hier
    http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/16623
     
  14. Sirgigus

    Sirgigus Boskoop

    Dabei seit:
    10.08.05
    Beiträge:
    40
    Habe sowohl VLC als auch Mplayer versucht, geht bei mir nie ohne ruckeln, schade. :(
    Interessant bei meinem externen DVD-Brenner ist auch, dass er zwar von iTunes erkannt wird und auch im system profiler ganz normal vorhanden ist (und das ohne patchburn!), aber ich über den finder trotzdem nicht brennen kann, nur mit dem mitgelieferten Toast-Programm.

    Ist das normal?
     

Diese Seite empfehlen