1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dual monitor unter OS X

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von amarok, 18.09.05.

  1. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich hätte mal ne Frage. Unter Windows kann ich mit dem kleinen Programm "UltraMon" meinen zweiten Monitor wunderbar verwenden weil die Fenster zusätze wie auf "Monitor 2 verschieben" oder ähnlich erhalten. Auch wenn man ein Fenster auf den zweiten Monitor verschiebt passt es sich wunderbar automatisch der größe nach an. Nix "rutscht raus" oder ähnliches.
    Ausserdem lassen sich mit dem Tool verschiedene Hintergrundbilder und Screensaver je Monitor verwenden. (Ohne dieses Tool sind zwei Monitore an ner Dose beknackt).

    Ich wüsst zugern ob's unter OS X diese "Fähigkeiten" eingebaut hat. Ob sich fenster automatisch anpassen usw. Oder ob es dort wenigstens ein vergleichbares Tool gibt (falles es nicht im Betriebssystem integriert ist.) Ein iBook als ersatz für den Heimrechner macht mit dem eingebauten Monitor only für mich keinen sinn.

    wäre super wenn mir hier jemand (am besten ein alter windows user der das Tool "UltraMon" kennt) helfen könnte.

    lg amarok
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Also, wenn ich unter OS X 10.4 an meinem PowerBook einen zweiten Bildschirm anschließe, kann ich an diesem unabhängig die Bildschirmauflösung verändern. Ich kann angeben, ob die Erweiterung links oder rechts von meinem PowerBook sein soll. Ich kann wählen, ob die zwei Bildschirme unten oder oben bündig sind.

    Auch das verschieben der Fenster funktioniert super. Aber warum soll sich das Fenster automatisch anpassen? An welche Größe?

    Das ganze funktioniert bei mir ohne fremde Hilfe, also direkt aus OS X raus.
     
  3. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Das iBook (zumindest mein altes iBook) kann nur den Bildschirm spiegeln. Mit einem Hack kann man das ändern. Ist dann genauso wie oben beschrieben.

    Ob die neuen iBooks das nun können, weiß ich nicht.
     
  4. michis0806

    michis0806 Adams Apfel

    Dabei seit:
    27.02.04
    Beiträge:
    511
    Prinzipiell kann MacOS selbstverständlich mehrere Monitore gleichzeitig ansprechen. Abhängig ist das lediglich von der verwendeten Graphikkarte bzw. von den "freigeschalteten" Features. Beim iBook/iMac kann appleseitig der externe Monitor nur im "Mirror"-Modus, also gleiches Bild wie das Display, verwendet werden. Hier gibt's aber Tools, die diese künstliche Sperre umgehen.

    Hintergrundbilder lassen sich AFAIK unterschiedliche setzen, Bildschirmschoner allerdings nicht...
     
  5. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    auf unterschiedliche bildschirmschohner kann ich im prinzip auch verzichten ;)

    um die sache mit der fenstergröße zu verdeutlichen:

    habe zum beispiel auf monitor 1 (1600*1200) ein (nicht maximiertes) fenster was allerdings fast den ganzen monitor ausfüllt.

    angenommen ich schiebe dieses Fenster nun auf Monitor 2 mit einer Auflösung von 1024*768. Fallen mir bei OSX nun oben und unten Teile des Fensters (aus dem Monitor) so dass ich zum beispiel nichtmehr an die Menüleisten komme? Oder verkleinert sich das Fenster, so dass es automatisch auf den zweiten Monitor passt? Oder gibt es ein Tool welches mir das unter OS X bereitstellt.

    (Wenns im Gravis Store nur mal nen Dual Monitor System gäbe =( ist aber auch schwer zu erklären was ich wissen will ^^)

    danke schonmal für eure Mühen.
     
  6. weebee

    weebee Gast

    Tja, da muss ich dich leider enttäuschen ;) Denn das kann der Mac schon seit 15 Jahren. Ohne Tools, ohne nervige Treiber und aufwändige Konfigurationen und das sogar noch wesentlich zuverlässiger als Windows (Ich kenne den Vergleich, da ich sowohl mit OSX als auch mit WinXP arbeite, alle mit mindestens zwei Monitoren).
     
  7. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    *up*

    -> ich weiß dass der mac mehrere monitore unterstützt. bitte lest euch nochmal den letzen post durch. ich hoffe es gibt hier jemand (vll einen ex-XP user ;) der mir helfen kann.
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,
    genau so. Aber Menüleisten gehen dir dabei garantiert nicht verloren, weil die Menübar immer oben fix am Monitor hängen - an welchem kannst einstellen.

    Und: ja das erste Mal hab ich das 1991 auf der Cebit an einem Quadra900 gesehen: interne Graka + 5x Nubus Erweiterungen gab 6 x 20" Monitore die eine Präsentationsfläche auf dem Apple Messestand. Sehr cool.

    Gruß Stefan
     
  9. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Unter OS X gibt es nicht "maximiert" wie in der WinWelt.
    Aber wenn Du ein Fenster vom großen auf den kleinen Monitor verschiebst, drückste kurz auf das + Zeichen oben links an dem Fenster und das Fenster "sucht sich" die optimale Größe, die es braucht um alles darstellen zu können. Diese Größe geht selbstverständlich nicht über die Größe des Monitors hinaus (kann aber von Hand über mehrere Monitore gezogen werden)
     
  10. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    ...das sollte doch kein Problem sein. Du gehst in deinen Gravis-Store und fragst, ob sie Dir 'nen zweiten Monitor an einen der Macs anschließen -> Systemeinstellungen -> Monitore und dann rumspielen und genießen...:p

    Der Screenshot ist übrigens nicht 'gebastelt'
     

    Anhänge:

  11. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    joa ich glaub ich frag mal bei gravis. die warn aber letztes mal nich sonderlich nett ;) sitzen irgendwie nen haufen nerds drinne (store in karlsruhe) aber vielleicht hab ich ja mal mehr glück.

    wie ist das mit den "maximierten" fenstern. warum gibt es soetwas nicht? oder wie hat es pacharo auf seinem screenshot dann geschafft die fenster auf maximal größe zu bekommen? (jaja scheiß windows angewohnheiten, da gehts mir wie als ich zum ersten mal den iPod in der hand hatte, überhaupt nix geblickt im ersten moment...jetzt liebe ich ihn ^^)
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Moin amrok,

    ich nutze ein PowerBook 15'' (1.280 x 854) mit externem 30'' (2.560 x 1.600) Display, soviel zu den hiesigen Gegebenheiten.

