1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DSL ohne Telekom?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von boehm, 19.06.06.

  1. boehm

    boehm Idared

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    27
    Hallo!

    Wir ziehen aufs Land und wollen dort nicht auf einen DSL Anschluss verzichten.

    Nun ist es leider so, dass werde Arcor noch Alice oder Versatel als unabhängige Anbieter dort ein Netz haben.

    Gibt es eine Möglichkeit an eine Flatrate zu kommen ohne als Basis dafür einen Telekom Anschluss zu haben?

    Vielen Dank!

    Gruß

    Jan
     
  2. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Warum nicht Telekom?
    Sieh es als Sachfrage, nicht als Glaubensfrage.
     
  3. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Außerdem kann man den Tarif von jemand anderem nehmen.
     
  4. boehm

    boehm Idared

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    27
    Warum nicht Telekom

    Wir sind damals von der Telekom weg, weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass in diesem Laden die Mitarbeiter unterschiedlich gebrieft werden. Der eine weiss nicht was der andere tut.

    Beispiel:

    Ich habe letzte Woche für meine Firma am Telefon einen neuen Anschluss beauftragt: ISDN mit DSL 2000 Flat. Eigentlich eine simple Sache. Einen Tag vor Installation der Dose durch die Telekom (Neubau) habe ich dort nocheinmal angerufen um zu erfahren wann der Techniker denn nun kommt. Am Telefon fragte man mich warum ich zu unserem ISDN Anschluss keinen DSL Anschluss wolle!??? (wir erinnern uns, den hatte ich beauftragt!!). Die Mitarbeiterin der Telekom hatte da wohl nicht alles erfasst.
    Der Techniker der dann zwischen 8 und 10 Uhr kommen sollte, bequemte sich dann mal so gegen 13.30 Uhr in unser Büro (er hatte meine Handy Nummer).

    Service und Leistung stimmen bei der Telekom einfach leider überhaupt nicht!
     
  5. boehm

    boehm Idared

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    27
    Jau und genau da gehts dann los!

    Von wem soll man den nehmen? Tcom selbst, 1und1, Strato, freenet...

    Da blicke ich leider nicht mehr durch (die Schweizer habens da echt gut, die haben wohl nur einen Anbieter).

    Hat jemand einen Anbieter Vergleich im Netz?
     
  6. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Erster Tipp: T-Com DSL ausschließlich online beantragen (aber mit Firefox, die Seiten sind so "optimiert", dass Safari bisweilen Schwierigkeiten hat). So vermeidest Du die kompetenten T-Com-Ratgeber und kannst Dich ganz ohne Zwischengequatsche auf die Hardware konzentrieren, die Du hinterher geworfen bekommst.

    Zweitens: T-Online ist keine schlechte Wahl, die Verfügbarkeit ausgezeichnet. Die T-Online-Software kannst Du ungeöffnet wegwerfen, Du brauchst sie nicht. 9,90 Euro im Monat ist vielleicht nicht das billigste Angebot, aber es ist ein verlässliches.

    Die Alternative ist Congster, quasi T-Online ohne Schnickschnack. Congster bietet Dir keine Mailadresse, keinen Speicherplatz, druckt Dir keine Visitenkarten, hat keine lustigen wöchentlichen Newsletter und geht auch nicht für Dich auf die Toilette. Es tut einfach nur das, was es soll: Dich ins Internet bringen. Auf T-Online-Leitungen. Auftrag und *sofortige* Freischaltung erfolgen online.

    Reine Sachaussage, keine Glaubensfrage, ich halte mich strikt an cws' Aussage oben. Hilfe gibt es bei Problemen im Netz bei Familie Google. Die Wahrscheinlichkeit, den T-Support bemühen zu müssen, ist gering.
    Andere Anbieter haben übrigens noch schlechteren Service.

    1+1, Strato und wie sie alle heißen, nutzen zumindest in ländlichen Gegenden auch nur T-Com-Leitungen. Da kannst Du auch gleich beim Original bleiben. Arcor und Versatel und Alice halten sich von der Landluft weitestgehend fern.

    Ebenso unwahrscheinlich ist das von T-Com unabhängige QSC auf dem Lande. Die erste Wahl als T-Com-Alternative.
     
  7. needmilk

    needmilk Gast

    AOL bietet seit kurzem auch sein eigenes DSL-Netzwerk. Damit lässt sich bequem alles bei AOL bezahlen. Ich z.B. bezahle für die Flatrate 10€ und ca. 20€ für den DSL-Anschluss. Dieses Geld geht dann an AOL und nicht, wie vor einige Monate getrennt zu Telekom (Anschluss) und Tarif (AOL).

    Außerdem kostet die Flatrate bei AOL nur noch 4,99€. Weitere Informationen findest du hier. :)
     
  8. Altron

    Altron Gast

    Ich hab am Wochenende 1&1 Vertrag abgeschlossen, 16,99€ der Anschluss(1000kbit/s), 4,99€ die Flatrate, aber erst nach 6 Monaten(WM-Special "sie sind einer von 50 zufällig ausgewählten...").
    Dann kommen noch knapp 60€ für Anschluss und 50€ für das Dsl-Modem mit Printserver, VoIp für Analog und Isdn Endgeräte.
    Und was noch wichtig war, keine VoIp-Flat sonder Zeitabrechnung 1Cent/min.
    Bei der Telekom war ich auch anfangs Stammkunden, aber bei DSL-Bestellung stand im Internet 1000kbit mit Modem für ich glaub es waren 29€, Onlinebestellung funktionierte aber nicht.
    -Ich, angerufen so und so, bla, bla, bla,...
    -geht nicht, 100€, nur mit 2000kbit gibt's das Modem für den Preis,
    -ich, meinet wegen,
    -sie können aber nur 364kbit kriegen,
    -ich, ok dann bezahl ich eben im Monat die 3€ mehr und krieg dafür das Modem,
    -das geht nicht,:mad:
    Bei Arcor gab's das Modem für 29€;)
    Und die Moral von der Geschicht, bei der Telekom bleibt man, ob man will, oder nicht.
    Ich wurde danach wegen Kündigung der T-Online Wählverbindung natürlich angerufen, warum ich den Kündigen wollte, und sogar der hat's verstanden:-x.
    Bei Arcor ging mir letztens der Service allerdings auch auf den Wecker, ich schrieb eine E-Mail, nach dem ich das Formular nach ca. 3h fand;),
    das sie Prüfen sollten, ab die Bandbreite inzwischen höhergeschaltet werden könnten, das ich anstatt 2000MB gerne die Flatrate hätte, und eine direkte E-Mailadresse vom Support. Nach 2 Wochen kam ein Brief mit Werbeflyern.
    Naja, und jetzt eben 1&1, vor allem wegen des VoIp Tarifs und dem leicht gemachten Wechsel.
     
  9. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Ich bin wegen des Service an einem Standort wieder von arcor weg.
    Es fängt damit an, dass ich Telefonrechnungen nur auf das arcor-mailkonto bekomme, das scheint gottgegeben. Leider kann ich das nicht abrufen. Ja das liegt an mir, aber ich habe auch kein Interesse daran mir ein Konto zu konfigurieren, das ich nicht will. Außerdem ist das so unhandlich, dass ich es nicht verstanden habe.

    Dann bieten sie für Sachreklamationen und alles andere eine 01805er Rufnummer, in der ich für teures Geld Musik höre, um dann nach etwa 5 Minuten rauszufliegen.
    Dann kann ich auch bei der Telkom bleiben, da gehe ich den netten Mädels im T-Punkt auf die Nerven. Bringt auch nichts, ist aber netter :)
     
  10. antonio_mo

    antonio_mo Gast

    Hallo,

    also ich habe gerade solch ein Problem, dass ich auf dem Land wohne und jetzt T-DSL via Satellit beantragt habe (ich bezahle für die Installation garnichts, da ich ein Büroraum miete und es mir bereitgestellt wird), aber ich habe heute erfahren dass für die Systemvorausetzung ein PC nötig ist und ich eine extra Hardware kaufen muss.
    http://www.tkr.de/support/f10/index.html
    Nennt sich »F-10 Satellitenmodem«, nur weiss ich nicht ob das so einfach geht, da ich bei der Telekom mich für einen 90 Freistundentraif entschieden habe, aber für diese Extra-Hardware immer in Verbindung mit einer »Onlinenutzungsgebühr« verbunden ist.
    Aber ich warte bin Montag ab da rufe ich die Firma an und weiss dann mehr.

    Oder hat jemand hier eine andere Alternative?

    Antonio
     
  11. Altron

    Altron Gast

    Hallo,
    Ich habe hier noch ein Astranet lite Vertrag(512kbit/s flat) bis zum 12.12.06 und ein F10 Satmodem, für 50€ kannst du es haben(mit Vertrag, wenn du nur an dem Modem interessiert bist, kann ich es dir auch einzeln verkaufen, liegt hier eh nur rum).
    Ich hatte mich sehr gründlich davon überzeugt, das es die nächsten zwei Jahre kein T-DSL geben wird, und was war, nach drei Monaten war es verfügbar:mad::-c.
    Systemvoraussetzung kannst du vergessen, das Modem heisst deshalb F10Modem, weil man F10 im Browser eingeben muss, um es zu konfigurieren;)(ist also Betriebssystem unabhängig).
     
  12. sven75

    sven75 Gast

    Als Anbieter für DSL ohne Telefonanschluß kann ich QSC empfehlen.
    Dort bekommt man eine DSL-Leitung mit 2MBit für 39€ im Monat.

    Mit VOIP-Flat für 9€ kannste dann auch darüber kostenlos ins Festnetz telefonieren.
    Ist aber nur was für Leute, die keine Bandbreiten-Junkies sind ! *gg*
     

Diese Seite empfehlen