    Wenn ich ein Fenster (2.000 x 1.000) vom großen Monitor auf den kleinen schiebe, so führt dies dazu das Teile des Fensters im Off bzw. auf dem großen Monitor zu liegen kommen. Das macht aber nichts, die Titelzeile über die du das Fenster verschieben kannst bleibt immer sichtbar, da du die Maus nicht aus einem der Fenster raus bewegen kannst. Somit kannst du dir dein Fenster auch immer wiederholen. Wenn du nun auf dem kleinen Monitor in den Maximieren-Button des Fensters klickst, nimmt das Fenster, so dies nötig ist, die maximal mögliche Größe auf dem kleinen Monitor an. Der Maximieren-Button funktioniert bei MAC OS X IMHO etwas anders als unter Windows. Das Fenster bestimmt anhand des Inhalts, welche maximale Größe sinnvoll ist. Stellst du im Finder nur eine Spalte in der Spaltenansicht dar, so wird die maximale Breite auch nur so gewählt, das eben die sichtbaren Spalten dargestellt werden können. Manuell kannst du das Fenster viel größer machen, es enthält dann allerdings eben auch nur viel weiße Fläche.

    Ein automatische Größenanpassung passt nicht in das Konzept von Mac OS X. Woher soll der jeweils andere Monitor wissen, was du jetzt genau willst? Das kann nicht zuverlässig funktionieren.

    Hintergrundbilder kannst du für beide Monitore getrennt einstellen.

    Hauptbildschirm ist immer der, der die Menüleiste zeigt. In der Monitorkonfiguration kannst du das kleine Abbild der Menüleiste einfach auf den anderen Monitor schieben. Das Dock wechselt dann automatisch mit rüber. Momentan, ich bin unterwegs und der 30er ist nicht angeschlossen, daher ist also der interne Monitor Hauptbildschirm. Wenn ich im Büro den 30er anschließe, wechseln Menüleiste und Dock automatisch rüber. Der Finder merkt sich die Konfiguration für verschiedene Anschlussvarianten. Ein Neustart ist dafür nicht notwenig, ich mache das immer on the fly im angeschalteten Zustand, obwohl es anders empfohlen wird. Die Hintergrundbilder werden IMHO auch selbsttätig gewechselt.

    Der Screensaver läuft bei mir immer auf dem Hauptmonitor, der Zweitmonitor wird einfach auf schwarz gestellt. Mag sein, das es auch Screensaver gibt, die es anders machen.

    Mehrere Monitor (bis zu vier) werden IMHO schon seit Mac OS 7, also ca. ab 1991 unterstützt.


    Gruss KayHH
     
    amarok gefällt das.
  13. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wenn du eh nach Karlsruhe fährst (den Gravis dort mag ich auch nicht), schau doch mal bei CMC vorbei. Sind sehr sympatische Jungs dort.

    Ist von Gravis Richtung Norden hoch (die Reinhold-Frank-Straße immer weiter) und ein paar hundert Meter nach dem Mühlburger Tor auf der rechten Seite.
     
    amarok gefällt das.
  14. KayHH

    KayHH Gast

    Moin amrok,

    was mir gerade noch einfällt. Es gibt Programme, z.B. Adobe Photoshop die mit zwei Monitoren so ihre Probleme haben. Ist Photoshop mal auf einem 30er gelaufen, erscheinen einige Dialoge später auf einem kleineren Schirm im Off. Lösen lässt sich das Problem wohl nur durch das Löschen der PS-Voreinstellungen. Sehr ärgerlich wie ich finde, zumal ja gerade Programme wie PS schon seit Urzeiten im Zweimonitorbetrieb verwendet werden. Müsste mal ausprobieren was Exposé in diesem Fall mit der Dialogbox macht. Ich denke ich werde später mal berichten, muss jetzt aber leider den Hotspot verlassen.


    Gruss KayHH
     
  15. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Äh. Das ist aber kein spezielles Photoshop Problem. Nicht daß die Leute glauben, Photoshop wäre ungeeignet für 2 Monitore. Ich finde PS absolut geil mit 2 Monitoren. Habe so fast 4 Jahre mit gearbeitet (damals nur 5.5)

    Ich habe das Phänomen immer gemerkt, wenn sich damals ein Kollege meinen Monitor (ungefragt) geborgt hat. Alles wieder weg. Aber es gibt glaub einen Punkt in den Einstellungen der da heisst: alle Fenster wieder zurücksetzen (oder so ähnlich)
     
  16. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    (PS 8: Menue -> Fenster -> Palettenposition zurücksetzen) ;)
     
  17. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    Vielen dank @ KayHH.

    Mit deinem Post haben sich die meisten meiner Fragen beantwortet =) Ich denke ich werd mich an das "etwas andere" maximieren genauso gewöhnen wie an den iPod ;) und danke für den link zu CMC @ Herr Sin. Ich werde dort auf jedenfall vorbeischauen.

    lg amarok
     

Diese Seite empfehlen